Darauf sollten Sie als Sammler von Banknoten beim Kauf von Geldscheinen achten

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Darauf sollten Sie als Sammler von Banknoten beim Kauf von Geldscheinen achten

Das Sammeln von Banknoten wird immer beliebter. Sogenannte Notaphilisten tauschen sich in Internet-Foren aus und handeln auf Internet-Plattformen, zum Beispiel bei eBay. Hier finden Sie einige Hinweise, die den Aufbau einer hochwertigen Sammlung leichter machen.

  

Schaffen Sie sich Fachliteratur an - das erweitert Ihr Wissen

Gerade wenn Sie eine Papiergeld-Sammlung als Wertanlage betrachten, sollten Sie selbst zum Experten werden. Im Internet finden Sie bereits viele Informationen. Wenn Sie das Thema vertiefen wollen, sind Sie auf Fachliteratur angewiesen. Ein Banknotenkatalog ist Pflicht, um einen guten Überblick zu haben. Hier können Sie zudem nachlesen, wie viel die einzelnen Scheine wert sind. Darüber hinaus gibt es Fachbücher, die sich mit einem bestimmten Thema befassen: Geld aus der Zeit der Inflation, Schuldscheine, aktuelle Banknoten, Fälschungen und so weiter.

  

Achten Sie auf die Qualität - Schäden mindern den Wert

Gut erhaltene Scheine sind viel schöner anzusehen als abgegriffene. Benutzte, schmutzige Scheine sind so gut wie wertlos. Ausnahmen gelten nur für seltene, alte Banknoten, die sehr hohe Preise erzielen können. Für die Qualitätseinstufung existiert ein Bewertungssystem, das Händlern wie Käufern hilft, ihre Ware wahrheitsgetreu zu beschreiben. Achten Sie beim Kauf darauf, ob der Verkäufer dieses System benutzt. Das spricht für seine Seriosität. Denn ist die Ware schlechter erhalten als beschrieben, dürfen Sie vom Kaufvertrag zurücktreten. Beim Kauf eines ganzen Konvoluts ist eine exakte Beschreibung schwieriger. Handelt es sich um teure Ware, lassen Sie sich zumindest für die wertvollsten Stücke eine Qualitätseinstufung geben.

  

Vorsicht vor Fälschungen - lassen Sie sich nicht betrügen

Gerade historische Banknoten und Wertpapiere sind wertvoll. Da sie nur aus Papier bestehen, fälschen Kriminelle Geldscheine besonders gern. Vor ihnen müssen Sie sich schützen. Wenn Sie eine teure Banknote erwerben wollen, sollten Sie sich vorher über bekannte Fälschungen informieren. Das hilft Ihnen, nicht in bereits gestellte Fallen zu tappen. Achten Sie auf eine gute Wahl Ihrer Geschäftspartner. Renommierte Händler haben ein Interesse daran, nur echte und geprüfte Ware zu verkaufen. So bleibt ihr guter Ruf erhalten. Für Sie ist es lohnender, einem zuverlässigen Händler einen höheren Preis zu zahlen, als Ihr Geld an eine billigere, aber gefälschte Banknote zu verschwenden.

  

Zahlen Sie den Aufpreis für eine versicherte Sendung

Haben Sie alle Tipps befolgt, bleibt nur noch eins: Die Ware muss sicher bei Ihnen ankommen. Informieren Sie sich, wie der Händler die Ware versendet, und weisen Sie ihn gegebenenfalls darauf hin, Ihrem Wunsch nach Sicherheit entgegenzukommen. Die Verpackung muss stabil und immun gegen Witterungseinflüsse sein. Sonst kann ihr Lot an Banknoten schnell durchweicht sein. Ganz wichtig: Die Sendung muss zumindest als Einschreiben verschickt werden. Damit ist eine Versicherung verbunden, die bei sehr hohem Wert allerdings nichts nutzt. Deshalb schließen Sie lieber eine separate Transportversicherung ab.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden