Das Wichtigste bei der Suche nach Amateurfunk-Verstärkern

eBay
Von Veröffentlicht von
Das Wichtigste bei der Suche nach Amateurfunk Verstärkern

Der Amateurfunk gestern und heute

Der Amateurfunk ist ein sehr vielfältiges Hobby und hat innerhalb der letzten Jahre trotz der rasanten technischen Entwicklung kaum an Faszination und Begeisterung verloren. War die konventionelle Funktechnik vor allem in den 80er Jahren und vorher noch fester Bestandteil vieler praktischer Anwendungen, so ist die Technologie heutzutage in erster Linie ein Hobby. Aus rein technischer Sichtweise sind die alten Funkgeräte längst von ausgefeilten Alleskönnern wie Smartphones oder Tablets überholt worden. Nutzer von internetfähigen Mobiltelefonen sind schließlich mittlerweile in der Lage, überall auf der ganzen Welt und rund um die Uhr mit Hilfe dieser Geräte zu kommunizieren, auf das Internet zuzugreifen und viele weitere Funktionen zu nutzen. So können mit einem Tablet auch Fotos und Videos aufgenommen und angeschaut werden.

Amateurfunk - immer noch ein besonderes Hobby

Der Amateurfunk als Hobby hingegen begeistert bereits seit Jahrzehnten Jung und Alt gleichermaßen, und das aus verschiedenen Gründen. Zum einen geht es vielen Funkern dabei vor allem um die Möglichkeit, mit Hilfe einer sehr alten Technologie eine funktionierende Funkverbindung zu Freunden oder Unbekannten auf der ganzen Welt aufzubauen. Wer zu Hause ein eigenes Funkgerät besitzt oder auch mit einem mobilen Gerät unterwegs ist, der kann innerhalb von vielen Kilometern Reichweite kommunizieren. Die reine Funkverbindung kostet dabei im Gegensatz zu einem Gespräch mit dem Mobiltelefon nichts. Vor allem bei Sicherheitseinsätzen von Behörden spielen die Betriebsfunkgeräte auch aus praktischer Sicht immer noch eine große Rolle. Anderen Liebhabern der klassischen Funktechnik geht es bei ihrem Hobby vor allem um den wissenschaftlichen und um den technischen Aspekt. Funkgeräte sind im Gegensatz zu den Mobiltelefonen so aufgebaut, dass sich die meisten Bauteile und Elemente mit nur wenigen Handgriffen und etwas physikalischem Verständnis leicht austauschen oder reparieren lassen. So sind Technikinteressierte ohne weiteres in der Lage, kleine oder größere Teile ihrer Funkanlage selbst zu bauen, weiterzuentwickeln oder zu reparieren. Wer über die geeigneten Bauteile verfügt, der kann sogar ein komplettes Funkgerät selbst bauen.

Für einige Funker stellt die Funktechnik sogar weit mehr als ein bloßes Hobby dar. Sie messen sich in verschiedenen Disziplinen, wie beispielsweise dem Peilen. In internationalen Wettbewerben mit Gleichgesinnten kämpfen sie um Pokale. Eine der wichtigsten Eigenschaften von Funkgeräten ist auch bei diesen Wettbewerben immer die Reichweite. Sie gibt an, in welchem Umkreis der Nutzer des Geräts in der Lage ist, mit anderen zu kommunizieren. Die Reichweite eines Funkgeräts hängt im Wesentlichen von der jeweiligen Sendeleistung und der Antenne ab. Die Antenne ist dafür verantwortlich, das eingehende Signale in Form von elektromagnetischen Wellen empfangen werden können und ausgehende Signale gesendet werden. Wer daran interessiert ist, sein eigenes Funkgerät weiterzuentwickeln und damit höhere Reichweiten zu erzielen, der sollte über den Kauf eines Verstärkers nachdenken. Amateurfunk-Verstärker sind in der Lage, auch auf bestimmten Frequenzen die Sende- und Empfangsleistung deutlich zu erhöhen. Auf diese Weise kann der Nutzer des Geräts in einem wesentlich höheren Umkreis Signale senden und empfangen.

Die Suche nach einem geeigneten Verstärker

Auf der Suche nach einem geeigneten Verstärker stehen viele Funkamateure immer wieder vor dem gleichen Problem. Die Produktion von alten Funkgeräten ist schließlich bei vielen Herstellern längst der technischen Entwicklung zum Opfer gefallen. Das bedeutet selbstverständlich, dass viele der passenden Ersatzteile und Bauelemente nur noch teilweise oder gar nicht mehr produziert werden. Wer also für sein Funkgerät auf der Suche nach einem passenden Verstärker ist, der sollte sich nicht etwa im Elektrofachhandel, sondern vor allem im Internet umschauen. Bei eBay gibt es eine Vielzahl von Verkäufern, die eine große Auswahl an neuen und gebrauchten Bauteilen anbieten. Angeboten werden neben Amateurfunk-Verstärkern auch Amateurfunk-Empfänger, Amateurfunk-Sendeempfänger, Amateurfunk-Sender und Sonstige. Auch BOS-Funkmeldeempfänger, CB-Funkgeräte sowie See-& Flugfunkgeräte und Walkie-Talkies/PMR-Funkgeräte sind im Sortiment enthalten.

Auf der Suche nach einem geeigneten Verstärker für das eigene Funksystem sollten sich Amateur-Funker immer darüber im Klaren sein, dass es gewisse technische Besonderheiten zu beachten gilt. So kann zum Beispiel nicht jeder Verstärker für jedes Funkgerät verwendet werden. Im Folgenden werden aus diesem Grund die wichtigsten technischen Eigenschaften von Amateurfunk-Verstärkern kurz vorgestellt. Zudem geben wir wichtige Tipps, wie Sie beim Kauf von Verstärkern im Internet viel Geld sparen können.

Technische Besonderheiten von Verstärkern für Funkgeräte

Um die technischen Unterschiede zwischen verschiedenen Verstärkern verstehen zu können, werden die wichtigsten Parameter im Folgenden kurz erläutert.

Das zu verstärkende Frequenzband

Wer aktiv am Funkverkehr teilnimmt, der sendet und empfängt Signale immer nur auf bestimmten Frequenzen, denen jeweils ein Kanal zugeordnet ist. So müssen Amateur-Funker aus Sicherheitsgründen immer innerhalb von Frequenzbändern senden, die sich von denen der offiziellen Anwendungen unterscheiden. Ein Großteil des Amateur-Funkverkehrs findet auf dem so genannten 2-Meter-Band statt. Dieses Band steht für die Frequenzen von 144 bis 146 MHz und ist den Hobby-Funkern vorbehalten. Es umfasst viele Kanäle, auf denen sich jeweils mehrere Menschen miteinander unterhalten können. Die Länge des Bereichs steht für die Wellenlänge der ausgesendeten und empfangenen Signale und lässt sich in die daraus resultierenden Frequenzen umrechnen.

Beim Kauf eines Amateurfunk-Verstärkers ist darauf zu achten, dass das Gerät für die Frequenzen ausgelegt ist, für die auch die Funkanlage vorgesehen ist. Wenn beide Komponenten miteinander kompatibel sind, lässt sich die erzielbare Reichweite deutlich erhöhen.

Die Maße des Geräts

Vor allem für mobile Funkgeräte, aber auch für fest installierte Anlagen sind die Maße von hoher Bedeutung. Wer mit seinem Gerät ständig unterwegs ist und es womöglich auch auf Abenteuer-Touren nutzt, der ist auf eine kompakte und leichte Ausführung angewiesen. Auch bei im Haus installierten Anlagen ist ein zu großes und schweres Gerät manchmal hinderlich. Beim Kauf eines Verstärkers sollte der Amateur-Funker deshalb darauf achten, dass die Maße für den vorgesehenen Zweck nicht zu groß sind. In der Regel sind diese Daten auf der Verpackung des Geräts oder in der Produktbeschreibung angegeben.

Spannung und Stromstärke

Vor allem für die elektrische Leistungsaufnahme eines Amateurfunk-Verstärkers sind sowohl Spannung als auch Stromstärke entscheidend. Die Leistungsaufnahme kann aus beiden Parametern errechnet werden und gibt Aufschluss darüber, welche Energiemengen, und damit auch welche Stromkosten, beim Betrieb des Verstärkers anfallen. Wer also ein besonders energiesparendes Gerät kauft, darf sich im Anschluss über geringere Energiekosten freuen. Auf der anderen Seite lassen sich mit geringeren Spannungen allerdings auch geringere Sendeleistungen erzielen. Aus diesem Grund sollten Sie vor dem Kauf darüber nachdenken, welche Leistung Sie für Ihren Zweck mindestens benötigen und ein Optimum zwischen Energiekosten und Leistung finden.

Verstärkung und Rauschzahl eines Verstärkers

Hinsichtlich der Performance eines Verstärkers ist nicht nur entscheidend, welche Sendeleistung mit dem Gerät möglich ist, sondern auch, wie effektiv störende Rauschsignale unterdrückt werden können. Rauschsignale beeinträchtigen beim Funken die Qualität des Gesprächs und müssen beim Einsatz eines Verstärkers möglichst weitgehend unterdrückt werden. Über die Qualität der Rauschunterdrückung gibt die so genannte Rauschzahl Aufschluss, die in der Einheit Dezibel angegeben wird.

Die logarithmische Einheit Dezibel wird auch bei der Klassifizierung der Verstärkung angegeben. Beide Informationen, sowohl die Signalverstärkung als auch die Unterdrückung des Rauschsignals sollten in der Produktbeschreibung angegeben sein.

Hinweise zum Kauf von Amateurfunk-Verstärkern

Wer seine hauseigene Funkanlage oder das mobile Gerät aufrüsten und mittels eines Verstärkers eine höhere Reichweite ermöglichen möchte, der sollte nicht nur die bereits genannten technischen Kriterien berücksichtigen. Auch beim Kauf selbst können Amateur-Funker durch die richtige Herangehensweise Geld sparen.

Bei eBay bietet sich Anhängern der klassischen Funktechnik eine riesige Auswahl an Funkgeräten, Verstärkern und weiterem nützlichem Zubehör. Es kann entweder ganz gezielt nach einem zuvor bereits ausgewählten Gerät gesucht werden. Es biete sich allerdings auch an, erst während der Suche Informationen oder Ideen zu sammeln, um so den passenden Verstärker zu finden. Dabei können zum Beispiel die jeweiligen Produktbeschreibungen helfen.

Produktbündel stellen für Nutzer von eBay eine interessante Möglichkeit dar, um Geld zu sparen. Einige Anbieter verkaufen in einer Auktion auch gleich das passende Zubehör, so dass es möglich ist, beim Kauf oder beim Versand die Kosten im Vergleich zu den Einzelkäufen zu senken.

Fazit

Der Amateurfunk ist ein faszinierendes Hobby, welches immer noch für sehr viele Anhänger eine begeisternde Freizeitbeschäftigung darstellt. Trotz der technischen Entwicklung der letzten Jahre, die vor allem in der Kommunikationstechnik ihre Spuren hinterlassen hat, spielt die Funktechnik als wissenschaftliches Hobby immer noch eine große Rolle. Viele Anhänger haben zu Hause ihr eigenes Funkgerät, mit dem Sie innerhalb einer großen Reichweite Freunde und Unbekannte kontaktieren können.

Wer die Leistungseigenschaften des eigenen Funkgerätes verbessern möchte, der kann dies mit Hilfe eines Amateurfunk-Verstärkers erreichen. Ein Verstärker sorgt dafür, dass das ausgesendete und empfangene Signal verstärkt wird, sodass sich größere Reichweiten ermöglichen lassen. Wer also seine Funkanlage aufrüsten möchte und dazu nicht gleich ein neues Funkgerät kaufen will, der sollte über die Anschaffung eines Verstärkers nachdenken.

Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü