Das alte Ladakh Clemens KUBY s Buddhismus Trilogie I

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Clemens Kuby s Buddhismujs Trilogie Teil I: das alte Ladakh

Die Ladakhis, hoch oben im, West-Himalaya, haben mit ihrem Glauben an den tantrischen Buddhismus eine starke Verbindung zu den psychischen Energien der Götter und Dämonen. Vom Geshe, einem metaphysioschen Professor, sagen die Leute im Tal, daß er fleigen könne, wenn er wolle. Aber Magie anzuwenden ist für den Buddhisten unmoralisch. Dennoch verfüjhrt ein junger Mann die Frau seiner Begierde mit magischen Kräften. In atemberaubender Landschaft unter kristallklarem blauen Himmel entfaltet sich ein Leben im Einklang mit dem Universum, getragen von einem uralten Bewußtsein. Der Film wurde zu einem der erfoglreichsten Dokumentarfilme im deutschen Kino. Wir lernen Ladakhis kennen, die noch keinen Kontakt zur Zivilisation hatten. Der Film zeigt die buddhistische Kultur, wie sie in Tibet, vor der chinesischen Invasion, bestanden hat. Das Alte  Ladakh wurde zum Kulttfilm,w eil erdas Herz öffnet und den Geist staunen läßt. Gewinne der Deutschen Filmpreises 1987.

Der Film verlangt keine Vorkenntnisse . des tibetischen Buddhismus, wer schon in Ladakh war und sich mit tibetischem Buddhismus befaßt hat, wird in diesem Film noch einiges Neues erfahren.                                                                                                                                                               DVD PAL Dauer 86 Min Clemens Kuby Filoms 1985    

                           



Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden