Das müssen Sie beachten, wenn Sie Spannungswandler fest einbauen

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Das müssen Sie beachten, wenn Sie Spannungswandler fest einbauen

Sind Sie begeisterter Wohnmobilfahrer oder Camper und benötigen auch unterwegs Strom für den Betrieb von Kaffeemaschine, Laptop oder Wasserkocher? Möchten Sie draußen in der freien Natur, fernab vom Stromnetz, aufregende Abenteuer erleben und trotzdem jederzeit den Akku Ihres Smartphones im Wohnmobil oder Auto aufladen? Dann benötigen Sie einen Spannungswandler.

  

Spannungswandler wandeln 12 Volt Gleichstrom in 230 Volt Wechselstrom

Mit einem Spannungswandler, der auch Inverter oder Wechselrichter genannt wird, können Sie unterwegs Strom aus 12 Volt Aufbaubatterie oder Autobatterie beziehen und in 230 Volt Wechselspannung umwandeln. Dadurch ist der Betrieb der verschiedensten Elektrogeräte wie Lampen, Föhne, Rasierer oder Fernseher möglich. Hierfür wird der Spannungswandler, je nach Modell, entweder am Zigarettenanzünder des Fahrzeugs oder per Klemmen an die Batterie angeschlossen.

  

Spannungswandler – die Auswahl ist abhängig vom Betrieb

12-Volt-Wechselrichter gibt es vom handlichen USB-Spannungswandler bis hin zu großen Geräten, die fest verbaut werden. Kleinere Spannungswandler, die in der Regel über den Zigarettenanzünder betrieben werden, eignen sich zum Laden von Akkus von Smartphones und MP3-Playern. Sie verfügen in der Regel über einen USB-Anschluss. Inverter für den Festeinbau im Fahrzeug sind für den Betrieb von größeren Geräten, die eine höhere Stromspannung benötigen, geeignet. Mit ihnen können Sie sogar Ihre Lieblingskaffeesorte aus Ihrer eigenen Kaffeemaschine beziehen.

  

Die Merkmale der Einbau-Spannungswandler

Große Spannungswandler verfügen über verschiedene Sicherheitsmerkmale, die eine sichere Nutzung ermöglichen. Sie haben einen Überhitzungsschutz und sind in der Regel mit einem Batteriewächter ausgestattet. Der verbaute Überlastungs- und Kurzschlussschutz sichert das Stromnetz Ihres Fahrzeugs. Dadurch können Sie Strom beziehen, ohne Angst haben zu müssen, dass die Fahrzeugbatterie überlastet oder leergesaugt wird. Für den Betrieb von Hi-Fi-Anlage und Fernseher sollten Sie sich für einen Sinus-Wechselrichter entscheiden. Er bietet eine stabile 230-Volt-Spannung und verhindert Stromschwankungen. Denn insbesondere empfindliche Elektrogeräte reagieren auf Spannungsschwankungen mit Störungen.

  

Das müssen Sie beim Einbauen beachten

Größere Wechselrichter können schnell heiß werden. Zwar besitzen sie Ventilatoren und Lüfter, doch um den ordnungsgemäßen Betrieb zu gewährleisten, müssen Sie dafür Sorge tragen, dass der Spannungswandler gut hinterlüftet wird. Daher darf der Inverter niemals zugebaut werden. Außerdem ist zu bedenken, dass er selbst eine gewisse Hitze entwickelt.

Insbesondere bei Hochlast laufen die Ventilatoren und Lüfter auf voller Stufe und sind daher eine Lärmquelle – bedenken Sie auch dies bei der Wahl des Einbauorts.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber