Dampfbürsten bringen Kleidung schnell auf Vordermann

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Dampfbürsten bei eBay kaufen
Der praktische Allzweckhelfer eignet sich zum Auffrischen von Kleidung zu Hause und auf Reisen. Durch die geringe Größe ist er gut zu verstauen und bringt Hemden, Blusen, Anzüge & Co. schnell wieder auf Vordermann. Dabei kann eine Dampfbürste nicht nur die Kleidung mit Dampf auffrischen, sondern eignet sich auch zum Aufbügeln von kleineren Stellen, zum Ausbürsten oder zum Entfusseln. Dampfbürsten mit abnehmbarem Wassertank bieten nochmals ein Plus an Bedienkomfort.

Vorteile von Dampfbürsten

In der Regel kann eine Dampfbürste ein Bügeleisen nicht komplett ersetzen. Als nützliches Zubehör ist eine Dampfbürste jedoch fast unverzichtbar; sie wirkt wie ein Dampfreiniger für Ihre Kleidung. Vor allem in Haushalten, in denen täglich Blusen, Hemden und Anzüge getragen werden, ist die Dampfbürste ein unentbehrlicher Helfer. Das kleine Gerät ist schnell einsatzbereit und dampft die Kleidung im Handumdrehen auf, sodass sie wieder frisch und glatt aussieht.

Durch ihre geringe Größe brauchen Dampfbürsten auch nicht sehr viel Platz im Schrank und können daher auch bei knappen Platzverhältnissen einfach untergebracht werden. Den Vorteil ihrer Größe und ihres geringen Gewichts spielen die Dampfbürsten oder -glätter auch auf Reisen aus. Anstelle eines schweren Bügeleisens nehmen Sie Ihre Dampfbürste mit in den Urlaub und können so Ihre Kleidung zwischendurch immer wieder auffrischen.

Dampfbürsten mit Wassertank bieten noch mehr Komfort. Bei diesen Modellen, zum Beispiel von Rowenta ist die Dampfbürste mit einem kleinen Wassertank ausgestattet, der aber völlig ausreicht. So können Sie auch mehrere Hemden oder Anzüge nacheinander bedampfen. Bei einigen Modellen können Sie sogar den Tank abnehmen und das Wasser so leichter einfüllen. Andere Modelle bieten zum Auffüllen des Wassers einen Einfüllstutzen an.

Dampfbürsten sind deshalb so praktisch, weil die kleinen Geräte multifunktional einsetzbar sind. So können Sie die Dampffunktion nutzen, aber auch kleinere Stellen mit der Dampfbürste aufbügeln. Die meisten Dampfbürsten haben sogar noch einen Spezialaufsatz, mit dem Sie hartnäckige Fusseln entfernen können. Selbst zum Entfernen von Schmutzflecken kann die Dampfbürste genutzt werden. Hier wirkt der Spezialaufsatz in Kombination mit heißem Dampf.

Welches Bügelgerät ist praktisch für Sie?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Bügelgerät sind, werden Sie schnell feststellen, wie viele unterschiedliche Modelle es gibt. Neben Bügeleisen, Dampfstationen und Bügelmaschinen ist sehr viel nützliches Zubehör erhältlich. Damit Sie wissen, welches Modell für Sie am besten geeignet ist, kommt es zunächst darauf an, wie viel und was Sie bügeln möchten.

Passende Bügelgeräte für Singles, Paare und Familien

Der erste Punkt auf Ihrer Checkliste ist die Menge der Bügelwäsche, die in Ihrem Haushalt anfällt. Sind Sie Single oder bügeln Sie generell recht wenig, dann reicht meist ein Dampfbügeleisen oder eine Dampfbürste aus. Haben Sie jedoch regelmäßig größere Mengen an Wäsche zu bewältigen oder müssen Sie viele Hemden bügeln, dann kommt für Sie vielleicht eine Kompakt-Dampfstation infrage. Bei diesem Bügelgerät verbinden Sie die Vorteile eines Dampfbügeleisens mit den Vorzügen einer Bügelstation. So erhalten Sie ein Gerät, das über zahlreiche Funktionen verfügt. Für große Haushalte sind Dampfbügel-Stationen oder Dampfbügelpressen sehr praktisch.

Welche Materialien müssen gebügelt werden?

Neben der Menge der Bügelwäsche sind auch die zu bügelnden Textilien ein Kriterium bei der Suche nach dem richtigen Bügelgerät. Überlegen Sie, aus welchen Materialien Ihre Kleidung besteht und treffen Sie dann Ihre Wahl. Müssen Sie beispielsweise zahlreiche Jeans oder sehr viel Bettwäsche bügeln, lohnt es sich auf einen Kompakt-Dampfgenerator oder eine Bügelstation zurückzugreifen. Durch den ausgestoßenen Druckdampf müssen Sie viel weniger Druck ausüben und das Bügeln fällt Ihnen sehr viel leichter. Zudem geht es auch viel schneller. Da der Dampf auch mehrere Schichten Stoff schnell durchdringt, ist es oft gar nicht mehr nötig, das Kleidungsstück umzudrehen. So sparen Sie sich einen Bügelgang und sind in kürzerer Zeit fertig mit Ihrer Bügelwäsche. Auch beim Bügeln von Hemden können diese Bügelgeräte ihre Vorteile voll ausspielen. Möchten Sie zwischendurch ein Hemd oder einen Anzug auffrischen, ist eine Dampfbürste sehr praktisch. Falls Sie sehr viel Tisch- oder Bettwäsche bügeln müssen, sollten Sie über den Kauf einer Bügelmaschine nachdenken. Diese eignen sich für diesen Einsatzzweck optimal.

Haben Sie viel Stauraum?

Menge und Materialien sind nicht die einzigen Kriterien beim Kauf eines Bügelgerätes. Auch der Stauraum bzw. die Platzverhältnisse in Ihrer Wohnung spielen eine entscheidende Rolle. Wohnen Sie in einer 1-Zimmer-Wohnung, werden Sie sich sicherlich keine Bügelmaschine in die Wohnung stellen. Haben Sie hingegen ein gesondertes Zimmer nur für die Bügelwäsche und müssen Sie viel Bettwäsche oder schwere Jeans bügeln, dann können Sie über einen Kompakt-Dampfgenerator oder eine Bügelstation nachdenken. Bei kleinen Wohnungen und wenig Wäsche zum Bügeln kann es ausreichen, neben einem kleinen Dampfbügeleisen eine Dampfbürste zu verwenden. So kann die Kleidung zwischendurch immer wieder schnell aufgefrischt werden und dank der geringen Größe der Dampfbürste reicht auch ein kleiner Stauraum aus.

Wie werden die verschiedenen Materialen gebügelt?

Die Zusammensetzung der Kleidung ist sehr unterschiedlich. Oft handelt es sich dabei um Mischgewebe. Damit Sie immer die richtige Einstellung beim Bügeleisen verwenden, sollten Sie auf das Pflegesymbol im Inneren der Kleidungsstücke achten. Hier steht genau, wie das jeweilige Kleidungsstück behandelt werden sollte. Sehen Sie die Abbildung eines Bügeleisens mit einem, zwei oder drei Punkten, dann sagt das aus, wie heiß Sie Ihr Bügeleisen einstellen dürfen. Ist das Symbol des Bügeleisens durchgestrichen, darf das Kleidungsstück nicht gebügelt werden.

Bevor Sie mit dem Bügeln beginnen, sollten Sie die Bügelwäsche am besten nach Stoffarten sortieren. So brauchen Sie die Temperatur Ihres Bügeleisens nicht bei jedem Kleidungsstück neu einzustellen, sondern können nacheinander Ihre Wäsche bügeln. Beginnen Sie mit der niedrigsten Bügeltemperatur und bügeln Sie die gesamte Kleidung, die diese Einstellung verlangt. Zuletzt kommt die Kleidung aus Leinen oder Baumwolle an die Reihe, da diese eine hohe Temperatur brauchen.

Mischfasern und Kunstfasern

Hier empfiehlt sich eine sehr niedrige Bügeltemperatur.

Elasthan

Bügeln Sie mit niedriger Bügeltemperatur und nutzen Sie eine Textilschutzsohle.

Seide und Viskose

Bei diesen empfindlichen Materialien sollten Sie auf eine niedrige Temperatur beim Bügeln achten.

Wolle

Kleidungsstücke aus Wolle werden durch Druckdampf flauschig und weich.

Baumwolle

Baumwolle und Leinen brauchen hohe Temperaturen beim Bügeln. Praktisch sind hier insbesondere Kompakt-Dampfgeneratoren und Dampfbügelstationen. Auch bei Jeansstoffen sind diese Bügelgeräte sehr empfehlenswert.

Tipps und Tricks rund ums Bügeln und Dampfen

Mit einigen Tipps und Tricks geht Ihnen das Bügeln schneller von der Hand und Ihre Bügelgeräte haben eine längere Lebensdauer.

Welches Wasser für das Bügelgerät?

Welches Wasser Sie für die Bedampfung benutzen, hängt immer von der jeweiligen Herstellerempfehlung ab. Das gilt auch für die Dampfbürsten. Enthält das Wasser kaum Kalk, können Sie in der Regel sogar Leitungswasser nehmen. Bei sehr kalkhaltigem Wasser empfiehlt sich eine Mischung aus Leitungswasser und entmineralisiertem Wasser.

Was ist eine Textilschutzsohle?

Für temperaturempfindliche Textilien ist eine Textilschutzsohle sinnvoll. Auch Textilien mit dunklen Farben profitieren davon. Die Textilschutzsohle ziehen Sie einfach über die Sohle des Bügeleisens und befestigen sie. So wird die Wäsche automatisch mit einer niedrigeren Temperatur gebügelt und kommt nicht in direkten Kontakt mit der Bügeleisensohle. Hässliche Glanzstellen oder gar Farbveränderungen gehören damit der Vergangenheit an. Auch bei bedruckten Textilien ist der Einsatz einer Textilschutzsohle empfehlenswert.

Was ist beim Bügeln von Jeans zu beachten?

Für Jeans ohne Falten sind Dampfstationen oder Kompakt-Dampfgeneratoren sehr sinnvoll. So können Sie einfach die Hosenbeine der Jeans übereinander legen und brauchen die Jeans nicht mehr wenden. Durch den kräftigen Dampfstoß reicht das einmalige Bügeln vollkommen aus. Bügeln Sie zuerst die Taschen der Jeans, dann das Gesäß und legen Sie dann die Hosenbeine genau aufeinander.

Wie funktioniert rückenschonendes Bügeln?

Wenn Sie eine Dampfbürste benutzen, stellen Sie sich vor das Kleidungsstück und frischen Sie es mit der Bürste wieder auf. Beim Bügeln am Bügeltisch stellen Sie diesen auf Hüfthöhe ein. Wenn Sie merken, dass Sie sich verspannen, legen Sie eine Pause ein.

Fazit

Dampfbürsten sind nützliche Helfer im Alltag. Mit ihnen können Sie im Handumdrehen Ihre Kleidung auffrischen, entfusseln und sogar kleinere Stellen bügeln. Vor allem für Hemden, Blusen und Anzüge sind Dampfbürsten unverzichtbar.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden