DHL Maxitransport - Pech gehabt?

Aufrufe 8 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Habe leider den DHL-Maxitransport beauftragt. Es sollte eine Orgel (ca.60kg) von Pforzheim ins Ruhrgebiet transportiert werden. Der Preis für den Transport betrug 109,90€ plus Verpackung. Fünf Wochen später ist die Lieferung noch nicht eingetroffen. Zwei Abholtermine waren nötig und mittlerweile wurden auch 3 Zustelltermine vereinbart und es passierte in 4 von 5 Fällen: nichts! Habe mir für die Zustelltermine jeweils frei genommen, um die Lieferung nicht zu verpassen, aber die Zustellung erfolgte nicht. Es meldete sich auch niemand. In der Online-Sendungsverfolgung stand zu lesen, der Empfänger sei nicht angetroffen worden. Das ist eine glatte Lüge, die sich nun schon viermal wiederholt hat! Habe mehrfach die Hotline angerufen (14ct/min) und emails geschrieben, um den Leistungsanspruch nicht zu verlieren.
Mehrere Telefonate direkt mit der ausführenden Spedition brachten bisher auch nicht den gewünschten Erfolg. Keine Entschuldigung, keine Entschädigung, keine Erklärung und natürlich keine Orgel - dafür wieder ein neuer Liefertermin. Da dies meine erste Erfahrung mit der DHL ist, kann das natürlich ein Einzelfall sein. Hängt wahrscheinlich ganz vom Subunternehmen ab. In diesem Fall ist es dann wohl doppeltes Pech.
Schlagwörter:

DHL

Maxitransport

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden