Das sollte in keiner Hausbar fehlen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Das sollte in keiner Hausbar fehlen

Sie ist der Inbegriff gepflegter Trinkkultur: die Hausbar. Seit Jahrzehnten in deutschen Haushalten etabliert, steht die Hausbar für Gastfreundlichkeit und Trinkgenuss. Es ist doch auch eine feine Sache, wenn man seinen Gästen Cocktails und Longdrinks anbieten kann, die Zu Hause noch besser schmecken als in der Bar nebenan. Im Gegensatz zur landläufigen Meinung braucht man für eine Hausbar kein riesiges Sammelsurium an Flaschen und Spirituosen. Wir sagen Ihnen, was aber auf keinen Fall fehlen darf.

 

Platz schaffen - die Grundlage für eine perfekte Hausbar

Bevor Sie sich daran machen, Cocktails zu mixen oder Getränke zu besorgen, sollten Sie einen geeigneten Platz schaffen, an dem Sie Ihre Hausbar aufbauen können. In vielen Schrankwänden ist ein sogenanntes "Barfach" enthalten, meist mit einer Klapptür, die als Arbeitsfläche dienen kann. Es gibt aber auch eigens für diesen Anlass vorgesehene Minibars und Theken, die genügend Platz für Gläser und Flaschen bieten. Auch Barwagen in verschiedenen Designs machen sich gut im Wohn- oder Esszimmer. Wenn Sie genügend Raum dafür haben, können Sie auch aus einem Regal und einem davor platzierten schmalen Tisch eine Barkonsole schaffen. Im Regal selbst weisen Sie dann jeweils einen Platz Gläsern, Flaschen und Utensilien zu.

 

Das Werkzeug - ein guter Drink mit wenigen Handgriffen

Um perfekte Longdrinks oder Cocktails mischen und servieren zu können, benötigen Sie zusätzlich einige Werkzeuge und Utensilien. Der Shaker stellt dabei das wichtigste Hilfsmittel dar. Hier empfiehlt sich ein Boston-Shaker, da er auch von Profis weltweit genutzt wird. Zusätzlich benötigen Sie ein Barsieb, den sogenannten "Strainer". Er hilft Ihnen, Cocktails sauber abzugießen und das Eis zurückzuhalten. Besonders, wenn Sie im Mixen von Cocktails noch Anfänger oder sich bei den zu verwendenden Mengen an Flüssigkeiten unsicher sind, ist ein Messbecher praktisch und hilfreich. Zusätzlich benötigen Sie Rührstäbchen, Barlöffel, einen Eisbehälter mit einer Eiszange sowie ein Schneidebrett und ein kleines Messer zum Zerteilen von Früchten.

 

Die Spirituosen und Getränke - Qualität im Glas

Das Wichtigste in jeder Hausbar ist die Auswahl der Getränke. Achten Sie auf eine gute Qualität der Spirituosen, denn je besser und hochwertiger sie sind, desto besser werden Ihre Drinks am Ende schmecken. Eine Grundauswahl stellen folgende Spirituosen und Alkoholika dar: Gin, Wodka, Scotch, Bourbon, Cointreau, Campari, weißer und brauner Rum, hochprozentiger Rum, Tequila, Vermouth rot und weiß, Aromatic Bitter und Champagner bzw. Sekt. Diese Grundausstattung genügt, um über 100 Cocktails und unzählige Longdrinks herzustellen. Und falls Sie die Getränke nicht alle selbst bezahlen möchten, haben wir noch einen kleinen Tipp: Veranstalten Sie doch eine erste "Bar-Party", zu der jeder Ihrer Gäste eine Flasche der oben aufgeführten Alkoholika mitbringt. Nicht zu vergessen sind außerdem die alkoholfreien Zutaten: Wasser, Tonic Water, Limonaden, Grenadine, Cola und Soda. Besorgen Sie sich zudem noch schöne Gläser: Tumbler-Becher, Caipirinha-Gläser, Sektflöten und Weingläser. Schon ist Ihre ganz eigene Bar perfekt. Bei eBay finden Sie neben dieser Grundausstattung außerdem hilfreiche Bücher und Rezeptesammlungen, die Ihren Abend unter Freunden zu einem ganz besonderen Anlass machen. Hinzukommend zu Spirituosen und Getränken können Sie bei eBay unterschiedliche Sorten von hochwertigem Tabak kaufen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden