DVD Recorder Panasonic DMR-E85H

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wenn man seine eigenen Urlaubsfilme auf DVD zusammenstellen will, kommt um eine Nachvertonung nicht herum. Diese Funktion ist jedoch mit den DVD Recordern nicht so ohne weiteres möglich. Die Verwendung eines Computers ist sehr zeitaufwendig, bringt aber das nötige Resultat. Die eleganteste Lösung ist jedoch folgende: der gesamten Film wird unsortiert auf die Festplatte kopiert. Einzelne Teile kann man nun trennen. Erstellen Sie nun eine Playliste mit den Kapiteln in der gewünschten Reihenfolge. Die so erstellte Playliste ist bereits die Rohfassung des Filmes. Die Playliste wird nun auf eine DVD-RAM kopiert und überarbeitet (Szenenübergänge passend machen). Nun erfolgt die endgültige Bearbeitung mit Hilfe eines zweiten DVD Players. Wenn es ein Panasonic ist, können Sie direkt die DVD-RAM dort abspielen. Im anderen Falle müssen Sie erst eine finalisierte DVD herstellen. Die Video Verbindung zwischen beiden Geräten wird direkt hergestellt. Die Audio Verbindung läuft über ein Mischpult. Somit kann bei der anschließenden Aufzeichnung auf die Festplatte  Musik (vom CD-Player o.ä.), Sprache (über Mikrofon) und der Originalton passend zum Bild übertragen werden. Bei Fehlern kann man die Aufzeichnung kurz anhalten (Pause), den Player ein Stück zurücklaufen lassen und die Aufnahme wiederholen. Das fehlerhafte Stück kann nachher auf der Festplatte herausgelöscht werden. Wenn man vorher ein Drehbuch mit Texten und Auswahl der Musiktitel erstellt hat. geht das ganze schnell über die Bühne.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden