Das neue Bewertungssystem - im höchsten Grade absurd!

Aufrufe 19 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo, liebe Ebayer!

Ich schicke voraus, daß ich sowohl privater Verkäufer als auch Käufer bei ebay bin.


Früher war alles ausgeglichen, was Bewertungen anging. Sowohl Käufer als auch Verkäufer gaben nach einem Kauf oder einer Ersteigerung entweder positive, neutrale oder negative Bewertungen ab. Man konnte dadurch an der Prozentzahl der positiven Bewertungen schon im Vorfeld sehen, wie man seinen (möglichen) Geschäftspartner einzuschätzen hatte. Bei 100 % positiven Bewertungen und langer ebay-Zugehörigkeit konnte man davon ausgehen, dass dieser Ebayer vertrauenswürdig und seriös war.

Gut, es gab auch manchmal sogenannte Rachebewertungen. D. h. hatte ein Käufer zu Recht wegen mangelhafter Ware eine negative oder neutrale Bewertung abgegeben, so folgte schon mal GELEGENTLICH (obwohl unbegründet) vom Verkäufer eine negative Bewertung hinterher. Stellte sich heraus, dass diese Rachebewertung eindeutig als solche anzusehen war, so konnte ebay nach Antrag und Prüfung beide Bewertungen löschen.

Irgendwann wurde dieses System geändert, und seitdem können Verkäufer grundsätzlich IN KEINEM FALL mehr negative Bewertungen für Käufer abgeben. Als Grund sind mögliche Rachebewertungen genannt.

Ich habe kürzlich als Verkäufer folgenden Fall erlebt: Ein Ebayer, der erst seit etwa 3 Wochen bei ebay angemeldet war, ersteigerte und kaufte am laufenden Band, ohne sich um die Bezahlung zu kümmern. Ich gehörte zunächst zu 15 Verkäufern, die auf ihr Geld warteten. Sah man sich das Bewertungsprofil dieses Nur-Käufers an, so hatte er 100 % positive Bewertungen. Die außer mir noch weiteren bis dahin 14 "geprellten" Verkäufer gaben alle eine positive Bewertung ab, allerdings mit dem Text: "Spaßbieter, bezahlt nicht!" oder: "Wann fliegt dieser Mensch endlich raus, warte noch auf mein Geld!" oder "Ich bin Fall Nr. Sowieso, dreimal negativ" usw. Das ging so am laufenden Band. Alle hatten es ebay gemeldet, ich als 15. ebenso. Es wurden immer mehr geprellte Verkäufer, die Zahl stieg bis auf 30 an! Der windige Ebayer sammelte aber immer noch weiter positive Bewertungspunkte, da negative nicht möglich waren, stand also weiterhin bei 100 % positiv.

Absurd und paradox? Finde ich auch. Aber wirklich vor kurzem so geschehen. Erst nach ca. 1 Monat war dieses ebay-Mitglied dann "nicht mehr bei ebay angemeldet". Reichlich lange,  sicher nicht nur nach meiner Meinung!

Ich finde das jetzige Bewertungssystem bei ebay denkbar ungerecht, ärgerlich und auch nicht logisch. Jedenfalls haben die VERKÄUFER bei ebay somit, ob privat oder gewerblich, deutlich das Nachsehen gegenüber den reinen Käufern. Kann doch nicht sein, dass mit zweierlei Maß gemessen wird.

Für Ihre Aufmerksamkeit herzlichen Dank!


WENN DIESER RATGEBER FÜR SIE HILFREICH WAR, RUHIG AUF JA KLICKEN! DANKE!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden