Da braut sich was zusammen: Bier als Würze beim Kochen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Da braut sich was zusammen: Bier als Würze beim Kochen

Eines der ältesten Rezepte zum Kochen mit Bier ist die Biersuppe. Schon vor mehr als 100 Jahren kreierte man in Deutschland mit hellem oder dunklem Bier und Zutaten wie Graupen, Äpfeln oder Rosinen eine herzhafte oder süße Suppe, die bis heute zur echten Hausmannskost gehört. Bier als Würze beim Kochen liegt im Trend. Neue Geschmacksimpulse mit regionalen Produkten wie zum Beispiel Bier zu erfinden, ist Bestandteil der jungen Küche. Bei eBay finden Sie viele Rezepte, Ideen und Geschenke rund um das Kochen mit Bier. Und falls Sie vorher Ihr eigenes Bier brauen möchten, werden Sie auch in diesem Bereich bei eBay fündig. 

 

Bier darf nicht kochen, sonst setzt es Bitterstoffe frei

Bier ist eine Würze, die Sie zur Geschmacksverstärkung oder -veränderung verwenden. Kochen soll der Gerstensaft jedoch nicht. Erreicht oder überschreitet das Bier den Siedepunkt, entstehen Bitterstoffe, die den Geschmack des Gerichts überdecken und stark beeinträchtigen. Geben Sie das Bier erst spät hinzu, wenn der Garvorgang der Zutaten bereits abgeschlossen ist. So entfaltet es sein spezielles Aroma und wird zum echten Geschmackserlebnis. Achten Sie beim Onlinekauf bei eBay auf besondere Biersorten wie zum Beispiel Weihnachtsbier. So gestalten Sie interessante Variationen.

 

Traditionelle Gerichte mit Bier stehen in Deutschland auf vielen Speisekarten

Von Berlin bis München, Kochen mit Bier hat in Deutschland Tradition. Welche Biersorte Sie verwenden, hängt vom Rezept ab. Bei rustikalen Gerichten verwenden Sie dunkle Biersorten wie zum Beispiel Altbier, Bockbier oder Starkbier. Für eine Bier-Rahmsoße, die perfekt zu Fischgerichten passt, ist Weizenbier eine gute Wahl. Damit die Soße leicht und locker bleibt, schäumen Sie sie kurz vor dem Servieren mit Weizenbier auf. Wenn Sie Bier zum Ablöschen verwenden, achten Sie darauf, dass es nicht zu stark reduziert. In einer zu heißen Pfanne verbrennt das Bier.

 

Die Grillsaison ist da und Bier ist eine unverzichtbare Zutat

In Thüringen nennt man sie "Rostbrätl", die dünnen Schweinekoteletts, die über Nacht in Bier mariniert wurden. Gegrillt oder in der Pfanne gebraten, bieten sie mürbes und zartes Fleisch mit einem angenehmen Aroma. Für den heimischen Grill stellen Sie mit Bier unterschiedliche Marinaden her. Geben Sie Senf und Zwiebeln oder Paprika und Zwiebeln in ein Gefäß, übergießen Sie es – je nach Vorliebe – mit hellem oder dunklem Bier und legen Sie das Fleisch mehrere Stunden lang ein. Achten Sie darauf, dass die Marinade beim Grillen nicht auf die heiße Kohle tropft. Bei eBay finden Sie zum Ausprobieren Bier-Sets mit unterschiedlichen Bieren. So entdecken Sie schnell Ihre bevorzugte Würze.

 

Für den klassischen Bierteig verwenden Sie helles Bier

Die Kohlensäure im Bier ist ein natürliches Backtreibmittel. Bierteig bildet eine Schutzhülle um das Gargut. Gemüse und zartes Fleisch frittieren Sie damit sehr schonend. Der Teig wird knusprig, die Füllung bleibt zart und saftig. Verwenden Sie helles Bier, damit der Geschmack der Füllung nicht vom Biergeschmack überdeckt wird. Interessante Rezepte und Biersorten aus aller Welt bestellen Sie günstig online bei eBay.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden