Dachbodenfund, massiver schwerer 585 Goldring 14 K

Aufrufe 32 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ich habe letztens einen Siegelring ersteigert, Massiv und schwer, Dachbodenfund, 14,5g 585 Gold,
14 K ,gepunzt.
Und einen 15g schweren Siegelring 585, 14 K , gepunzt.

Ich kann nur sagen, Finger weg bei Dachbodenfunde, Omas Nachlass etc.
Und ,oder, verlangen Sie ein Gutachten bei solchen Käufen !

Ich war gestern bei einem Goldhändler. der mich aufklärte.
Prinzipiell gibt es keine schweren massiven Goldringe, die 100% aus Gold bestehen, nur mit Expertise !
Meine beiden Ringe nannte er "Autobahngold".
Aus SCHWEREN Messing , vergoldet mit 585 ,14 K.

Fragen Sie daher vor dem Bieten bei solchen Ringen immer nach einem Juweliergutachten !

Zudem sagte mir der gute Mann, 333 Gold sei "Katzengold", das es nur in Deutschland gebe !
Er zum Beispiel verkaufe nur 585 Ware und ich habe gesehen, einen 585 Godring mit einem fantastischen Opal für 79,00 Euro,  ** NEU.**

Ebay bedeutet für mich, Schnäppchen ERSTEIGERN, aber bei Schmuck zahlt man mittlerweile mehr bei Auktionen als beim HÄNDLER !

Juweliere sind auch überteuert, da Sie auf einen gewissen Umsatz angewiesen sind !

Ich rate beim Schmuckkauf bei Ebay folgende Punkte zu beachten :

1.Fragen Sie sich,  findet man auf dem Dachboden wirklich Schmuck ?
2.Fragen Sie gerade bei Eheringen nach dem Gewicht !
3.
Ein Gramm Gold 333 liegt bei ca. 1,00 Euro, ein Gramm Gold 585 bei ca. 7,00 Euro
4. Sc hau en und vergleichen Sie, aber nicht beim Juwelier!
5.Wenn es teuer wird bei schweren Ringen, fragen Sie UNBEDINGT nach einem Gutachten!
6.GEBRAUCHT und 333 - lohnt sich der Preis wirklich ?

Vielleicht ersparen Sie sich durch meinen Ratschlag den Satz beim Kenner : AUTOBAHNGOLD.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden