Das neue BEWERTUNGSSYSTEM - Für Käufer erklärt

Aufrufe 73 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Seit 22. Mai 2008 gibt es ein neues Bewertungssytem auf Ebay

 

Gravierendste Änderung: Verkäufer können Käufer nur noch positiv bewerten, Käufer dagegen können Verkäufer negativ, neutral und positiv bewerten. Gleichzeitig wurde die Möglichkeit abgeschafft Bewertungen wieder zurückzuziehen.

Ebay hat durch diverse Aktionen die Käufer auf diese neue Bewertungstaktik hingewiesen. U.a. wurden Paypal Gutscheine als "Belohnung" für von Käufern abgegeben negativ-Bewertungen verteilt. Denn die Käufer haben dadurch eine "kleine Wiedergutmachung" für ihre schlechte Erfahrung erhalten. Dann wird in Einblendungen und Newslettern der Kunde darauf vorbereitet und hingewiesen daß eine abgegebene negativ-Bewertung keine Konsequenzen mehr für den Käufer hat. FALSCH!

 

KUNDEN MÜSSEN VERANTWORTUNGSVOLLER MIT BEWERTUNGEN UMGEHEN

Der Kunde sollte nur bei extremen Fällen negativ geben und neutral komplett auslassen. Denn die neutrale hat ihre Bedeutung verloren. Da kann man dann gleich negativ geben. Werden unwahre oder beleidigende Aussagen gemacht kann der Verkäufer den Kunden verklagen und eine RICHTERLICHE ANORDNUNG erwirken. Das kann schnell teuer werden. Beleidigungen können zudem auch zur ANZEIGE bei der POLIZEI gebracht werden. Richterliche Anordnungen muß Ebay umsetzen und so kann die Bewertung doch noch gestrichen werden. Das kann aber schnell einige Hundert Euro kosten. Für den Käufer, sollte er verurteilt werden.

Da viele Kunden nun leider exzessiv negativ oder neutral wegen kleinster Unstimmigkeiten bewerten gibt es ein neues Problem. Käufer sollten wissen daß die Verkäufer Prozente bei der Bewertung nun rückwirkend berechnet wurden und neutrale als negative Bewertungen zählen. De facto gibt es also nur noch negative und positive Bewertungen. Daher sind die Prozentzahlen für viele Powerseller und Verkäufer stark gefallen. Verkäufer werden auch erpressbarer, jedoch ist eine Löschung der Bewertung im nachhinein durch Ebay nur in Extremfällen möglich, aus unserer Erfahrung ist selbst bei einem extremen Fall keine Löschung durch Ebay möglich. Dann bleibt dem Verkäufer nur noch die oben angesprochene richterliche Anordnung.

Kritiken sollten per Email geklärt werden, nicht per Bewertung. Kleinigkeiten kann man in den Detaillierten Bewertungen genügend darstellen, die Hauptbewertung sollte wahr sein und bedacht formuliert sein.

Und zuletzt: Um ein faires Verhalten auf dem Marktplatz Ebay zu gewährleisten sollte sich jeder in die andere Seite hineinversetzen können und tolerant und rücksichtsvoll agieren. Dann macht einkaufen auch wieder Spaß. Den Frußt bitte rauslassen, das bringt nur Ärger.

Kritik des Autors:

Sogar Kunden die nicht bezahlt haben dürfen bewerten (Stand 19-06-08). Also kann ein Kunde der nicht bezahlt hat auch negativ oder neutral bewerten und sogar Artikelbeschreibung (obwohl er keinen Artikel erhalten hat um den Maßstab anzusetzen), Lieferzeit (obwohl er nie einen Artikel erhalten hat) und Versandpreis (obwohl er nie die Leistung der Verpackung und der Qualitätskontrolle einschätzen kann) bewerten. Das ist unlogisch und einseitig nachteilig für jeden Verkäufer.

Nachtrag (3-12-2008): Nach neuestem Stand dürfen Käufer ihre abgegebene Bewertung wieder bearbeiten bzw. löschen, wenn sie aus versehen abgegeben wurde, oder das Problem gelöst wurde. Leider funktioniert dieses bis heute nicht und Ebay kann diese Funktion anscheinend nicht zum laufen bringen.

War das für Sie informativ? Dann bitte unten kurz JA klicken. Vielen Dank!

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden