Das Wichtigste beim Kauf von Aufklebern & Folien für das Auto

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Das Wichtigste beim Kauf von Aufklebern & Folien für das Auto

Tipps für den Kauf von Aufklebern & Tönungsfolien

Gestalten Sie Ihr Fahrzeug individuell! Wer beim Stichwort Autoaufkleber nur an Elche und die Ferieninsel Sylt denkt, kennt nur einen kleinen Teil des Angebots an Aufklebern für Fahrzeuge. Tatsächlich erhalten Sie bei diversen Händlern eine Vielzahl von Autoaufklebern in allen Designs, mit denen Sie Ihr Fahrzeug vielseitig gestalten können.
Neben Auto Aufklebern für das Heck oder die Frontscheibe zählen Folien zu den beliebtesten Gestaltungsobjekten für Autos: Tönen Sie Ihre Scheiben preisgünstig mit einer Tönungsfolie. Mit Tönungsfolien reduzieren Sie auch die Blendung im hinteren Bereich des Fahrzeugs und schützen die Ladefläche Ihres Kombis vor neugierigen Blicken, wenn Sie beispielsweise Waren transportieren.
Scheibenfolien sind nicht nur in der Tuningszene beliebt, sondern eignen sich vielseitig zur persönlichen Gestaltung des Fahrzeugs. Verwenden Sie individuelle Fahrzeugaufkleber zudem für Ihr Firmenfahrzeug und gestalten Sie Ihr Auto mit einem Firmenaufkleber, der immer, wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind, Werbung für Sie macht.

1. Autoaufkleber gestern und heute: nostalgische Aufkleber und moderne Foliendesigns

Die Geschichte der Autoaufkleber beginnt in den 1970er und 1980er-Jahren. Viele können sich bestimmt noch an die typischen Familienmotive als Autoaufkleber aus dieser Zeit erinnern. Zu den populärsten Aufklebern gehörten das rote Herz der Initiative „Ein Herz für Kinder“ und bunte Aufkleber von Freizeitparks. Zu den beliebtesten Aufklebern von Ferienregionen gehört der bis heute erhältliche Sylt-Aufkleber. Seit der Einführung des Euro-Kennzeichens trifft man auf deutschen Straßen heute nur noch selten auf einen ebenfalls populären Aufkleber-Klassiker: das weiße „D“ für Deutschland. Tradition haben natürlich auch Aufkleber von bekannten Fußballvereinen sowie die zahlreichen Umweltschutz-Motive.
Mit der aufstrebenden Tuningszene der frühen 1990er-Jahre wurden schließlich Tönungsfolien populär: In Zeiten, in denen die Autoscheiben noch nicht serienmäßig getönt waren, hüllte man die hinteren Scheiben bevorzugt in eine coole Tönungsfolie. Moderne Tönungsfolien gehören bis heute zu den beliebtesten Tuning-Maßnahmen für Fahrzeuge und werden in verschiedenen Folientypen angeboten. In den vergangenen Jahren haben sich anstelle von bunten kleinen Aufklebern bevorzugt großflächige Heck- oder Seitenaufkleber durchgesetzt, die in zahlreichen Designvarianten erhältlich sind. Stilgebend waren hier insbesondere die Fahrzeugdesigns der „The Fast and the Furious“-Reihe und Filme wie „Drive“ mit kultigen Stockcars im Racing-Design als Nebendarsteller.

2. Autoaufkleber im Trend: die besten Dekoideen für Ihr Fahrzeug

Gestalten Sie Ihr Fahrzeug individuell: Autoaufkleber ermöglichen eine preisgünstige Umgestaltung Ihres Fahrzeugdesigns. Die neuen Autoaufkleber sind in vielen Farben und Designs erhältlich. Aufkleber für Autos werden aus strapazierfähiger Kunststofffolie wie PVC hergestellt und lassen sich mit wenigen Handgriffen am Fahrzeug befestigen. Zu den beliebtesten Autoaufklebern gehören diese Designs:

Klassische Autoaufkleber mit Motivdesigns

Klassische Car-Sticker werden meistens am Heck befestigt und sind sowohl als beliebte Motivdesigns als auch als individuell angefertigte Aufkleber erhältlich. Zu den beliebtesten Motiven der kleinformativen Aufkleber gehören Feriendestinationen und Kindernamen. Viele Autofahrer schmücken ihr Fahrzeug auch gerne mit einem witzigen Spruch. Im Internet finden Sie bei eBay sowie weiteren Onlinehändlern eine große Auswahl an Autoaufklebern für jeden Geschmack. Sie können sich einfache Autoaufkleber auch preisgünstig anfertigen lassen – beispielsweise mit Kindernamen nach Wunsch oder als kultiger Abi-Aufkleber.

Trendige Front- und Heckscheibenaufkleber

Heckscheibenaufkleber werden direkt auf die Heckscheibe geklebt. Zu den am häufigsten gewählten Designs gehören hier Tribals und Blendstreifen als Sichtschutz. Als Heckscheibenaufkleber eignen sich natürlich auch klassische Auto-Sticker wie die beliebten Baby-Aufkleber mit individuellen Namen. Vergleichbare Aufkleber sind als Blendstreifen und schmale Motivdesigns auch für Frontscheiben erhältlich.

Tuning-Klassiker: Motorhaubenaufkleber

Mit einem Motorhaubenaufkleber können Sie die Motorhaube Ihres Fahrzeugs individuell gestalten. Zu empfehlenswerten und trendigen Motiven zählen hier Flammendekore im klassischen Stil und dekorative Streifen, die das dynamische Design des Fahrzeugs unterstreichen.

Wieder im Trend: Seitenaufkleber für Autos

Inspiriert von traditionellen Racing-Designs erfreuen sich derzeit Seitenaufkleber einer großen Beliebtheit. Zu den beliebtesten Motiven gehören dabei Flammendekore, Neonmotive aus den 1980er-Jahren und Tribals. Mit Seitenaufklebern können Sie sowohl Drei- als auch Fünftürer bekleben.

Kultiger Racing-Style: Viperstreifen

Am klassischen Racing-Design orientieren sich auch die derzeit sehr beliebten Viper- oder Rennstreifen. Diese Aufkleber werden als Streifen über die Motorhaube, das Dach und übers Heck geklebt. Sie erhalten Viperstreifen bei vielen Anbietern und können diese auf Wunsch auch zum günstigen Preis individuell anfertigen lassen.

3. Autoaufkleber für den gewerblichen Bereich: So macht Ihr Auto für Sie Werbung

Eine individuelle Fahrzeugbeschriftung eignet sich natürlich auch für den gewerblichen Einsatz. Mit einem beschrifteten Fahrzeug machen Sie bei jeder Fahrt, die Sie unternehmen, potenzielle Interessenten auf sich aufmerksam. Dabei spielt es keine Rolle, welches Gewerbe Sie ausüben: Eine hochwertige Fahrzeugbeschriftung hinterlässt immer einen guten Eindruck. Insbesondere Dienstleister wie Elektriker oder Malermeister verwenden Fahrzeugbeschriftungen mit hinterlegten Telefonnummern oder Internetadressen. Neu im Trend: QR-Codes, die mit dem Smartphone eingescannt werden können und Besucher dann zur Webseite oder einem Webprofil weiterleiten. Für eine gewerbliche Fahrzeugbeschriftung eignen sich insbesondere Kombis, Kleintransporter und Lkws.

Sie können Ihr Fahrzeug als Gewerbetreibender mit Autoaufklebern beliebig gestalten. Bekleben Sie beispielsweise die Heckscheibe oder nutzen Sie eine plakative, auffällige Seitenbeschriftung.

4. Designobjekt und Sonnenschutz: Tönungsfolien und gesetzliche Vorschriften zur Anbringung

Getönte Scheiben sind neben Felgen der Klassiker in der Tuningszene. Aber nicht nur Tuningfans schätzen die trendige Optik von Tönungsfolien: Mit getönten Fensterfolien verleihen Sie jedem Fahrzeug einen individuellen Look. Mit einer Tönungsfolie können Sie auch den Ladebereich Ihres Kombis vor neugierigen Blicken schützen, wenn Sie wertiges Equipment transportieren, oder für Kinder auf der Rücksitzbank einen Sonnenschutz einrichten. Eine Tönungsfolie wirkt moderner als ein alternativer Sonnenschutz für Seitenfenster, der mit Saugnäpfen befestigt wird.

Wissenswertes über die Materialqualität von Tönungsfolien

Tönungsfolien für Autoscheiben sind aus PET gefertigt. Handelsübliche PET-Folien bestehen aus einer Schicht oder aus mehreren Lagen. Die Klebeschicht der Folie wird von einer Schutzfolie geschützt, die bei der Anbringung an die Scheiben abgezogen wird. Als besonders hochwertig gelten mehrlagige Tönungsfolien, auf die einige Hersteller sogar eine lebenslange Garantie geben. Die beliebten Tönungsfolien für Autos unterstreichen nicht nur das sportliche Design des Fahrzeugs, sondern überzeugen auch mit den folgenden Produkteigenschaften:

  • Tönungsfolie ist ein Sichtschutz.
  • Fensterfolie reduziert im Sommer die Aufheizung des Innenraumes.
  • Tönungsfolie ist ein optimaler Sonnenschutz.
  • Fensterfolien absorbieren UV-Strahlung.
  • Tönungsfolien tragen zum Werterhalt des Fahrzeugs bei, da das Ausbleichen der Innenraumausstattung durch Sonneneinstrahlung reduziert wird.
  • Folie schützt vor zersplitterndem Fensterglas bei einem Unfall.

Moderne Tönungsfolien erfüllen also weitaus mehr Funktionen als nur gut auszusehen. Die Anbringung von Fensterfolie gehört außerdem zu den preisgünstigsten Tuning-Methoden. Im Gegensatz zu teuren Felgen können Sie auch ein älteres Fahrzeug mit Fensterfolie individuell und hochwertig gestalten, ohne mehrere Tausend Euro dafür auszugeben. Beachten Sie jedoch die gesetzlichen Vorschriften für die Anbringung von Tönungsfolie:

Tönungsfolie – was der Gesetzgeber sagt

In Deutschland müssen Tönungsfolien eine Allgemeine Bauartgenehmigung (ABG) haben. Die Bescheinigung für die ABG müssen Sie immer mitführen und auf Nachfrage vorzeigen. Für die Montage von Tönungsfolien am Fahrzeug gilt: Heck- und (hintere) Seitenscheiben dürfen beklebt werden. Für eine optimale Sicht ist die Anbringung von Tönungsfolie an den vorderen Seitenscheiben nicht erlaubt. Auch an der Frontscheibe dürfen Sie mit Ausnahme eines schmalen Blendstreifens, der maximal zehn Prozent der Fläche bedeckt, keine Aufkleber oder Folien anbringen.

Tönungsfolie aufkleben: eine Sache für den Fachmann

Für eine hochwertige Optik Ihres Fahrzeugs wünschen Sie sich natürlich eine blasenfrei aufgeklebte Tönungsfolie. Da das Aufkleben von Folien nicht teuer ist, empfiehlt es sich daher, diese Aufgabe von einem Fachbetrieb durchführen zu lassen. Holen Sie sich einfach mehrere Angebote in Ihrer Gegend ein und vergleichen Sie die Preise, um einen geeigneten Anbieter zu finden.

Tönungsfolie bei schwarzen Keramikrändern

Zu Unebenheiten kann es bei der Montage von Tönungsfolien insbesondere an den Rändern von Autoscheiben kommen, die mit einer Keramikbeschichtung versehen sind. Sie erkennen Beschichtungen dieser Art am typischen Punktraster. Beachten Sie, dass die Tönungsfolien auf dem unebenen Untergrund der Keramikbeschichtung teilweise nicht richtig kleben. Dabei kann man die Tönungsfolie zwar professionell verkleben, jedoch bleiben die Punktraster an den Seiten häufig sichtbar, da die Folie nicht vollständig auf dem Untergrund verklebt. Auch bei einer professionellen Montage von Tönungsfolie lässt sich zudem der Einschluss von kleinen Staubkörnern in der Folie nicht immer vermeiden.

Die beliebtesten Tönungsfolien

Tönungsfolien für Autos finden Sie im Sortiment vieler auf die Herstellung von Folien spezialisierter Hersteller. Dabei haben Sie die Auswahl zwischen verschiedenen Farben sowie ein- und mehrlagiger Tönungsfolie für Ihr Fahrzeug. Zu den beliebtesten Modellen gehören dabei klassische, schwarze Tönungsfolien mit unterschiedlicher Deckkraft. Eine dezente schwarze Fensterfolie passt sehr gut zu schwarzen Fahrzeuglacken und allgemein zu dunklen Lackfarben wie Grau oder Marineblau. Ebenfalls ein Klassiker sind Tönungsfolien mit Spiegeleffekt, die meistens unter der Bezeichnung „Metallic“ angeboten werden. Diese Autotönungsfolien harmonieren mit allen modernen Metallic-Fahrzeuglackierungen und sind neben Schwarz auch teilweise in bunten Farben erhältlich. Gestalten Sie Ihr Auto jetzt im Tuning-Stil und nutzen Sie die zahlreichen Vorteile von Tönungsfolien als Sicht- und Sonnenschutz für Fahrzeuge aller Klassen!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber