DVD Video und DVD Audio

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war


Anbei einige Klarheiten zu den verschiedenen DVD - Formaten. Die zwei grundlegenden DVD Formate (einmal ohne die neuen Blu Ray und HD DVDs zu benennen) sind DVD Video und DVD Audio. DVD steht übrigens nicht wie oft angenommen für Digitale Video Disc sondern für Digitale Versatile Disc (also vielseitig). Zwei grundlegend verschiedene Formate. Leider werden des Öfteren "klassische" DVD Videos als DVD Audios angeboten, obwohl dies nicht ganz der Wahrheit entspricht. Konzertaufnahmen werden logischerweise im DVD Videoformat aufgenommen. Man möchte das Konzert ja auch visuell erleben. Hingegen hat eine DVD Audio keine weiteren Bildinformationen außer vielleicht ein Grundmenü. Dieses Format wurde speziell für anspruchsvolle audiophile Liebhaber entwickelt. Abspielen kann man es nahezu auf jedem DVD Player. Nur unterstützen viele DVD (Video) Player der unteren Preisregionen dieses besondere Format nicht. Man kann es zwar wunderbar hören, und mit entsprechenden "Tonvorgauklern" wie PL II x oder ähnlich "hochskalieren", jedoch in den echten Genuss eines hochauflösendem 6 - Kanalklanges kommt man nicht annähernd. Man sollte also beim Kauf eines Players darauf achten, das er diese Formate nicht nur abspielt, sondern auch wiedergeben kann. Dies erkennt man meist auf der Frontblende (beide Logos sind sichtbar) und an den den Ausgängen, wie einem 6 - Kanal - Ausgang.
Kurz möchte ich noch auf die grundlegenden Tonformate (ohne Dolby Digital plus und DTS HD true...) Dolby Digital (AC 3) und DTS (Digital Theatre Sourround) eingehen. AC-3 unterstützt Bitraten zwischen 32 und 640 kbit/s (Kilobit pro Sekunde). Auf einer DVD Video (5.1-Ton) werden meist 384 oder 448 kbit/s verwendet. Die Bitrate von DTS-Tonspuren auf DVD Videos beträgt hierbei 754,5 oder 1.509,25 kbit/s, also bei Weitem höher und klingen damit meist fulminanter. Grundlegend basieren beide Formate auf gleicher Ausgangsbasis und konkurrieren mehr oder weniger miteinander. Hinzu kommt, dass AC 3 oder DTS auf der Packung stehen aber dann kurioserweise im Klangbild enttäuschen. Hierbei zeigt sich wie immer, der Aufnahmeexperte im Studio spielt eine der wichtigsten Rollen für den Hörgenuss. Somit kann das gleiche Medium zu Enttäuschung oder Tränen in den Augen führen. Also immer erst kurz reinhören (gerade bei "Musik DVDs") und dann kaufen.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden