DER EBAY - MINI - GUIDE: FÜR ANFÄNGER

Aufrufe 8 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Sie haben noch nie etwas im Internet ersteigert? Kein Problem - auch für Neulinge sind Auktionen leicht zu verstehen mit den 10 Schritten für den perfekten Einstieg.

eBay verstehen:

1. Was kann ich bei eBay eigentlich machen?

Hinter dem Namen eBay verbirgt sich das größte Online-Auktionshaus der Welt. Bei eBay kann man Waren kaufen oder auch verkaufen. Aber nicht alles ist erlaubt - verboten sind beispielweise Tiere oder geschützte Pflanzen. Diese dürfen weder angeboten noch ersteigert werden. Es gibt bei eBay professionelle Händler, die mit dem Zusatz "gewerblich" gekennzeichet sind. Diese bieten ihre Ware auch oft in eBay-Shops online an. Aber natürlich handeln auf eBay auch jede Menge Privatleute, die das Auktionshaus wie eine Art sehr großer Flohmarkt nutzen.

Artikel finden:

2. Wie finde ich in dem riesigen Angebot, was ich suche?

Die unzähligen Angebote sind sinnvoll nach verschiedenen Themen und Kategorien sortiert. Eine Jeans wird beispielsweise unter "Kleidung und Accessoires" zu finden sein. Wenn sie nicht gleich die richtige Kategorie finden, verwenden Sie einfach die Suchfunktion. Dort können Sie ganz bequem nach Ihren Lieblingsstücken stöbern, indem Sie einen beliebigen Begriff eingeben. Sie funktioniert im Prinzip wie eine Suchmaschine im Internet. Nehmen Sie sich ruhig ein wenig Zeit, die Suche richtig zu verstehen, denn sie ist das wichtigste Instrument ihres ebay-Einkaufs.

Anmelden:

3. Warum muss ich meine Identität überprüfen lassen?

Die Anmeldung kann bei eBay jederzeit vorgenommen werden. Und sie ist kostenlos. Jeder neue Nutzer sucht sich einen Namen aus, unter dem er dann Waren ersteigert oder verkauft. Allerdings wird jeder Name nur einmal vergeben - ist Ihr Wunschname schon belegt, müssen Sie sich einen anderen ausdenken. Zu den Kontaktinformationen, die Sie bei der Anmeldung angeben müssen, zählen Ihr Name, Ihre Adresse und Ihre Telefonnummer. Auch das Geburtsdatum ist wichtig - damit überprüft eBay die Volljährigkeit. Es kann dann allerdings ein paar Tage dauern, bis die Anmeldung genehmigt wird. Da Käufer und Verkäufer einen rechtsgültigen Vertrag eingehen, ist es notwendig, dass die Identität überprüft wird. So wird sichergestellt, dass es eine Person auch wirklich gibt und kein Unsinn mit falschen Postadressen getrieben wird. Wenn Sie eine E-Mail-Adresse haben, bei der die Identität schon überprüft wurde, müssen Sie nicht warten. Dies ist beispielsweise bei t-online oder web.de der Fall.

Artikelbeschreibung:

4. Bekomme ich genau das, was ich ersteigert habe?

Jedes Angebot beinhaltet eine Beschreibung. Diese müssen Sie natürlich sehr genau lesen und auf alle Einzelheiten achten. Der Verkäufer muss Mängel angeben und exakt das liefern, was er angeboten hat. Schauen sie sich auch die Bilder aufmerksam an.

Einschätzen des Verkäufers:

5. Und woher weiß ich, dass der Verkäufer sein Wort halten wird?

Wie zufrieden seine vorherigen Kunden waren, erkennt man am Bewertungsprofil des Verkäufers. Nach jeder Transaktion wird ein Verkäufer vom Käufer bewertet. Hat er überwiegend positive Bewertungen, kann man ihm meist vertrauen. Bei sehr vielen negativen Bewertungen ist Vorsicht angesagt. Außerdem kann ein Käufer die Transaktion zusätzlich in vier Kategorien bewerten. Bis zu fünf Sterne können für die Artikelbeschreibung, die Kontaktaufnahme nach dem Zuschlag, die Versanddauer und die Kosten für Verpackung und Versand abgegeben werden. Schauen Sie also auch hier genau, wie viele Sterne ein Verkäufer bisher erreicht hat.

Der Kauf:

6. Wie ersteigere ich einen Artikel?

Nachdem ein Verkäufer einen Artikel eingestellt hat, können die eBay-Nutzer anfangen zu bieten. Dazu müssen Sie natürlich angemeldet sein. Wer bis zu einem bestimmten Zeitpunkt den höchsten Preis bietet, erhält den Zuschlag. Bei einer Online-Auktion werden die meisten Gebote erst kurz vor Ablauf abgegeben. Die Ware kann vom Verkäufer auch zu einem Festpreis angeboten werden. Diese Option heißt "Sofort kaufen". Dann entfällt das Steigern.

  Mein eBay:

7. Wie beobachte ich mehrere Artikel gleichzeitig?

In den meisten Fällen stehen mehrer Angebote zur Auswahl. Diese können nicht nur miteinander verglichen, sondern auch  beobachtet werden. Und zwar in "Mein eBay", Ihrer persönlichen Schaltzentrale auf dem Online-Marktplatz. Sie brauchen also nicht mehrere Computer im Haus. Auf "Mein eBay" sehen Sie nicht nur die Angebote, die Sie beobachten, sondern können auch alle anderen eBay-Aktivitäten verwalten. Außerdem können Sie dort alle Nachrichten einsehen, die ebay an Sie versendet.

Bezahlen:

8. Ich habe meinen ersten Artikel ersteigert - wo geht es zur Kasse?

Der Verkäufer legt fest, welche Zahlungsbedingungen er akzeptiert. Meist können Sie das Geld überweisen oder auch bei Übergabe bar bezahlen. Der Verkäufer schickt Ihnen seine Daten meist unmittelbar nach der Auktion per E-Mail zu. Noch schneller geht es mit dem Online-Bezahlservice PayPal, den viele Verkäufer direkt auf der Artikelseite anbieten. Dort muss man sich allerdings extra anmelden. PayPal hat den Vorteil, dass der Verkäufer sofort über die Zahlung informiert wird. Er kann dann den Artikel umgehend verschicken.

Gebühren:

9. Was kostet eBay eigentlich?

Das eBay-Konto selbst ist kostenlos. Bieten Sie als Verkäufer ein Produkt an, fallen verschiedene Gebühren an. Große Bildergalerien in einer Artikelbeschreibung kosten beispielsweise mehr Geld als nur ein einzelnes Foto. Wenn Sie einen Artikel kaufen, müssen Sie ihn natürlich auch bezahlen. Außerdem ist es üblich. dass der Käufer die Versandkosten übernimmt - diese sind in der Artikelbeschreibung genau angegeben. Achten Sie deshalb vor dem Kauf darauf, dass ein vermeintliches Schnäppchen durch zu hohe Versandkosten nicht doch noch sehr teuer wird.

Probleme:

10. Und wenn der Artikel nicht ankommt?

Viele Probleme können Sie selbst lösen. Wenn beispielsweise Ware nicht geliefert wird, sollten Sie zuerst Kontakt mit dem Handelspartner aufnehmen. Wenn er auf E-Mails nicht reagiert, greifen Sie einfach zum Telefonhörer. Vielleicht ist der Verkäufer krank geworden oder das Päckchen ging auf dem Transportweg verloren. Böswillige Betrügereien sind selten, aber wie überall nicht ausgeschlossen. Dann können Sie natürlich auch den eBay-Kundenservice kontaktieren oder in den Hilfe-Foren nach Lösungen suchen.

HIER WIRD IHNEN GEHOLFEN

Wer viel auf eBay unterwegs ist, stößt immer wieder mal auf kleinere und größere Probleme. Eine nützliche Anlaufstation sind in so einem Fall die Hilfe-Foren von eBay (unter "Community") und natürlich die Hilfe-Seiten selbst. Den eBay-Kundenservice erreichen Sie online unter www.ebay.de/kontakt oder kostenpflichtig per Telefon, mehr Informationen dazu bei www.ebay.de/telefon. Auch im Forum bei ebay-magazin.de können Leser Fragen stellen und sich gegenseitig bei Problemen helfen. .

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden