Dampfmaschine niemals mit Zitronensäure entkalken !!!

Aufrufe 12 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ich bin Besitzer einer Wilesco D 21 Dampfmaschine. Die Maschine lief wunderbar. Das Einzige was mich an der Optik störte war, dass das Wasserstandsglas verkalkt war. Abschrauben wollte ich es nicht, da ich mir nicht sicher war, ob es dann anschließend wieder dicht sein würde. Also habe ich mir überlegt, einen handelsüblichen Entkalker zum Entkalken von z.B. Kaffeemaschinen zu benutzen um den Kalk wegzubekommen. Das schien mir das Ungefährlichste zu sein. Als ich dann auch noch hier auf Ebay einen Bericht über das Entkalken mit Zitronensäure las und das angeblich ungefährlich sei, stand mein Entschluß fest. Ich besorgte mir daraufhin verschiedene Artikel (flüssig und in Pulverform). Ich machte mehrer Durchläufe mit destilliertem Wasser und der gekauften Zitronensäure.

Ergebnis:

Das Wasserstandsglas sieht tatsächlich aus wie neu, aber die Maschine ist undicht ! Die Maschine leckt an mindestens einer Stelle der Gasleitung. Die Dichtungen waren wie Matsch, offenbar von der Zitronensäure zerfressen. Jetzt kann ich die Maschine nicht mehr laufen lassen.

Fazit:

Wer seine Dampfmaschine unbedingt zerstören will - bitte mit Zitronensäure reinigen! Alle anderen, die lieber eine funktionierende Maschine haben möchten: Sich mit dem Kalk anfreunden oder das Wasserstandsglas abschrauben und reinigen. Aber am allerbesten von vornherein nur destilliertes Wasser benutzen.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden