Dachausbau / Holzwurm

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Verdeckte Schäden
Wärmedämmung lohnt sich, das investierte Geld ist schnell wieder rausgeholt. Jedoch sollte man sich die alte Bausubstanz die dort eingebaut werden soll genauestens ansehen und bei Zweifel lieber einen Fachmann zu rate ziehen.
Teuere Nachsanierungen wegen übersehener und eingebauter Mängel sind meist viel teuerer als eine Begutachtung vor Baubeginn durch einen Experten.
Fragt man einen Architekten, Zimmermann, oder Schreiner nach seiner Meinung zu kleinen Wurmlöchern im Dachsparren, bekommt man wenn man Glück hat sogar eine sachkundige Antwort. Es kann aber auch sein, das der Fachmann hier selbst auch an die Grenzen seines fundierten Wissens gelangt, denn hier befindet man sich in einem Gebiet mit dem sich speziell Ausgebildete Fachleute beschäftigen.
Sachverständige und Sachkundige für bekämpfenden Holzschutz z.B. können unter dem Mikroskop anhand des Wurmkodes die genaue Schädlingsart bestimmen um hieraus die richtigen Schlüsse zu ziehen und die angezeigten Vorgehensweisen empfehlen.
Die weitverbreitete Meinung, " Das ein Dachstuhl in dem der Hausbock sitz, nur noch durch Abriss zu sanieren ist" trifft in den meisten Fällen nicht wirklich zu.
Der Fachmann kann anhand seiner Untersuchung einen genauen Prozentualen Anteil von Schädigung eingrenzen, und sagen wie viel der Bausubstanz noch gesund sind.
Bei unseren Untersuchungen, die wir an befallenen Dachstühlen durchführten, war in den letzten 4 Jahren nur ein einziger der wirklich nicht mehr zu sanieren war.
Alle anderen lagen im Bereich 10 - 39 % geschädigte Holzsubstanz.
Hier waren meist nur kleine Reparaturen / Auswechselungen und eine Holzschutzmaßnahme zur Wurmbekämpfung von Nöten und schon waren die befallenen Dachstühle für wenige Hundert Euro wieder standsicher und ausbaufähig.
Genauso verhält es sich mit den Untersuchungen / Begutachtungen von Holzwurm und Schimmel ( und Baupilzschäden durch Feuchte )
Eine Bauschadensdiagnostik in diesem Bereich ist gar nicht so teuer wie fälschlicher Weise oft angenommen wird, und auf jeden Fall günstiger, wie eine teuere Nachsanierung.
Für meist schon unter 300 € bieten wir einen Holz-Check, an bei dem der Dachstuhl und die Holzbalkendecke auf mikrobiellen Befall und Holzwurmschäden untersucht werden.
Diesen Holz-check bieten wir gerne auch allen denen an die nun mit der neuen Initiative Sanieren-Profitieren Ihre Immobile energetisch aufbessern wollen, und sich nicht 100% sicher ist, ob die Dachsparren oder die Holzbalkendecke wirklich noch in Ordnung sind um die Dämmung aufnehmen zu können.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden