Das neue NOKIA 6290, erste Eindrücke...

Aufrufe 15 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ich möchte mich hier weniger über die technischen Daten auslassen, diese kann jeder auf der Homepage von NOKIA selbst nachlesen. Ich will auf die Dinge eingehen, die in keiner Beschreibung stehen, die ich aber trotzdem als wichtig erachte. Beim ersten "In die Hand nehmen" fällt auf, dass das NOKIA 6290 gut verarbeitet ist. Über Geschmack lässt sich bekantlich streiten, ich finde, dass das Gerät zumindest optisch kein Hingucker ist. Das hat Samsung bereits mit dem SGH-E700 besser hingebracht. Aber alle Elemente wie Taster und Akkudeckel sitzen fest und wirken sehr robust. Am oberen! Rand des Handys sind zwei Klappen. Eine für die Stromversorgung und eine für ein Headset (2,5 mm Klinke). Die Klappen sind nur an einem Stück Kunststoff befestigt der jedesmal gebogen wird, wenn das Ladegerät oder ein Headset eingesteckt wird. Es bleibt abzuwarten, wann die erste Klappe einfach abbricht. Interessanterweise sind die Klappen für den Mini-USB-Anschluss und die Micro-SD-Karte (keine im Lieferumfang) an kleinen Scharnieren befestigt (es geht also auch besser). Nach dem Öffnen fällt die sehr gut verarbeitet Tastatur auf. Die Tasten sind groß, weiß hintergrundbeleuchtet und verfügen über einen ordentlichen Druckpunkt. Das Hauptdisplay ist so hell, dass auch im Freien bei Sonne alles gut sichtbar bleibt. Der Schwerpunkt des offenen Handys liegt erfreulicherweise im unteren Bereich, so dass das Gerät auch geöffnet auf dem Tisch liegen bleiben kann und es sehr gut in der Hand liegt. Über die Software gibt es wenig zu sagen. Jeder der bereits mal ein Symbian 60 Gerät bedient hat, weiß, wie hervorragend die Oberfläche ist. Erfreulicherweise gehören die langen Verzögerungen durch einen langsamen Prozessor der Vergangenheit an. Über den Menüpunkt "Download" kann einige Software kostenfrei nachgeladen werden: 9 zusätzliche Themen, 2 Spiele (Golf und Casino), F-Secure Antivirus (Testversion für 2 Monate), u.v.m. Jedoch sollte ein Datentarif vorhanden sein. Alle möglichen kostenlosen Downloads benötigten fast 9 MB. Der neue Bluetooth-Standard sorgt für eine schnelle Synchronisation mit dem PC (aktuelle 2.0 Bluetooth-Technik im PC vorausgesetzt). Der Abgleich mit Outlook (bis 2007) funktioniert gewohnt perfekt und einfach. Sehr erfreulich, der intergrierte MP3-Player. Musik kann nach Genre, Alben, Interpreten sortiert werden. Beim Abspielen hört man bei leisen Passagen ein leichtes Grundrauschen, der Klang ist aber ansonsten sehr gut. Das 6290 hat eine 2,5 mm Klinkenbuchse. Zum Anschluss von besseren Kopfhörern ist also ein Adapter fällig oder das Headset HS-81 mit Sennheiser-Kopfhörer (EVK: 49,00 Euro). Allerdings klingt das mitgelieferte Stereo-Headset ganz passabel. Auch die allgemeine Sprachqualität ist gut. Das Außendisplay ist leider nur ein passiv-LCD (schlechter Betrachtungswinkel, ziemlich dunkel), verfügt aber über eine ordentliche Auflösung. Die drei Tasten sind fest belegt mit Titelauswahl, Muikplayer und Radio. Diese Belegung kann offensichtlich nicht geändert werden. Wenn eine SMS empfangen wird, kann diese über das Außendisplay gelesen werden. Zum Scrollen werden die Lautstärketasten rechts am Gerät verwendet. Auch verpasste Anrufe können so angezeigt werden. Witzig ist auch die Funktion, sich Mails und SMS vom Handy vorlesen zu lassen. Nach dem Download der deutschen Stimme funktioniert das sehr gut. Vorher schon kurz erwähnt, der Mini-USB-Anschluss. Dieser ist genormt. Es braucht kein spezielles Datenkabel mehr (auch wenn NOKIA natürlich ein solches anbietet). Jedes USB-Kabel mit Mini-Stecker kann verwendet werden. Vielleicht noch was Wichtiges: Ich konnte mit einer Akkuladung fast einen Tag spielen (ohne Telefonat). Mein gesamter erster Eindruck: Technisch hervorragendes Handy mit umfangreichen Funktionen, sehr robust, durch die großen Tasten auch für ältere Menschen geeignet, jedoch vom Design eher eine Enttäuschung (Schönheit liegt eben im Auge des Betrachters). 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden