DAS DARF DER CHEF; DAS DARF ER NICHT

Aufrufe 9 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

ARBEITSZEIT:

Erlaubt: Die Einhaltung der Arbeitszeit darf kontorlliert werden. Bestimmte Methoden /z.B. Stechuhren) sind aber nur mit der Zustimmung des Betriebsrats zulässig.

Verboten: Das systematische Erfassen von Toilettengängen oder kleinen Rauchpausen.

KRANKHEIT:

Erlaubt: Meldet sich ein Arbeitnehmer mehrfach im Anschluss nach seinem Urlaub krank, kann die Firma in Ausnahmefällen Detektive einschalten, um Blaumacher zu überführen.

Verboten: Der Grund Ihrer Krankheit geht den Chef nichts an. Ausgenommen, es handelt sich um eine ansteckende Infektion.

KAMERA-ÜBERWACHUNG:

Erlaubt: Eine Dauerüberwachung durch Kameras und Mikrofone ist zum Beispiel dann gerechtfertigt, wenn sie das einzige Mittel zur Aufklärung von Diebstählen sind.

Verboten: Ohne Zustimmung des Betriebsrates sind Überwachungen laut §87 Betreibsverfassungsgesetz illegal.

TELEFON- UND PC-KONTORLLEN:

Erlaubt: Der Chef kann private Telefonate und Surfen am Arbeitsplatz verbieten. Auch ohne Zustimmung des Betriebsrats!

Verboten: Das Mithören von Telefonaten ist ein Verstoß gegen das Fernmeldegeheimnis. Das Mitlesen von Mails gilt als "elekronischer Hausfriedensbruch".

Schlagwörter:

CHEF

ERLAUBT

VERBOTEN

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden