Das sollten Sie bei der Spurverbreiterung unbedingt beachten

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Das sollten Sie bei der Spurverbreiterung unbedingt beachten

Die Sicherheit im Straßenverkehr ist das A und O beim Autofahren. Legen Sie daher bei der Spurverbreiterung vor allem Wert darauf, dass Ihr Wagen in seinem Fahrverhalten nicht eingeschränkt wird. Ein genaues Arbeiten ist beim Umbau von großer Bedeutung. Das sollten Sie bei der Spurverbreiterung unbedingt beachten.

  

Die Vorteile der Spurverbreiterung

Wenn Sie die Spur Ihres Autos verbreitern, verringert sich dadurch die Seitenneigung. Das erhöht die Stabilität des Fahrzeugs, der Wagen liegt besser auf der Straße. Durch eine Spurverbreiterung sorgen Sie außerdem für einen Hingucker im Straßenverkehr. Die sportliche Optik verändert das Erscheinungsbild des Wagens.

  

Legen Sie Wert auf geprüftes Material und Sicherheit

Für eine Spurverbreiterung müssen Sie zunächst sicherstellen, dass Ihr Auto die passenden Felgen hat. Achten Sie zudem darauf, bei der Montage nur geprüftes Werkzeug und einwandfreies Material zu verwenden. Außerdem ist dringend ein geeigneter Montageplatz zu empfehlen. Geschultes Fachpersonal kann Ihnen die Arbeit erleichtern. Wichtig ist, dass sich während der Montage keine Personen im Inneren des Fahrzeugs befinden. Prüfen Sie außerdem, ob das Auto festgestellt ist: Ziehen Sie die Handbremse an und legen Sie den ersten Gang ein.

  

Beachten Sie die Vorgaben zur Spurverbreiterung

Zwar dürfen die Reifen nach der Montage etwas herausstehen, jedoch lautet die Vorgabe, dass das Profil überdeckt sein muss. Dies ist beim Einbau der Distanzscheibe zu beachten. Diese Scheiben müssen Sie mit langen Schrauben sicher befestigen. Legen Sie auch Wert darauf, dass die Reifen nicht am Kotflügel schleifen. Justieren Sie in diesem Fall die Lenkeinstellungen neu und verändern Sie den Einschlag. Danach ist allerdings mit einem veränderten Wendekreis zu rechnen.

  

Lassen Sie die Änderungen eintragen

Wenn die Montage abgeschlossen ist, müssen Sie das neue Modell vom TÜV abnehmen lassen. Sollten Sie bei der Arbeit nur Material verwendet haben, für das eine Allgemeine Betriebserlaubnis vorliegt, ist kein neuer Eintrag nötig. Ist dies nicht der Fall, müssen die Veränderungen an Ihrem Wagen abgenommen und eingetragen werden.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden