Das sollte beim Online-Einkauf von Papier für das Büro beachtet werden

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Das sollte beim Online-Einkauf von Papier für das Büro beachtet werden

So finden Sie die optimalen Papiersorten für Ihr Büro

Es gibt wohl kaum ein anderes Produkt, das in einem Büro in so großen Mengen verbraucht wird wie Papier. Denn auch wenn das geflügelte Wort vom „papierlosen Büro“ auch in aller Munde sein mag, liegt dessen Zeitalter wohl noch in weiter Ferne. Sicher, die modernen Medien – allen voran E-Mails und elektronische Memos – haben einen sehr hohen Stellenwert eingenommen. Doch ganz ohne Papier geht es einfach nicht. Soll es ja auch gar nicht, denn Papier ist schließlich auch ein wunderbares Material. Es ist oft ein gutes Gefühl, eine gedruckte Information in Händen zu halten. Zudem kommt beispielsweise bei Kunden sehr gut an, wenn man ein ausführliches Angebot in gedruckter Form übergibt und nicht einfach mal so per E-Mail „rüberschickt“. Der Mix aus allen verfügbaren Medien ist es eben, der ein modernes Büro erfolgreich macht. Damit Sie immer die richtige Papiersorte für Ihren aktuellen Bedarf erhalten, bietet Ihnen eBay immer viele Möglichkeiten, Papier in den unterschiedlichsten Varianten zu finden und zu kaufen.

Der Anlass bestimmt die Papiersorte

Wie in so vielen Bereichen gilt auch bei der Papiersorte, dass jederzeit eine individuelle Wahl getroffen werden muss. Je nachdem, was Sie drucken möchten und wie hoch die Auflage sein soll, wählen Sie die Art des Papiers aus. Dies gilt gerade dann, wenn Sie Druckerzeugnisse einzeln oder in sehr kleinen Auflagen drucken möchten. Typische Büroanwendungen, in denen Sie Papier und Papierprodukte benötigen, sind beispielsweise der Druck von Etiketten oder der Druck eines Serienbriefes, der an viele Empfänger gehen soll. Ebenso kommt es vor, dass Sie einzelne Bilder in guter Qualität ausdrucken oder dass Sie ein Handout für das nächste Meeting herstellen möchten. Schon bei diesen wenigen Beispielen fällt auf, dass unterschiedliche Papiersorgen ins Spiel kommen. So gibt es beispielsweise spezielle Bögen mit vorgefertigten Etiketten auf selbstklebendem Papier, beim Serienbrief werden Sie sich sicher für ein 80- oder 90-Gramm-Papier entscheiden und für den Fotodruck kommt vermutlich ein Glossy-Papier zum Einsatz. Neben diesen Eigenschaften spielen auch weitere praktische Überlegungen eine Rolle bei der Papierauswahl. So sollten Sie beispielsweise bedenken, dass man einen zweiseitigen Brief nur dann relativ preisgünstig versenden kann, wenn die beiden Seiten zusammen nicht mehr als 20 Gramm wiegen – denn hier liegt die Grenze zum nächsthöheren Portobetrag. Ein Papier mit einem Gewicht von 160 Gramm pro Quadratmeter wäre hier nicht nur ungewöhnlich, sondern wohl auch aus Kostengründen fehl am Platze.

Was welcher Drucker braucht: Technik und Papiersorten

Welche Art von Drucker besitzen Sie? Ist es ein Tintenstrahldrucker für Ihren Einzelarbeitsplatz? Handelt es sich um einen großen Netzwerkdrucker, den die ganze Abteilung nutzt und der neben dem reinen Drucken auch noch viele weitere Funktionalitäten anbietet und z.B. Ihre Handouts direkt heftet? Eines ist sicher: Es ist von enormer Bedeutung für die richtige Papierauswahl, die Bedienungsanleitung des Druckers zu lesen oder sich vom zuständigen Mitarbeiter aus dem Technikbereich die notwendigen Informationen zu beschaffen. Zwar können gerade bei einem größeren Drucker oft mehrere unterschiedliche Papiersorten verarbeitet werden, aber z.B. nicht alle Sorten in allen Papierfächern. Bei Druckern mit Sonderfunktionen können z.B. auch manche Papiergewichte im Duplexverfahren (also beidseitig) bedruckt werden, wieder andere können nach dem drucken automatisch geheftet werden etc. In der Regel gibt es aber auch hier Grenzen für das Papiergewicht. Bedenken Sie bitte, dass eine Fehlbedienung eines so sensiblen Gerätes auch zu Schäden an demselben führen kann. Ein sehr starkes Papier, das in das falsche Fach eingelegt ist, muss nicht zwingend eine Schaden zur Folge haben – doch wenn dauerhaft schwere Papiere in den falschen Einzug geraten, sind Probleme wie Papierstaus oder ähnliches vorprogrammiert. Informieren Sie sich daher vorab und treffen Sie dann Ihre Wahl – bei eBay erhalten Sie dann z.B. Ihre Drucker- und Kopierpapiere in vielen Varianten.

Papiersorten und Besonderheiten, Vor- und Nachteile

Papier – sieht das nicht immer gleich aus? Auch wenn es auf den ersten Blick vielleicht so scheinen mag, als ob die Unterschiede gering sind, ein Papierexperte könnte Ihnen sicherlich stundenlange Vorträge über die Varianten und Möglichkeiten der Papierherstellung und -beschaffenheit berichten. Im Folgenden erhalten Sie einen kleinen Einblick in die Welt der Papiersorten und erfahren auch einiges über deren Besonderheiten sowie eventuelle Vor- und Nachteile. Eine gute Basis, um Ihre Papierwahl bei eBay auf einer guten Informationsbasis zu treffen.

Welche Produktarten gibt es bei den Papiersorten?

Wenn Sie sich nach den verschiedenen Produktarten im Bereich der Papiere erkundigen, werden Sie feststellen, dass hier der gute alte Spruch „nomen est omen“ gilt. Denn die Produktart wird in der Regel nach dem Verwendungszweck benannt.

Kopierpapiere, eine Standard-Papiersorte

So gibt es spezielle sogenannte Kopierpapiere, deren Beschaffenheit ideal für das Anfertigen von Kopien ist. Bei einem Kopierpapier können Sie davon ausgehen, dass es von den gängigen Druckertypen gut verarbeitet werden kann – und zwar sowohl von Laserdruckern als auch von Inkjet-Druckern. Selbstverständlich sollten Sie wie bereits erwähnt immer die Anleitung des Druckers im Blick behalten und auch die Angaben zum Kopierpapier selbst lesen. In der Regel ist dort angegeben, für welche Druckerart es geeignet ist. Kopierpapier wiegt meist 80 oder 90 g pro Quadratmeter und ist ein absolutes Standardprodukt für jedes Büro. Kopien gelingen damit genauso gut wie Serienbriefe oder einfache Handouts. Dieser „Standardcharakter“ kann sowohl als Vorteil als auch als Nachteil gesehen werden – abhängig vom Einsatzbereich. So leistet es im Alltag gute Dienste zu einem relativ günstigen Preis, könnte aber bei wichtigen Gelegenheiten als zu wenig hochwertig angesehen werden.

Für Ihren kleinen Schreibtischdrucker: Inkjet-Papiere

Inkjetpapiere sind – auch hier sagt es der Name bereits – für Inkjetdrucker bzw. Tintenstrahldrucker konzipiert und auf deren Anforderungen ausgerichtet. Standard-Inkjetpapiere wiegen (ähnlich wie Kopierpapiere) zwischen 80 und 100 g/qm. Darüber hinaus sind gerade für Tintenstrahldrucker sehr viele besondere Papiervarianten erhältlich, beispielsweise solche zum Druck von Fotos, für den Transferdruck auf Tassen oder T-Shirts oder auch für Visitenkarten oder Compliment-Cards.

Brilliant, diese Fotopapiere

Fotopapier ist ein Druckmedium, das sich noch immer wachsender Beliebtheit erfreut. Kein Wunder, denn heute ermöglicht so wie jedes Handy oder Smartphone hochwertig Fotoaufnahmen und die Digitalfotografie hat sich flächendeckend durchgesetzt. Wer ein Foto doch einmal in gedruckter Form benötigt, druckt es ganz einfach selbst aus. Dies gilt heute für Privatanwender ebenso wie für den geschäftlichen Bereich. Auch Fotopapiere sind in unterschiedlichen Grammaturen zu haben. Sie zeichnen über eine perfekte Eignung für den Fotodruck aus und bringen die Farben Ihrer Bilder zum Strahlen, ob nun im Hochglanzmodus oder in einer matten Variante. Ein Nachteil an Fotopapieren ist der im Vergleich zu Kopier- oder Standardinkjetpapieren höhere Preis. Dieser wird in der Regel aber durch das beeindruckende Druckergebnis wieder aufgewogen.

Etiketten und mehr

Der Papiersorten wären noch einige zu nennen, denn einige Hersteller haben sich darauf spezialisiert, gerade für den Officebereich immer mehr spezialisierter Produkte auf den Markt zu bringen. Dazu gehören selbstverständlich Etiketten in den unterschiedlichsten Größen und auch mit unterschiedlichen Grundfarben. Vom Ordnerrückenetikett bis zum wiederablösbaren Label für Gläser und Flaschen ist hier alles zu haben. Darüber hinaus gibt es beispielsweise Spezialpapiere für das Bedrucken von T-Shirts. Gerade bei Unternehmen, die im grafischen Bereich tätig sind oder die ab und an einzelne Shirts für Mitarbeiter mit einem Aktionsaufdruck versehen möchten, kann auch diese Papiersorte relevant sein. Auch hier gilt: Einzelne Exemplare oder Mini-Auflagen kann man in der Regel gut selbst drucken. Bei eBay gibt es die passenden Papiervarianten dafür.

Die Wahl der Papiersorte nach Formaten

Sie haben eine Papiersorte gefunden, die Ihnen zusagt und beispielsweise den Glanz verspricht, der Ihre Ausdrucke zieren soll? Dann gilt es nur noch, das passende Format zu wählen. Eine wichtige Eigenschaft, die man beim Kauf bzw. Ersteigern unbedingt beachten muss. Denn das schönste Papier nützt nichts, wenn es nicht in Ihren Drucker passt. Achten Sie also bitte darauf, sich beispielsweise für DIN A3-Papier oder für DIN A4-Papier zu entscheiden. Darüber hinaus können manche Officedrucker auch das Format A3+ verarbeiten, das etwas größer ist als das normale A-3-Format. Das Bedrucken kleinerer Formate wie z.B. A5 ist oft bei Desktopdruckern über den Einzelblatteinzug möglich. Auch hier hilft wieder der Blick in die Bedienungsanleitung.

Was glänzt denn da so schön? Papiersorten und ihre Beschaffenheit

Papier kann matt oder glatt sein, es ganz glänzen oder schimmern. Und es kann noch vieles mehr. Die häufigsten Office-Papiervarianten hinsichtlich der Beschaffenheit sind das matte und das seidenmatte Papier sowie das glänzende Papier. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile, die je nach Einsatzbereich abgewogen werden müssen. So macht ein Hochglanzpapier oft einen guten und brillanten Eindruck, wenn ein Bild gut dargestellt werden soll. Allerdings ist es „anfälliger“ für Verschmutzungen und kann schon durch einen Fingerabdruck etwas weniger hochwertig erscheinen. Ein mattes oder seidenmattes Papier nimmt solche Berührungen nicht so übel, setzt allerdings die Fotos nicht ganz so gut in Szene. Es ist vor allem für Textdokumente oder Grafiken perfekt. Bei eBay finden Sie sowohl matte als auch glänzende Papiervarianten.

Das Papiergewicht oder die Grammatur: Was passt wozu?

Last, but not least, seien hier ein paar Worte zur sogenannten Papiergrammatur gestattet. Laien wissen mit einer Bezeichnung wie „80-Gramm-Papier“ oft wenig anzufangen. Die Erklärung ist gar nicht so schwierig, denn hier handelt es sich nicht etwa um eine Papiersorte, bei der ein Blatt in einer Standardgröße wie A4 genau 80 Gramm wiegt. Es ist vielmehr ein Papier, bei dem ein Quadratmeter 80 Gramm wiegt. Das Gewicht einer einzelnen Seite kann entsprechend errechnet werden. Bei eBay finden Sie unter anderem Papier und Folien bis zu einem Gewicht von 80 g/qm und Papier und Folien mit einem Gewicht zwischen 110 und 140 g/m2. Diese beiden Grammaturen decken bereits die am häufigsten in einem Büro benötigten Bereiche ab.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden