DIY: Das benötigen Sie alles für den Bau einer Duschkabine

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

DIY: Das benötigen Sie alles für den Bau einer Duschkabine

Moderne Massagebrausen und Regenduschen machen die Duschkabine zum Wellness-Paradies. Eine alte Duschkabine können Sie mit etwas handwerklichem Geschick auch selbst entfernen und eine moderne Wellness-Dusche in Ihr Badezimmer einbauen. Erfahren Sie jetzt, welche Teile Sie für den Bau einer Duschkabine benötigen und welche Gestaltungsideen für Bäder bei internationalen Architekten im Trend liegen.

 

Bodengleiche Duschen einbauen: Der Badezimmertrend für jetzt und später

Die bodengleichen Duschen auf stilvollen Aufnahmen moderner Häuser sehen nicht nur gut aus, sondern haben einen wesentlichen Vorteil: Ihre Barrierefreiheit. Planen Sie Ihre neue Dusche also nach Möglichkeit bodengleich. Die bodengleiche Bauweise sieht nicht nur besser aus als eine Duschwanne, sondern erleichtert Menschen in jedem Alter mit ihrem bequemen Zugang den Alltag.

 

Eine Dusche, viele Gestaltungsideen: So könnte Ihre neue Wellness-Dusche aussehen

Bei der Planung Ihrer neuen Dusche haben Sie die Wahl zwischen Duschwannen und Fliesen. Auch Duschwannen sind heute für den bodengleichen Einbau erhältlich und können sogar in Altbauten verbaut werden, wo nur ein wenige Zentimeter hoher Bodenaufbau vorhanden ist. Dabei lassen sich Duschwannen grundsätzlich einfacher einbauen und austauschen als ein komplett gefliester Duschboden. Moderne Duschwannen bestehen aus einem Rahmensystem und lassen sich leicht einsetzen. Alternativ können Sie Ihre Duschkabine auch komplett fliesen und damit besonders elegant in die Badgestaltung integrieren. Verwenden Sie aber nach Möglichkeit große Fliesen: Maxi-Fliesen lassen sich leichter verlegen und besser reinigen als kleine Mosaikfliesen. Als Ablaufsysteme steht Ihnen neben dem klassischen Bodenablauf eine schmale Duschrinne oder ein Wandablauf zur Verfügung.

 

Klassische Duschabtrennungen und innovative Trenddesigns fürs Bad

Traditionelle Duschkabinen bestehen aus einer Duschabtrennung aus Sicherheitsglas. Diese Duschabtrennungen erhalten Sie in unterschiedlichen Bauformen: als Eck- oder Rundduschen für den Einbau in einer Raumecke, als Duschtüren für Nischen, alleinstehende Wände oder Walk-in-Duschen. Richten Sie sich bei der Auswahl einer geeigneten Duschabtrennung nach den baulichen Voraussetzungen in Ihrem Badezimmer. Die Duschkabinen eignen sich für den bodengleichen Einbau. Beliebt sind auch offene Duschen, die ohne eine Duschabtrennung im Badezimmer installiert werden. Zum Schluss wählen Sie geeignete Armaturen oder ein Duschpaneel aus. Zu den beliebtesten Armaturen gehören Regenduschen mit Handbrause sowie Paneele mit Massagedüsen und Ablageflächen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden