Das sind die coolsten und besten Bond-Autos

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Geschrieben von evo-magazine
(Quelle: Igor Chyzhov, Fotolia)
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
(Quelle: Igor Chyzhov, Fotolia)

Spätestens seit James Bond wissen wir, dass Spione die coolsten Autos fahren. Dabei handelt sich nicht um irgendwelche schicken Fahrzeuge, sondern um Hightech-Vehikels mit jeder Menge Schnickschnack an Bord. Wir stellen Dir die besten Bond-Autos vor.
Der BMW 750 iL aus Der Morgen stirbt nie
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Der BMW 750 iL aus Der Morgen stirbt nie

BMW 750iL – Der Morgen stirbt nie

Nicht ein englisches, sondern ein deutsches Auto hat die James-Bond-Ära von Pierce Brosnan geprägt. Auch wenn der 7er BMW nicht gerade einem typischen Sportwagen gleicht, hat diese Luxuslimousine einige Tricks an Bord. Die Szene im Parkhaus bei " Der Morgen stirbt nie" ist ein Paradebeispiel dafür, mit wie vielen raffinierten Gadgets Q ein Fahrzeug ausrüsten kann.
Abgesehen von der coolen Art, wie Bond sein Auto vom Rücksitz aus übers Handy steuert, gibt es viele weitere beeindruckende Features – vom künstlichen Nebel über Raketen bis hin zu wiederaufblasbaren Reifen ist alles im 750iL, was das Herz eines jeden Geheimagenten höher schlagen lässt. Optisch ist es vielleicht nicht das Auto, das sich Kinder als Poster in ihre Zimmer hängen würden, von der "Innenausstattung" weist es aber sicherlich mit das größte Potenzial auf.
Der Aston Martin Vanquish aus Stirb an einem anderen Tag
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Der Aston Martin Vanquish aus Stirb an einem anderen Tag

Aston Martin Vanquish – Stirb an einem anderen Tag

In Pierce Brosnan letztem Einsatz als Bond tauscht er die Schlüssel seines BMW gegen die eines Aston Martin. Und was für einen. Der Aston Martin Vanquish sollte das Ende einer Ära für das Unternehmen einläuten. Es war der bis dato letzte handgefertigte Aston Martin, der das Werk in Newport Pagnell verließ. Für viele ist dieses britische Modell der letzte große Aston überhaupt.
Aber nicht die besondere Geschichte um den Aston Martin Vanquish machte den Wagen zu etwas ganz Besonderem, sondern die Tatsache, dass er sich unsichtbar machen konnte. John Cleese brachte es in humoristischer Weise auf den Punkt: "Aston Martin nennt das Model Vanquish, wir nennen es Vanish." (zu Deutsch: Verschwinden)
Das "Verschwinden" ist nicht das einzige Extra im Auto. Schleudersitz, Torpedos, Maschinengewehre, Schrotflinten und Zielverfolgung hinterlassen bei einer wilden Verfolgungsjagd mit einem Jaguar XKR einen bleibenden Eindruck. "Stirb an einem anderen Tag" mag nicht die beste Mission in der Geschichte von James Bond sein, aus Sicht des Autos gehört dieser Film aber zu den Highlights.
Der Aston Martin DB10 aus Spectre
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Der Aston Martin DB10 aus Spectre

Aston Martin DB10 – Spectre

Daniel Craigs vierter Auftritt als James Bond war ein aus Autosicht ganz besonderer. Das Spezielle dabei war nämlich, dass das Auto extra für ihn entwickelt wurde. Denn den Aston Martin DB10 existiert in Wirklichkeit gar nicht. Der Wagen wurde nur für James Bond entworfen und genauso für den Film gebaut, wie es Q für Bond getan hätte.
Außerdem ist der DB10 einfach vom Design her wunderschön. Basierend auf dem Modell Vantage hat er den gleichen 4,7-Liter V8-Motor, allerdings einen längeren Radstand. Die superschlanken Linien lassen den Vantage im Vergleich zum DB10 ziemlich alt aussehen. Und das will etwas heißen. Schließlich ist der Vantage ein echter Hingucker. Wie bei "Stirb an einem anderen Tag" kommt es auch bei "Spectre" zu einem Duell mit einem Jaguar. Das Modell C-X75 ist ebenfalls ein traumhaftes Auto, das aber leider nie in Produktion gegangen ist. Für Dich wäre es vermutlich schwer, sich zwischen dem Aston und dem Jaguar zu entscheiden. Aber aus finanziellen Gründen wirst Du in diese Bredouille wohl eh niemals kommen.
Der Lotus Esprit S1  aus Der Spion, der mich liebte
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Der Lotus Esprit S1 aus Der Spion, der mich liebte

Lotus Esprit S1 – Der Spion, der mich liebte

" Der Spion, der mich liebte" ist ein großartiger Bond-Film. Er hat alle Zutaten, die einen guten Spionage-Film ausmachen – exotische Drehorte, einen gemeinen Bösewicht mit einem verrückten Plan, ein explosives Finale und das Wichtigste: unglaubliche Verfolgungsjagden.
In diesem Film kommt eines der besten Bond-Autos aller Zeiten vor, der Lotus Esprit S1. Der Sound ist genauso beeindruckend wie seine Optik. Insbesondere dann, wenn er durch steile kurvige Straßen von Motorrädern, die mit Torpedos ausgestattet sind, verfolgt wird. Aber diese wilde Verfolgungsjagd ist nicht das, was das Auto zu etwas ganz Besonderem macht.
Nachdem sich Bond den Motorrädern und anderen lästigen Verfolgern entledigt hat, wird er von einem Hubschrauber – gesteuert von Caroline Munro – verfolgt, der natürlich auch Maschinengewehre an Bord hat. Und was macht Bond? Er fährt kurzerhand zu einer Anlegestelle und taucht ins Wasser ab, woraufhin sich sein Lotus in eine Art U-Boot verwandelt.
Als U-Boot zeigt der Lotus erst sein wahres Potenzial, zum Beispiel Raketen, Torpedos und Minen. Mit diesen integrierten Waffen kümmert sich Bond um den Helikopter und hat auch im Unterwasser-Kampf nützliche Optionen – dank Q.
Abgesehen davon, dass das Super-Auto während der Dreharbeiten am Set das ein oder andere Mal kaputt ging, ist der weiße Lotus Esprit S1 eines der großartigsten Bond-Autos überhaupt, wenn nicht sogar das beste Auto, das jemals über die Leinwand flimmerte.
Der Aston Martin DB5 aus Goldfinger
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Der Aston Martin DB5 aus Goldfinger

Aston Martin DB5 – Goldfinger

Beim Gedanken an James Bond und Autos kommt man am Aston Martin DB5 definitiv nicht vorbei. Genau dieser Wagen aus dem Klassiker " Goldfinger" zeigt, wozu Q bei der Ausrüstung eines Autos in der Lage ist.
Panzerglas, kugelsicheres Schutzschild am Heck, Maschinengewehre in der Frontpartie, Räder mit rotierenden Klingen, umklappbare Nummernschilder, auf Knopfdruck spritzendes Öl und natürlich der obligatorische Schleudersitz – in "Goldfinger" verwendet Bond so ziemlich jede Funktion des Autos.
Den DB5 zeichnet auch aus, dass er in verschiedenen Bond-Filmen von diversen Darstellern zum Einsatz kommt – ob Sean Connery in " Feuerball" oder Pierce Brosnan in " Goldeneye". Daniel Craig schreibt in den Filmen " Casino Royal" und in " Skyfall" ebenfalls Geschichte mit dem Aston Martin DB5.
Dieses Auto ist eines der schönsten, das jemals gebaut wurde. Das ist es, was den DB5 zu einer Ikone werden lässt. Wohl jeder – ob Bond-Fan oder nicht – hätte ein solches Traumauto gerne in seiner Garage stehen. Wir haben viele spezielle Fahrzeuge in unzähligen Filmen gesehen, aber keines kann James Bonds DB5 auch nur annähernd das Wasser reichen.

Geschrieben von  evo-magazine
Schlagwörter:

James Bond

Filme

Autos

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden