DELL SAS 6/i R 6iR 0, 1 PCIe PERC - Inkompatibel

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ich habe kürzlich für einen PC mit Intel Chipsatz (P45) einen Dell PERC PCIe Raidcontroller bei einem gewerblichen Ebay Händler gekauft.

Nach vielen erfolglosen Versuchen die Karte (die augenscheinlich elektrisch einwandfrei ist) zum Laufen zu bringen habe ich die Karte auch in einem anderen älteren Mutterboard (Intel P35 Chipsatz) getestet.
Immer das gleiche Ergebnis:
Beide PC's stoppen beim Booten - Bios Diagnose:  Speicher Fehler, völlig egal welches PCIe slot benutz wurde - mit oder ohne PCIe VGA Karte.
Ich habe dann den Verkäufer kontaktiert:

Dieser kennt offensichtlich das Problem - er verschickt dann einen Link zu einer Webseite, auf der ausführlich darauf hingewiesen wird, dass es ein bekanntes Problem (genau so wie oben geschildert) gibt, da augenscheinlich der Speicherbereich des Dell Perc Raid controllers bei Mainboards mit Intel Chipsatz nicht korrekt erkannt wird und es dann zu einem Speicher (memory) Konflikt kommt, der den Bootvorgang stoppt.
.
Auf der verlinkten Webseite wird vorgeschlagen, zwei Kontakte der PCIe Karte abzukleben oder abzudecken um das Problem zu beheben.

Ich habe kurz versucht entsprechend der Vorschläge die beiden Kontaktstreifen abzukleben aber ohne Erfolg - möglicherweise ist das aufgeklebte Tesaband beim Einstecken in den PCIe Sockel verrutscht.
Letztlich ist das aber sicher keine Lösung, denn nicht jeder würde solch einen Versuch unternehmen.
Natürlich können bei der Vielzahl der verwendeten Mainboards und Add-on Karten immer wieder Inkompatibilitäten auftreten -

Weniger schön ist es aber, wenn ein GEWERBLICHER Ebay Händler, der diese Inkompatibilitäten augenscheinlich kennt - TROTZDEM vor dem Kauf in seiner Artikelbescheibung nicht auf dieses mögliche Problem  hinweist.

Ob die dem Verkäufer im Vorfeld bekannte Inkompatibilität seiner angebotenen Dell Raid controller einen verdeckten Schaden darstellt mag jeder für sich entscheiden. 

Der gewerbliche Verkäufer bot mir dann Rücknahme oder Umtausch an. Ich nahm das Angebot an, verpackte Karte & Kabel gut und schickte sie (portofrei obwohl Preis über 40.- €)  am 25.02.2013 an den Verkäufer zurück.

Keine Reaktion vom Verkäufer - keine Antwort auf Mails - nichts - absolut nichts. 
Heute (13.03.2013) vormittag dann die Überraschung:
Die Sendung, die wie vereinbart zurückgeschikt wurde kam ungeöffnet zurück.
Vermerk: (14 tägige?) Lagerfrist abgelaufen -
Die 45 Tage Frist bei Ebay sind jetzt auch abgelaufen -

Ich kann daher nur jeden potentiellen Käufer einer 
Dell SAS 6/i R 6iR 8-Port Raid 0,1  PCIe Perc Karte anheimstellen, selbst zu entscheiden
ob er unter solchen Umständen kaufen will, falls er ein Mutterboard mit einem Intel Chipsatz hat.

Boards mit Nvidia Chipsätze sollen dieses Speicher/Memory Problem nach Auskunft des Ebay Verkäufers nicht haben.


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden