DE-Konto Inhaber Aufgepasst! Lastschrift Missbrauch.

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Diese Zeilen richten sich an alle Besitzer eines Bankkontos in Deutschland. Als Schweizerin bin ich daran gewöhnt, dass das Konto bei meiner Schweizer Bank sicher ist. Nur Firmen, die ich persönlich als Lieferanten angemeldet habe, dürfen mein Konto belasten.

In Deutschland ist es aber anders. Da kann jeder einfach irgendeinen Bankname und irgendeine Kontonummer als Lastkonto angeben und puff! das Geld wird vom Konto des Unbekannten abgebucht. Ist mir bei meinem deutschen "ebay Bankkonto" schon zweimal passiert und ein Bekannter aus Stuttgart kam nach 8 Wochen Auslandsaufenthalt nach Hause und fand sein Konto wegen einem solchen Dieb nicht nur leer, sondern um mehrere Tausend Euros überzogen !!! Es war für ihn zu spät die Zahlungen rückgängig zu machen.

Ich finde das eine Megaschweinerei von deutschen Banken, dass sie keine  Sicherheitsvorkehrungen einrichten, um diese Art von Diebstahl zu vermeiden. Es müsste doch möglich sein, die Meldung durch einen gültigen TAN zu bestätigen !

Man hat zwar ein paar Wochen Zeit, um solche betrügerischen Lastschriften rückgängig zu machen, aber wenn man in den Ferien war, oder das Konto nur selten benutzt, ist nichts mehr zu machen.

Also wer ein wenig benutztes Bankkonto in Deutschland hat, soll unbedingt jede Woche nachschauen und solche Diebstähle sofort melden. Deutsche Banken werden wohl nie an den Kunden denken und Sicherheitsmassnahmen gegen diese Art von Diebstahl ergreifen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden