Das Moebeldepot - 2 Monate Ärger !

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hatte bei einer Chaiselongue/Recamiere aus angeblich echtem Leder ein vermeintliches Schnäppchen gemacht. Erst im Nachhinein informierte ich mich und musste einsehen, dass andere für die gleiche Ware deutlich weniger gezahlt hatten. Man gewährte mir auf meine Bitte einen Preisnachlass von 10%. Ca. 10 Tage später wurde das Stück dann geliefert. Der Spediteur war zum Glück so nett, es mit mir zusammen hochzutragen.
Dann kam meine Enttäuschung: die Chaise gefiel mir nicht, roch nicht nach echtem Leder, sah nicht danach aus und fühlte sich auch nicht danach an. 
Jetzt begann der lange Rückgabeprozess, der etwa 6 Wochen dauerte und gekennzeichnet war durch Desinteresse und eine "Keine-Kommunikation"-Politik von Seiten des Moebeldepots. Sie haben es mir so schwierig gemacht wie möglich. Erst wurde die Chaise (ein richtig großes, schweres Paket!) überhaupt gar nicht abgeholt.  Immer und immer wieder musste ich mich drum kümmern, dass überhaupt jemand kommt, sie abzuholen! Das war schon ein Kunststück. Das schließlich gelang. Ich  musste das Ding aber eigenständig die Treppen hinunter hieven.
Bis ich dann mein Geld bekommen sollte vergingen weitere 2 Wochen. Ich musste einen Fall bei ebay eröffnen. Es wurde behauptet, das Geld sei überwiesen worden aber 10 Tage danch war es immer noch nicht auf meinem Konto. Kurz vor der automatischen Schließung des Falls zog ich die Reissleine und übergab den Fall an den Kundendienst von ebay. Und schwups! Einen Tag später war das Geld auf meinem Paypalkonto. Bestimmt kein Zufall, dass es plötzlich so schnell ging!

Nie wieder!
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden