Daran erkennen Sie Qualitäts-Hausschuhe für den Winter

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
eBay-Einkaufstipps: Daran erkennen Sie Qualitäts-Hausschuhe für den Winter

Wärmende Hausschuhe für die Winterzeit: Die Qualität macht den Unterschied

Nie wieder kalte Füße bekommen: Winter-Hausschuhe kombinieren einen hochwertigen Tragekomfort mit wärmenden Eigenschaften. Zu den beliebtesten Hausschuhen für die Herbst- und Winterzeit gehören Filzpantoffeln sowie mit Fell gefütterte Modelle. Im Trend liegen zudem Hüttenschuhe nach dem Vorbild klassischer Bergwanderer-Schuhe und Lammfellschuhe im Surfer-Style für zuhause. Für die Wintermonate eignen sich insbesondere Hausschuhe mit wärmenden Eigenschaften, die auch auf kalten Fußböden einen angenehmen Komfort garantieren. Im Vergleich mit Hausschuhen für den Sommer, die meistens als offene Modelle wie Sandaletten getragen werden, sind Winter-Hausschuhe teilweise bis zu den Knöcheln geschlossen und für eine optimale Wärmeisolation gefüttert. Auch beim Kauf von Hausschuhen gibt es natürlich qualitative Unterschiede, wobei sich insbesondere die Materialien und die Verarbeitungsqualitäten unterscheiden. Erfahren Sie jetzt mehr über Winter-Hausschuhe und lesen Sie, anhand welcher Kriterien Sie ein hochwertiges Modell erkennen.

1. Wissenswertes über Hausschuhe: Die bequemen Allrounder für zuhause

Hausschuhe sind eine Fußbekleidung für zuhause. Sie unterscheiden sich von Straßenschuhen mit ihren weichen Materialien und Laufsohlen, die für draußen ungeeignet wären. Da Hausschuhe sehr biegsam und weich sind, tragen sie sich viel komfortabler als ein geschlossener Straßenschuh. Bekannt waren Hausschuhe bereits in der Antike und wurden unter der Bezeichnung „Soccus“ als Pantoffeln bei den alten Römern getragen. Traditionell werden Hausschuhe aus Materialien wie Leder, Textilstoff und Wolle hergestellt. Neben Pantoffeln gehören vor allem Schlupfschuhe, die an die heutigen Hüttenschuhe erinnern, zu den traditionellen Hausschuh-Modellen für die Winterzeit. In Japan betritt man das Haus grundsätzlich nicht mit Straßenschuhen, sondern trägt immer Hausschuhe. Spezielle Schuhe für zuhause haben mehrere Vorteile: Sie sind eine bequeme Abwechslung zum geschlossenen Straßenschuh. Besonders im Vergleich mit modischen Damenschuhen, die im Zehenbereich oft sehr schmal geschnitten sind und einen Absatz haben, bieten Hausschuhe zuhause einen ausgezeichneten Tragekomfort. In den Wintermonaten sollen Hausschuhe die Füße zudem wärmen und werden daher bevorzugt aus wärmeisolierenden Materialien hergestellt.

2. Von Hüttenschuhen bis zu Pantoffeln: Hausschuhmodelle für den Winter

Beim Kauf von Hausschuhen profitieren Sie heute von einer großen Auswahl aktueller Modelle in allen Preisklassen. Hausschuhe werden von zahlreichen Schuhmarken für Damen, Herren und Kinder angeboten. Bei vielen Herstellern gibt es dabei mehrere Hausschuh-Kollektionen pro Jahr mit speziellen Sommer- und Wintermodellen. Zu den beliebtesten Hausschuhen für die kalte Jahreszeit gehören dabei diese Macharten:

Der Hausschuh-Klassiker: Pantoffeln

Pantoffeln sind auch als Schlappen bekannt und gehören zu den beliebtesten Hausschuhen für Damen und Herren. Der Pantoffel ist ein Unisex-Schuhmodell ohne Fersenteil. Der traditionelle Pantoffel stammt aus dem Orient und wird dort bis heute mit opulenten Stickereien in Gold verziert. Auch in Japan werden traditionell Pantoffeln im Haus getragen, weil ein Betreten der Räumlichkeiten mit Straßenschuhen nicht erwünscht ist. Bei uns kennt man Pantoffeln als klassische Hausschuhe in verschiedenen Materialqualitäten wie Filz, Leder oder Textil. Man kann Pantoffeln mit und ohne Socken tragen.

Trendy & bequem: Clogs

Traditionelle Clogs haben eine Holzsohle, werden heute aber auch in anderen Materialien angeboten. Clogs sind sowohl als Straßenschuhe als auch als bequeme Hausschuhe beliebt. Beliebt sind Clogs besonders in Skandinavien, stammen aber eigentlich aus England und haben sich besonders in Schweden als Unisex-Schuhmodell für jede Gelegenheit etabliert. Clogs gehören mit ihrer Holzsohle zu den stabilsten Hausschuhen und eignen sich vielseitig für Haus und Garten.

Nicht nur für Bergfreunde: Hüttenschuhe

Ein klassischer Winter-Hausschuh ist der Hüttenschuh. Die beliebten Hausschuhe für Bergwanderer zeichnen sich durch eine knöchelhohe Machart aus. Hüttenschuhe wurden ursprünglich von Bergwanderern für Übernachtungen in Berghütten genutzt und haben sich auch als bequeme Hausschuhe für die Winterzeit etabliert. Traditionelle Hüttenschuhe erinnern mit ihrer Machart an Socken und werden aus Wollfilz hergestellt. Sie haben einen elastischen Abschlussrand aus gestrickter Wolle. Neben traditionellen Hüttenschuhen aus Filz werden auch Modelle in vergleichbarer Machart aus Lammfell und in gestrickter Qualität angeboten.

3. Hausschuhe für den Winter: Die unterschiedlichen Materialqualitäten

Hausschuhe für die Herbst- und Winterzeit zeichnen sich durch wärmende Eigenschaften aus. Daher kommen für Winter-Hausschuhe vorrangig wärmende Materialqualitäten wie Filz oder Wolle zum Einsatz. Erfahren Sie jetzt mehr über die verschiedenen Materialqualitäten für Hausschuhe sowie ihre individuellen Vor- und Nachteile.

Filz

Zu den beliebtesten Hausschuhen für die Wintersaison aus Filz gehören Filzpantoffeln. Das Material Filz ist ein textiles Flächengebilde aus Naturfasern wie Schafwolle oder synthetischen Fasern. Bei Filz handelt es sich nicht um ein Textilgewebe. Bei Filz aus Schafwolle spricht man von Wollfilz. Es gibt verschiedene Herstellungstechniken für Filz wie das Nass- und Trockenfilzen. Neben Hausschuhen werden traditionell auch Textilien wie Jacken und Accessoires wie Hüte aus Filz hergestellt. Filz zeichnet sich durch wärmende und kältehemmende Eigenschaften aus und eignet sich damit ideal als Material für Winter-Hausschuhe. Das Flächengebilde ist feuchtigkeitsabweisend und temperaturbeständig. Hochwertige Filz-Hausschuhe erkennen Sie an der Materialangabe Wollfilz, während preisgünstige Modelle auch aus synthetischen Fasern hergestellt werden. Filzhausschuhe sind in allen Farben erhältlich.

Leder

Leder wird traditionell zur Herstellung von Haus- und Straßenschuhen verwendet. Das Naturmaterial aus haltbar gemachter Tierhaut bietet einen ausgezeichneten Tragekomfort. Hausschuhe aus Leder sind atmungsaktiv und wirken besonders hochwertig. Echtes Leder zeichnet sich durch eine natürliche Elastizität aus und passt sich der individuellen Fußform an. Jedes Accessoire, Kleidungsstück und jeder Schuh aus Leder ist ein Unikat. Echtes Leder gilt als besonders hautfreundlich und wird auch bevorzugt zur Herstellung von Winter-Hausschuhen wie Pantoffeln verwendet. Natürliches Leder lässt sich in allen Nuancen einfärben und ist sehr langlebig. Mit Winter-Hausschuhen aus Leder erwerben Sie also ein hochwertiges Paar, das Sie länger als eine Saison tragen können. Preisgünstiger sind Hausschuhe aus Kunstleder, das mit seiner Oberflächenstruktur echtem Leder ähnlich ist, aber keine optimale Luftdurchlässigkeit gewährleistet.

Fell

Fell wärmt im Winter und eignet sich daher auch hervorragend als Material für Hausschuhe. Im Trend liegen dabei vor allem modische Hausschuhe aus Lammfell, die mit ihrem Design an klassische Lammfell-Boots erinnern. Zu den Vorteilen von Lammfellschuhen gehören ihre wärmenden Eigenschaften. Man kann Lammfell auch ideal barfuß ohne Socken tragen, ohne dass bei kühlen Temperaturen die Füße frieren. Echtes Lammfell ist temperaturausgleichend und wärmt die Füße nicht nur im Winter. An kalten Tagen schaffen Lammfellschuhe ein angenehm kühlendes Klima. Echtes Lammfell ist atmungsaktiv und schmiegt sich mit seiner weichen Oberfläche angenehm an die Füße an.

Wolle

Zu den beliebtesten Winter-Hausschuhen gehören Pantoffeln und Hüttenschuhe aus Wolle. Echte Wolle wird zudem auch zur Herstellung von Filz verwendet. Die beliebten Hausschuhe aus Wolle zeichnen sich durch wärmende und temperaturregulierende Eigenschaften aus. Dabei wärmt die Wolle selbst allerdings nicht, sondern speichert die Körperwärme. Echte Wolle ist atmungsaktiv und bietet einen ausgezeichneten Tragekomfort. Winter-Hausschuhe aus Wolle sind in vielen Designs und Farben mit modischen Strickmustern erhältlich.

4. Winter-Hausschuhe in Top-Qualität: Kauftipps für Damen- und Herrenmodelle

Neben den individuellen Materialeigenschaften von Filz, Leder oder Wolle zeichnen sich hochwertige Qualitäts-Hausschuhe für den Winter durch weitere Eigenschaften wie ihre Passform, Sohle und Verarbeitungsqualität aus. Achten Sie beim Kauf auf die folgenden Produkteigenschaften:

Laufsohle

Klassische Hausschuhe wie Pantoffeln haben eine biegsame Laufsohle. Diese Laufsohlen werden heute überwiegend aus Kunststoff hergestellt. Laufsohlen aus Kunststoff zeichnen sich durch einen geringen Materialabrieb durch das Laufen aus und bieten mit ihren biegsamen Eigenschaften einen angenehmen Tragekomfort. Eine rutschhemmende Materialqualität mit Profillaufsohle bietet einen optimalen Halt auf allen Böden.

Passform

Hausschuhe sollen vor allem eines sein: bequem. Achten Sie bei der Auswahl von Winter-Hausschuhen daher auf eine komfortable Passform. Hausschuhe sollten besonders auch im Zehenbereich ausreichend Platz bieten. Diesen erkennen Sie daran, dass die Hausschuhe auch im Zehenbereich breit gearbeitet sind. Viele Straßenschuhe, besonders Damenmodelle wie Pumps, haben eine schmal zulaufende Spitze und entsprechen damit nicht den optimalen anatomischen Anforderungen. Mit bequemen Hausschuhen bieten Sie Ihren Füßen nach Feierabend also eine angenehme Entspannung. Einen hochwertigen Tragekomfort bieten zudem Hausschuhe mit anatomisch geformtem Fußbett, die Sie als Clogs und Pantoletten kaufen können. Bei diesen Modellen besteht die Sohle aus Kork und bringt die Füße mit ihrem anatomischen Bett in die optimale Position. Verzichten Sie beim Kauf von Hausschuhen auch auf modische Schlappen mit Absatz, da eine flache Laufsohle am besten den anatomischen Anforderungen des Fußes entspricht.

Verarbeitungsqualität

Ein guter Hausschuh für den Winter hat natürlich seinen Preis. Besonders hochwertige Materialien wie echtes Leder und Wollfilz sind teurer als synthetische Qualitäten. Achten Sie beim Kauf auch auf eine gute Verarbeitungsqualität, die Sie an folgenden Merkmalen erkennen:

  • alle Nähte sind sauber verarbeitet
  • das Schuhmodell hat keine Klebespuren
  • die Passform überzeugt gleich bei der ersten Anprobe ohne Druckstellen
  • die Laufsohle hat ein dezentes Profil mit rutschhemmenden Eigenschaften

Schuhgrößen

Hausschuhe werden im Handel meistens in herkömmlichen EU-Schuhgrößen wie 38 für Damen oder 44 für Herren angeboten. Es gibt auch Unisex-Modelle für Sie und Ihn. Wählen Sie beim Kauf von Hausschuhen für den Winter immer Ihre normale Schuhgröße und achten Sie insbesondere auf ausreichend Platz im Zehenbereich. Wenn Sie im Winter gern Wollsocken im Hausschuh tragen, sollten die Schuhe eher etwas größer geschnitten sein, sodass man sie auch mit Strümpfen noch bequem tragen kann. Wenn Sie sich bei der Auswahl der richtigen Schuhgröße unsicher sind, können Sie eine Größentabelle aus dem Internet zu Hilfe nehmen und Ihre Schuhgröße durch Nachmessen ermitteln. Hierzu ist eine Vermessung der Fußlänge von der Ferse bis zum großen Zeh ausreichend.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden