Das kleine Schwarze-klassisch und edel gestylt

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Das kleine Schwarze klassisch und edel gestylt

Bereits Stilikonen wie Audrey Hepburn entschieden sich für diesen Stilklassiker: das kleine Schwarze. Seit fast einhundert Jahren zählt das kleine schwarze Cocktailkleid zu den stilbildenden Klassikern der Damenmode und ist damit eine wahre Ikone der Fashionwelt. Angeregt wurde die modische Karriere des kleinen schwarzen Kleides dabei wie viele weitere Styles von der Grande Dame der Mode – Madame Coco Chanel.
 

Stilklassiker für jede Frau: das kleine Schwarze als Fashion-Statement

Als das „kleine Schwarze“ werden knielange Etui- oder Cocktailkleider in unterschiedlichen Stilvarianten bezeichnet. Das kleine Schwarze ist eine Ikone der Damenmode und begeistert als universell tragbarer Stilklassiker für jeden Anlass. Egal, ob Sie nach einem eleganten Kleid passend zum Blazer für das Büro oder nach einem Cocktail-Dress für High Heels suchen: Mit einem kleinen Schwarzen sind Sie immer perfekt gekleidet.

 

Die Geschichte des kleinen Schwarzen

Auch wenn die Urheberschaft nicht eindeutig geklärt ist, war es die französische Designerin Coco Chanel, die das kleine schwarze Kleid 1926 erstmals in der „Vogue“ vorstellte. Zu dieser Zeit brachen knielange schwarze Kleider in der Farbe einer Dienstbotentracht mit allen modischen Konventionen. Zu der Popularität des kleinen Schwarzen trug in den 1950er Jahren insbesondere der Filmstar Audrey Hepburn bei, deren Look in „Frühstück bei Tiffany“ mit einem Kleid von Givenchy bis heute kopiert wird. Das kleine Schwarze kehrte in den 1980er Jahren auf die Modebühne zurück und kleidete Ende der 1990er die vier Stilikonen dieser Generation: Carrie, Miranda, Charlotte und Samantha in „Sex and the City“. Als Fashion-Klassiker ist das kleine Schwarze bis heute aktuell und durchläuft dabei in jeder Saison die aktuellen Stile der Modewelt mit akzentuierten Schultern bis zu Schlösschen.

 

So stylen Sie das kleine Schwarze stilsicher

Das kleine Schwarze eignet sich als Modeklassiker für jeden Anlass. Im Büro überzeugen elegante Etuikleider kombiniert mit einem Blazer und Pumps. Als Partykleid darf das kleine Schwarze mehr Dekolleté zeigen und passt besonders gut zu modischen High Heels. Das kleine Schwarze ist ein klassisches Abendkleid für Cocktail-Events mit dem Dress Code „Black Tie“: Herren tragen Smoking und ihre Begleiterinnen gerne ein knielanges Dress. Das kleine schwarze Abendkleid lässt sich mit allen Accessoires und Farben kombinieren, nur flache Schuhe und allzu lässige Begleiter wie Strickjacken sind tabu.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden