Das macht eine gute Trachten-Lederhose für Damen aus

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
eBay-Einkaufsratgeber: Das macht eine gute Trachten-Lederhose für Damen aus

Lederhosen für Damen – Das Must-have für Trachten-Fans

Lederhosen sind mehr als Beinkleider: Sie werden international als typisch deutsch wahrgenommen und nicht nur in Bayern – ihrer Ursprungsregion – getragen. Mittlerweile tragen nicht mehr nur die „Buam“ Lederhosen, sondern auch für Damen gibt es eine große Auswahl an diesen Modellen. Sie weisen in Bezug auf das verwendete Material, den Schnitt und die stilistische Gestaltung Unterschiede auf, sodass Sie bei der Suche nach einer Damenhose aus Leder im Trachtenstil zwischen einer Vielzahl an Modellen Ihre Wahl treffen können.

Lederhosen für Sie – das passende Modell auswählen

Sie sollten bei der Auswahl Ihrer neuen Damen-Lederhose darauf achten, dass das Modell Ihre individuellen Anforderungen erfüllt. Es gibt zum Beispiel Hosen, die sich durch die besonders hochwertige Verarbeitung und strapazierfähiges Leder auszeichnen und sich für alltagstaugliche Outfits mit traditionellem Charme eignen. Oder sind Sie auf der Suche nach einem aufwendig gestalteten Modell für festliche Anlässe? Sie können aus einer Vielzahl an Lederhosen ein Modell auswählen, das Ihre persönlichen Anforderungen erfüllt.

Hosen aus Leder – das Material macht den Unterschied

Lederhosen bestehen zwar aus dem Naturmaterial Leder, es gibt diesbezüglich jedoch wesentliche Unterschiede. Bevor Sie sich für den Kauf einer Hose entscheiden, gilt es die Vor- und Nachteile der verschiedenen Materialvarianten gegeneinander abzuwägen.

Echtes Leder und Kunstleder

Sie finden bei der Suche nach einer Lederhose aus echtem Leder Modelle, die aus Glatt- oder Veloursleder gefertigt wurden. Glattleder bietet den Vorteil, dass es aufgrund der geglätteten Oberfläche leichter zu reinigen ist als Wildleder. Letzteres ist vor allem wegen seiner weichen und griffigen Oberflächenstruktur beliebt. Bei starker Beanspruchung kann es jedoch relativ schnell zu Abnutzungserscheinungen kommen. Die Lederhosen sind vor allem wegen ihres bequemen Sitzes beliebt, denn wenn Sie sie häufig tragen werden, passen sie sich Ihren Körperformen an. Vor dem ersten Tragen ist es sinnvoll, die Lederhose zu imprägnieren. Außerdem gilt es, darauf zu achten, dass das Leder nicht austrocknet und brüchig wird. Als Alternative zu Hosen aus echtem Leder werden Ihnen auch Modelle aus Kunstleder angeboten. Diese sind in der Regel preisgünstiger. Es gilt jedoch zu bedenken, dass sich eine Hose aus Kunstleder meist nicht anpasst und nicht so strapazierfähig ist wie die Modelle aus Echtleder.

Lederhosen in vielfältigen Schnitten

Bei der Auswahl Ihrer neuen Lederhose gibt es viel zu beachten. Auf den ersten Blick unterscheiden sich die Modelle, die Ihnen zur Auswahl stehen, in Bezug auf ihren Schnitt. Bevor Sie sich für eine Hose aus Leder entscheiden, sollten Sie die Größe der angebotenen Modelle prüfen und gegebenenfalls nachmessen. Vor allem die Taillenweite und die Beinlänge sind für einen guten Sitz wichtig.

Hosen nach historischen Vorbildern: Kurze Hosen und Kniebundhosen

Schon seit Jahrhunderten werden in Süddeutschland und Österreich Lederhosen getragen. Es waren vor allem zwei Arten weit verbreitet: Kurze Hosen kamen vor allem im Alltag zum Einsatz, denn sie ermöglichen Bewegungsfreiheit. Die längeren Kniebundhosen dagegen waren eher als Festtagshosen gedacht und wurden beispielsweise zum sonntäglichen Kirchgang, zu Hochzeiten oder Volksfesten aus dem Schrank geholt. Auch heute können Sie sich für die oberschenkellangen Hosen oder die Kniebundhosen entscheiden.

Von lang bis mini – ausgefallene Trachten-Hosen aus Leder

Außerdem stehen Ihnen weitere Modelle zur Verfügung. Es werden Ihnen zum Beispiel lange Hosen aus Leder angeboten, die vor allem in der kalten Jahreszeit praktisch sind. Für Modemutige gibt es auch Lederhosen im Hotpants-Style. Diese besonders kurzen Lederhosen werden vor allem zu festlichen Anlässen getragen wie zum Beispiel dem international bekannten Oktoberfest in München oder anderen Volks- und Stadtfesten. Bei diesen Modellen handelt es sich um moderne Interpretationen der klassischen bayrischen Lederhose.

Latz, Träger und Querriegel – typische Details der Lederhosen

Viele Lederhosen im Trachtenstil sind mit den regionaltypischen Hosenträgern und einem Querriegel ausgestattet. Dieser Schnitt sorgt nicht nur für die typische Optik, sondern auch für hohen Tragekomfort: Die Hosenträger geben dem Beinkleid Halt und der Querriegel verhindert das Verrutschen der Träger. Ein weiteres Merkmal der Lederhose ist das sogenannte „Hosentürl“. So wird der Hosenlatz bezeichnet, den auch viele Modelle aus dem Bereich der Damenmode aufweisen. Es gibt jedoch auch Hosen, die mit einem herkömmlichen Reißverschluss und einem Knopf am Hosenbund zu schließen sind.

Details der Kniebundhosen

Wenn Sie sich für eine Kniebundhose aus Leder entscheiden, sollten Sie Ihr Augenmerk auf die Knieabschlüsse legen. Es gibt Hosen, die an dieser Stelle mit einer Schnürung versehen sind, sodass sich die Weite des Bundes individuell an den Umfang des jeweiligen Beines anpassen lässt. Andere Modelle dagegen lassen sich nicht regulieren oder verfügen über eine Knopfleiste, mit deren Hilfe Sie eine mehrstufige Anpassung vornehmen können.

Lederhosen mit den typischen Messertaschen

Lederhosen sind in der Regel mit mehreren Hosentaschen ausgestattet. Zwei Vordertaschen und Gesäßtaschen sind bei vielen der Modelle vorhanden. Des Weiteren zeichnen sich die traditionellen Hosen durch eine Besonderheit in Bezug auf die Taschen aus: Viele von ihnen verfügen an einer Außenseite des Beines über eine kleine Messertasche. In dieser findet traditionellerweise der „Nicker“ – das Jagdmesser – Platz, sodass Sie es stets zur Hand haben. Wenn Sie eine Lederhose kaufen möchte, die stilecht ist und den historischen Vorlagen möglichst nahkommt, bietet sich eine solche Hose mit praktischer Messertasche an.

Verschiedene Looks mit Trachten-Lederhosen – von schlicht bis aufwendig

Neben dem Material und dem Schnitt spielt auch die stilistische Gestaltung einer Lederhose eine große Rolle bei der Kaufentscheidung. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass Sie sich darüber Gedanken machen, mit welchen Blusen, Westen oder Jacken Sie Ihre neue Hose kombinieren möchten. Sie können sich zum Beispiel für ein schlichtes Modell entscheiden oder auf ein extravagantes und detailreiches Stück setzen, das der Hingucker Ihres Trachten-Outfits sein wird.

Beliebte Motive für Trachten-Lederhosen

Da Lederhosen heutzutage hauptsächlich im festlichen Ambiente getragen werden, gibt es eine Vielzahl an reich verzierten Modellen. Bei ihnen finden Sie zahlreiche Motive, die eng mit der Geschichte und der regionalen Herkunft der Trachtenhose verbunden sind. Ein Großteil der Motive stammt aus der alpinen Pflanzen- und Tierwelt. Beliebt ist zum Beispiel die Edelweiß-Blüte, denn sie steht für Liebeszauber und –beweis und ist außerdem das Symbol zahlreicher alpiner Organisationen. Auch Steinböcke und Gamsen sind oft als Motive auf Lederhosen zu finden, häufig in Verbindung mit Eichenlaub und weiteren floralen Ornamenten. Da Trachtenmode für Frauen als der Inbegriff von Weiblichkeit gilt, erfreuen sich auch romantische Motive, wie zum Beispiel Herzen, großer Beliebtheit.

Lederhosen in vielfältigen Farben

Dem Material entsprechend gibt es Lederhosen vorwiegend in Schwarz-, Braun- und Beigetönen. Diese Modelle zählen zu den Klassikern der Trachtenmode und lassen sich vielfältig kombinieren. Wer eine ausgefallene Optik bevorzugt, kann eine Lederhose in ungewöhnlicher Farbgebung auswählen. Vor allem modern geschnittene Modelle, wie besonders kurze Hosen, werden in verschiedenen Farben angeboten. Ihnen stehen zum Beispiel Modelle in Rot und Violett zur Auswahl. Sollten Sie zu diesen Farbtönen greifen gilt es, die übrigen Kleidungsstücke und die Accessoires für Ihr Outfit im Trachten-Stil auf die Hosenfarbe abzustimmen, damit ein harmonischer Gesamteindruck entsteht.

Aufwendige Gestaltung mit Stickereien, Borten und Applikationen

Viele Trachtenhosen aus Leder sind mit Applikationen versehen, die die Natur- und Heimatverbundenheit der Trägerin zum Ausdruck bringen. Die Schmuckelemente bestehen beispielsweise aus Filz oder auch aus Leder und sind oftmals mit Ziernähten auf der Hose fixiert. Neben Applikationen weisen zahlreiche Lederhosen auch aufwendige Stickereien auf und sind mit Borten und Bordüren verziert. Bei einer traditionell geschnittenen Lederhose ist vor allem der Hosenlatz mit Ornamenten versehen. Modelle, die eher dem modernen Design entsprechend gestaltet sind, können zum Beispiel auch auf den Gesäßtaschen mit auffälligen Stickereien versehen sein, die als Blickfang dienen.

Optische Highlights an den Hosenbeinen

Wenn Sie eine Lederhose mit femininem Touch ihr Eigen nennen möchten, stehen Ihnen Modelle mit einem Eyecatcher am Hosenbein zur Verfügung: Lederhosen, aus deren Hosenbeinen zarte Spitze „lugt“. Dieses Design ist auf die Optik der traditionellen bayrischen Dirndl zurückzuführen, denn bei ihnen sorgt der überlange Unterrock für den schmalen, sichtbaren Spitzensaum. Eine Lederhose mit Spitze verbindet die zarte Eleganz der regionaltypischen Trachtenkleider mit dem robusten Charme der Lederhosen. Wenn Sie Abwechslung mögen, sollten Sie darauf achten, ob die Spitzenkante abnehmbar ist, denn auch solche Modelle werden Ihnen zum Kauf angeboten.

Die Knöpfe der Lederhosen

Die Knöpfe sind bei einer Damen-Lederhose in der Regel am Hosenbund, am Latz und gegebenenfalls auch am Kniebund positioniert. Neben der praktischen Funktion prägen sie den Stil des Kleidungsstückes entscheidend und sollten daher in die Kaufentscheidung einbezogen werden.

Metallknöpfe mit regionaltypischen Motiven

Ein Teil der Lederhosen ist mit Knöpfen aus Metall ausgestattet. Sie zeichnen sich vor allem durch ihre Strapazierfähigkeit aus. Außerdem sind sie in zahlreichen unterschiedlichen Designs zu haben. Besonders häufig gibt es Trachtenknöpfe aus Metall mit Edelweiß- oder Tiermotiven. Sie finden jedoch auch Modelle in Münz-Optik oder mit dem Konterfei einer Persönlichkeit von regionaler oder überregionaler Bedeutung. Die Metall-Knöpfe gibt es sowohl in Antik-Optik als auch als polierte Schmuckstücke mit edlem Glanz.

Knöpfe aus Hirschhorn oder Kunststoff

Bevorzugen Sie Lederhosen, bei denen auch die Knöpfe aus einem natürlichen Material bestehen? Dann bieten sich Ihnen die Modelle mit Hirschhorn-Knöpfen an. Diese werden bereits seit Jahrhunderten bei der Herstellung bayrischer Trachtenmode eingesetzt und erfreuen sich großer Beliebtheit. Ein Knopf aus Hirschhorn zeichnet sich nicht nur durch Strapazierfähigkeit und Widerstandsfähigkeit aus, sondern ein jedes Stück aus diesem Material ist einzigartig. Letzteres gilt nicht für Trachtenknöpfe in Hirschhorn-Optik, die aus Kunststoff hergestellt sind. Auch sie gelten als stabil und werden bei zahlreichen Lederhosen eingesetzt. An Lederhosen im extravagant modernen Design können Sie auch farbige Knöpfe aus Kunststoff finden, zum Beispiel in romantischer Herzform. Diese sind das Highlight an einer Lederhose und ziehen alle Blicke auf sich.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden