Das Puppenhaus von Playmobil – hier üben sich kleine Puppeneltern

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Das Puppenhaus von Playmobil – hier üben sich kleine Puppeneltern

Bei Playmobil handelt es sich um ein weltweit bekanntes und beliebtes Spielzeugsystem der Firma geobra Brandstätter, das seit 1974 auf dem Markt ist. Generationen von Kindern sind mit Playmobil in die unterschiedlichsten Themenwelten eingetaucht, die vom Puppenhaus bis zum Wilden Westen reichen. So haben sie mit dem Miniaturspielzeug rund um die kleine Playmobilfigur viele Themen der Erwachsenenwelt spielerisch kennengelernt, aber auch Fantasiewelten erschaffen.
Jetzt hier bei eBay Spielzeug kaufen, das Kinderaugen funkeln lässt.

Das Playmobil-Konzept: simpel und genial

Anfang der 1970er-Jahre erschien das erste Playmobilmännchen, entwickelt von Hans Beck. Seither wurde die Figur nur geringfügig verändert. Sie besteht aus Plastik und ist aus verschiedenen beweglichen Einzelteilen zusammengesetzt. Der Kopf ist drehbar, die Arme lassen sich einzeln, die Beine zusammen bewegen. Besonders interessant ist die Konstruktion der Hand und des Kopfes. Im Zangengriff gestaltet, können die Hände der Figur sämtliches Playmobilzubehör greifen und halten. Gießkanne, Staubsauger oder Gläser werden mit einem Klick in der Hand befestigt. Ebenso simpel können auf dem Kopf beziehungsweise den Haaren der Figur dank der dort vorhandenen ringförmigen Vertiefung verschiedene Kopfbedeckungen wie Hüte oder Kopftücher angebracht werden. Neben dem Playmobilmännchen gibt es seit 1976 auch Playmobilfrauen, seit 1981 Kinder und seit 1983 Babyfiguren. Zum Konzept gehörten von Anfang an auch Themenwelten, in denen die Figuren ihre Abenteuer erleben. Zunächst auf wenige Bereiche – nämlich den Wilden Westen, eine Baustelle und Ritter – begrenzt, entstanden mit der Zeit immer mehr Themengebiete.

Seit 1989 zählt auch das Puppenhaus mitsamt seiner Ausstattung in immer neuen Varianten dazu. Erhältlich sind sowohl die neuesten Puppenhausmodelle als auch bereits nicht mehr im Handel verfügbare Puppenhäuser, alle auf Wunsch und je nach Angebot auch samt Einrichtung und Bewohnern. Zudem haben Sie die Wahl, ob Sie sich für ein Konvolut oder einzelne Sets entscheiden oder lieber unterschiedliche Einzelstücke ganz nach eigenem Geschmack zusammenstellen möchten.

Das Puppenhaus von Playmobil – Rollenspiel im Kleinformat

Das Rollenspiel „Vater-Mutter-Kind" ist ein traditionelles und noch immer sehr beliebtes Kinderspiel. Es hat bis heute nichts von seinem Reiz verloren, denn Kinder möchten gerne das Leben der Erwachsenen nachahmen, Erlebtes spielerisch aufgreifen oder das Familienleben im Rollenspiel ganz nach den eigenen Vorstellungen gestalten und bestimmen.

Playmobil greift dieses Interesse mit seiner Puppenhauswelt auf. Hier stehen dem Kind alle Requisiten zum Nachspielen oder fantasievollen Ausschmücken der Realität zur Verfügung. In den einzelnen Zimmern können die Playmobilfiguren die unterschiedlichsten Situationen durchleben. Die Familie kann umsorgt, Besuch empfangen und Hausarbeit erledigt werden. Anders als im Rollenspiel benötigt ein Kind nicht zwingend einen anderen Spielpartner, denn hier übernehmen die Playmobilfiguren stellvertretend die einzelnen Rollen. Spielt Ihr Kind allein, kann es selbst alle Handlungen bestimmen und der eigenen Fantasie freien Lauf lassen. Aber natürlich ist auch das gemeinsame Spiel mit anderen Kindern reizvoll. Es macht Spaß und Ihr Kind kann im Kontakt mit anderen auch soziale Kompetenzen wie Rücksichtnahme und Kompromissfähigkeit, aber auch Durchsetzungsvermögen erwerben.

Die Playmobil Puppenhauswelt ist ausgesprochen vielfältig und umfasst nahezu alles, was es auch in einem reellen Haus beziehungsweise Haushalt geben kann. Häuser, Möbel, Inventar, Haushaltsgeräte, Dekorationsgegenstände und selbstverständlich die einzelnen Bewohner sind in vielen Varianten von modern bis antik angehaucht erhältlich.

Puppenhäuser von Playmobil – vom modernen Einfamilienhaus bis zur nostalgischen Villa

Im Laufe der nunmehr über 20 Jahre sind verschiedene Puppenhäuser von Playmobil erschienen. Sie haben die Wahl zwischen ganz unterschiedlichen Varianten – von der imposanten Stadtvilla im modernen oder klassischen Gewand vergangener Zeiten bis zum Einfamilienhaus mit Garten. Im Folgenden werden Ihnen einige Modelle samt Produktnummer vorgestellt. Zu beachten ist, dass es sich bei den Sets häufig nur um die Häuser selbst handelt und die Innenausstattung separat in Ergänzungssets erworben werden muss.

Zweigeschossige Einfamilienhäuser

Mit dem Playmobilpuppenhaus 4279 erhalten Sie ein zweigeschossiges Einfamilienhaus mit vier Zimmern, Spitzdach, Außentreppe, Balkon und Terrasse, das – falls gewünscht - mit einem Ergänzungsset um eine Etage erweitert werden kann. Das Haus verfügt über viele schöne Details wie zum Beispiel eine batteriebetriebene Türklingel, einen Briefkasten, Außenleuchten und eine ausfahrbare Markise über dem Balkon. Fenster und Türen lassen sich öffnen und schließen. Im Set sind zudem Gartenmöbel, Blumen und ein Kugelgrill mitsamt Grillzange, Rost, Grillgut und Tablett enthalten sowie eine vierköpfige Familie mit Hund. Das Haus ist mit seinem roten Dach, der weißen Fassade und gelben Fenstern mit grauer Umrandung sehr modern gehalten und wirkt dabei gemütlich und heimelig.

Ein weiteres schönes Modell ist das Puppenhaus 3965, ein modernes zweigeschossiges Einfamilienhaus, welches ebenfalls mit zusätzlichen Sets vergrößert werden kann. Hier können unter anderem eine weitere Etage oder auch ein Carport hinzugefügt werden.

Nostalgische Stadtvilla

Im nostalgischen Look glänzt das Puppenhaus 5300 – eine der Stadtvillen von Playmobil. Im Grundset besteht es aus fünf Zimmern auf drei Stockwerken, es kann aber um eine Etage aufgestockt werden. Es wirkt mit seiner altmodischen Außenfassade, den Sprossenfenstern mit bepflanzten Blumenkästen davor, der Eingangstreppe und dem angebauten Wintergarten hochherrschaftlich und erinnert an die Zeit um 1900. Über dem Wintergarten und auf dem Dach befinden sich großzügige, prunkvoll umzäunte Terrassen, über dem Haupteingang ein kleiner Balkon. Auch die Innengestaltung mit angedeuteten Tapeten und Bodenbelägen mutet nostalgisch an.

Altbau mit Terasse

Die kleinere Variante eines Stadthauses im Stil eines Altbaus ist das Puppenhaus 5305 mit drei Räumen auf zwei Etagen. Der Aufbau entspricht den beiden oberen Etagen des größeren Modells 5300. An der Stelle des Balkons befindet sich die Eingangstreppe und die Terrasse liegt ebenerdig, denn der Wintergarten fehlt.

Die Stadtvilla 5301 ähnelt in Gestaltung und Aufbau sehr stark dem Vorgängermodell 5300, ist aber in Farbgebung - beispielsweise mit der gelben Außenfassade - und Innengestaltung etwas moderner gehalten.

Drei Stockwerke durch Wendeltreppen verbunden

Noch mehr Räume bietet das Puppenhaus 5302 mit sechs Zimmern und zwei Balkonen auf drei Stockwerken, die über zwei Wendeltreppen miteinander verbunden sind. In der Gestaltung unterscheidet sich diese Stadtvilla vor allem durch ihre über Eck laufende Bauweise. Mit ihren hellen, fröhlichen Farben wirkt sie eher modern. Hübsche Details sind die batteriebetriebene Türklingel, die Blumenkästen, der Außenbriefkasten, die reich verzierte Eingangstür und die mit Fensterläden ausgestatteten Sprossenfenster.

Puppenhaus to go

Klein, kompakt und ausgesprochen praktisch ist ein Puppenhaus von Playmobil zum Mitnehmen wie das Modell 5167. Es kann mit einem Handgriff auf- oder zugeklappt werden und ist mit einem Henkel am Dach einfach zu transportieren. Die Innenwände der insgesamt vier Räume sind bemalt und die Bilder von Dusche, Bücherwand oder Küchenregal geben vor, um welchen Wohnbereich es sich handelt. Die Einrichtung für Badezimmer, Schlafzimmer, Küche und Wohnzimmer ist bereits im Set enthalten und umfasst beispielsweise Möbel, Elektrogeräte, Lebensmittel sowie Vater, Mutter, zwei Kinder und Haustiere. So kann man direkt mit dem Spielen beginnen, ohne umfangreiches zusätzliches Zubehör anschaffen zu müssen.

Die einzelnen Räume des Playmobilpuppenhauses – vom Wohnzimmer bis zum Kinderzimmer

Natürlich wird ein Puppenhaus erst mit der entsprechenden Einrichtung komplett. Playmobil hat dafür im Rahmen der einzelnen Puppenhausserien zahlreiche unterschiedliche Sets auf den Markt gebracht. Bei allen Zimmern kann man zwischen moderner und nostalgischer Variante wählen und sich sowohl für Sets als auch für einzelne Teile entscheiden. Auch wenn sich die Gestaltung der Stadtvillen mit den einzelnen Modellen etwas verändert hat und mal moderner, mal nostalgischer gehalten ist, sind Sie bei der Einrichtung nicht an einen Stil gebunden, sondern können im Grunde jede Villa sowohl modern als auch altmodisch einrichten.

Für die Ausstattung des Playmobil Wohnzimmers finden sich in den meisten Sets Sofa und Sessel, Wohnzimmertisch und -schrank sowie Kamin und eine Zimmerpflanze. Zu einer modernen Einrichtung gehören zudem Sideboard, Fernseher, Staubsauger und Stehleuchte, während im antiken Wohnzimmer Standuhr und Teewagen einen Hauch von Nostalgie verbreiten. Und sogar ein Klavierzimmer beziehungsweise eine Musikecke im Wohnzimmer können zu einer Playmobilvilla gehören. Klavier, Notenständer, Büste und Klavierschemel sind hier echte Hingucker.

Schlafzimmer zuerst einrichten?

Bei der Einrichtung des Schlafzimmers haben Sie die Wahl zwischen vielen Doppel- oder Einzelbetten, Kleiderschränken, Nachttischen samt Nachttischlampen, Paravents, Bettvorlegern, Spiegeln und etlichem mehr, einzeln oder im Set, modern oder altmodisch angehaucht. Playmobilkinder spielen im Kinderzimmer mit Schaukelpferd, Puppenwagen oder Eisenbahn auf dem Teppich und schlafen beispielsweise in Etagenbetten oder Wiegen. Natürlich dürfen auch hier Schränke und Stühle nicht fehlen.

In der Playmobilküche können Kinder im Miniaturformat Essen zubereiten und die Playmobilfamilie an einen Tisch bringen. Tisch decken und Geschirr spülen gehören ebenfalls dazu. Im nostalgischen Set 5322 beispielsweise verbreiten ein antiker Ofen, Kacheloptik an der Wand und Wandhalterungen für Geschirr und Kochbesteck den Charme vergangener Zeiten. Natürlich finden sich hier auch Tisch, Stühle und Küchenschrank. Auch die enthaltenen Figuren sind ganz im Stil der Zeit um 1900 gekleidet. In der modernen großen Wohnküche 4283 machen Elektroherd, Kühlschrank und Kaffeemaschine die Arbeit in der Küche zum Kinderspiel. Zubehör wie Geschirr und Lebensmittel, Tisch, Stühle und vieles mehr garantieren ebenfalls viel Spielspaß. Wer möchte, kann die Playmobilfamilie auch in einem Esszimmer speisen lassen.

Im Badezimmer können Puppeneltern die Playmobilkinder in der Wanne baden oder duschen. Außerdem sind Toilette, Waschbecken sowie zahlreiches Zubehör wie Zahnbürsten, Zahnputzbecher, Spiegel und Bürsten in vielen Sets enthalten vorhanden.

Die Hausbewohner – Playmobil-Puppenhausfiguren

Erst die Bewohner füllen das Puppenhaus mit Leben. Daher findet sich ein riesiges Angebot an unterschiedlichen Playmobilfiguren. Dabei kann man frei wählen, ob man sich gezielt für Playmobil-Puppenhausfiguren entscheiden möchte, oder vielleicht bereits vorhandene Figuren einziehen lässt. Stellt man sich die Figuren zusammen, sollten stets Vater, Mutter und mindestens ein Kind als Familie gewählt werden, da diese zahlreiche unterschiedliche Rollenspiele ermöglichen. Mit Geschwisterkindern, Babys, Oma und Opa und Haustieren zieht Trubel in das Puppenhaus ein. Für die Häuser im Look der Jahrhundertwende gibt es spezielle Nostalgiefiguren, die in Kleidung und Zubehör perfekt ins Bild passen. Von der Familie, über die Amme mit Baby, Dienstpersonal bis hin zur feinen Dame, die zu Besuch eintrifft, findet sich alles für einen bunten Alltag.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden