DIY: Eine Gartenlaube selber bauen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

DIY: Eine Gartenlaube selber bauen

Immer mehr Menschen entdecken die Natur für sich und genießen die Freizeit im eigenen Garten. Ob in der Kleingartenkolonie oder auf dem eigenen Grundstück: Zentrum jedes Gartens ist eine geräumige Gartenlaube, die sich bestenfalls ästhetisch ins Landschaftsbild einfügt. Neben fertig zu kaufenden Gartenlauben können Sie auch eine individuelle Laube nach Ihren eigenen Vorgaben bauen.

  

Gut geplant ist halb errichtet

Wie die meisten Bauvorhaben beginnt auch die Realisierung einer Gartenlaube mit einem anständigen Konzept. Neben dem genauen Standort sollte zunächst die Größe der Eigenbau-Laube definiert werden. Von diesen beiden Faktoren hängt übrigens auch ab, ob Sie für Ihr Bauvorhaben eine amtliche Genehmigung benötigen. Dies wird in den Bundesländern und Gemeinden unterschiedlich geregelt. Erkundigen Sie sich also unbedingt beim örtlichen Bauamt nach den Baubedingungen für Ihre Laube.

Sind die zwei wesentlichen Fakten – Standort und Größe – geklärt, kann mit der genauen Planung der Laube begonnen werden. Welche Materialien möchten Sie nutzen? Wie viele Fenster soll die Laube haben? Welche Ausstattung soll sie haben?  Soll ein Extra-Raum für Gartengeräte vorhanden sein? Diese und andere Fragen sollten bei einer gründlichen Planung berücksichtigt werden. Sind diese beantwortet, erstellen Sie eine Skizze von Ihrem Bauvorhaben mit genauen Maßen. Achtung: Kontrollieren Sie alle Maßangaben doppelt, um keine bösen Überraschungen nach dem Schnitt zu erleben.

  

Ein sicherer Schutz gegen Regen

Ein wesentlicher Bestandteil jeder Gartenlaube ist ein regenfestes Dach. Dieses schützt Sie und Ihre Habseligkeiten vor Regenschauern und im Winter vor Schnee. Deshalb sollten Sie für die Konstruktion des Dachs ausschließlich hochwertige Materialien verwenden. Hochwertige Dachpappe kann mit besonderer Teerfarbe weiter verdichtet und wesentlich haltbarer gemacht werden. Bei aus Stein gemauerten Häusern empfiehlt sich die Investition in ein Ziegeldach. Einmal verbaut wird es Ihnen über Jahrzehnte sicheren Schutz vor Regen und Unwettern bieten.

  

Strom und Wasseranschlüsse einplanen

Bedenken Sie beim Bau Ihrer eigenen Traumlaube die Rohr- und Kabelführungen für Wasser- und Stromleitungen, sofern diese eingebaut werden sollen. Bevor Sie mit der Innenverkleidung der Wände beginnen, müssen diese zwingend verlegt und angeschlossen sein. Denken Sie auch an genügend Steckdosen im Außenbereich der Laube. So ersparen Sie sich bei vielen Arbeiten die Benutzung einer Kabeltrommel.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden