Cross-Skating - Outdoor-Sport für den ganzen Körper

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Cross-Skating erläutert auf einem informativen Video-Kanal.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Cross-Skating erläutert auf einem informativen Video-Kanal.

Wer vielseitig trainieren möchte, sollte unbedingt den Cross-Skating Sport kennen.

Kaum ein Sport trainiert so viele Muskeln gleichzeitig, wie der Cross-Skating Sport und schon gar keiner in so kurzer Zeit. Musste man früher zwei bis dreimal ins Fitness-Studio gehen um ebenso viele Muskeln zu trainieren, genügt schon ein kürzerer Workout mit Cross-Skates, um wirklich alle Hauptmuskelgruppen, intensiv und gleichzeitig schonend zu trainieren. Und das sogar an frischer Luft unter freiem Himmel.
In 45 Minuten wird nicht nur die Kraftausdauer in Armen, Beinen, Bauch, Rücken, Po und zahlreichen kleinen Muskeln verbessert, sondern Cross-Skating ist auch eines der wirksamsten Ausdauer-Trainings. Der Sauerstoffumsatz und damit Energieverbrauch ist dabei so hoch, dass schon solch ein solches 45-Minuten-Workout rund 50 bis 55 Minuten intensives Lauftraining, 60 Minuten Rudern, 65 Minuten Kraulschwimmen oder 65 Minuten schnelles Radfahren ersetzt. Und danach braucht man nicht über zusätzliches Ausgleichstraining nachzudenken, denn die Sportart ist so ganzheitlich, dass damit sportlich schon praktisch schon alles erledigt ist. Manche Cross-Skater schaffen aber auch Trainings-Etappen von 7 bis 8 Stunden und legen dabei mehr als 100 km zurück. Ob 5 oder 100 km, mit Cross-Skates legt man sich nicht fest, ob man nur etwas seine Fitness pushen möchte oder ein Leistungssport-Programm trainiert - das alles ist möglich.
Einfach raus und cross-skaten. Cross-Skating ist mehr als ein Sport, es ist ein Mehr an Lebensqualität und Lebens-Art.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Einfach raus und cross-skaten. Cross-Skating ist mehr als ein Sport, es ist ein Mehr an Lebensqualität und Lebens-Art.

Fast immer und fast überall möglich

Die Cross-Skates, die man als Cross-Skater verwendet, haben Luftbereifung, die nicht nur auf nasser Straße gut haftet und mit den eingebauten Bremsen für beeindruckende und sichere Bremsmanöver sorgt. Diese Reifen ermöglichen auch eine gewisse Geländetauglichkeit. Im Video sieht man einen typischen Untergrund, den man, mit etwas Übung, gut befahren kann und der dann so richtig Spaß macht. Der Spaß kommt also nicht allein von dem unglaublich guten Körpergefühl und perfekten, weil vollständigen, Körpertraining beim Cross-Skating. Man erlebt auch etwas in der Natur und kann dabei so richtig abschalten.
Es richtig "krachen" lassen, ohne sich zu quälen. Man baut sehr schnell eine Top-Form auf mit Cross-Skating.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Es richtig "krachen" lassen, ohne sich zu quälen. Man baut sehr schnell eine Top-Form auf mit Cross-Skating.

Cross-Skating ist umweltfreundlich und kostensparend

Ob Sport-Anfänger, Abnehm-Williger oder Leistungssporter auf der Suche nach einer neuen und sinnvollen Herausforderung, dieser Sport wird ihnen allen Spaß machen und persönliche Erfolge bringen. Aber auch ganz pragmatische Argumente sprechen für den Sport. Der Faktor Zeitersparnis wurde schon erwähnt, kein anderer Sport bietet eine so vollständige und effiziente Trainingswirkung in so kurzer Zeit - und das ohne hohe orthopädische Belastung oder Risiko! Auch die Umwelt jubelt über jeden Cross-Skater, denn wer cross-skatet, braucht keine anderen Sportanlagen zu nutzen, verstopft keine Straßen, erzeugt keine Abgase und verbraucht sehr wenig Material. Die Kosten für Verschleißteile liegen bei rund 2000 km Cross-Skating im Jahr selten über 100 €, weniger als viele Vereinsbeiträge, geschweige denn Studio-Beträge.
Bei echten Cross-Fahrten werden die Cross-Skates auch schmutzig, aber es ist den Spaß wert.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Bei echten Cross-Fahrten werden die Cross-Skates auch schmutzig, aber es ist den Spaß wert.

Die Cross-Skates und Cross-Skating Stöcke

Die ersten Cross-Skates wurde bereits um 1895 gebaut, also schon bevor Skiroller oder Inliner in Serie gebaut wurde. Der Sport stammt also weder vom Skilanglauf, noch vom Inline-Skating ab und hat sich unabhängig entwickelt. Damals waren die Wege viel schlechter, aber heute sucht man die raueren Wege, um der Natur näher zu sein und der Zivilisation für einige Zeit zu entkommen. Ab den 1980er Jahren wurden dann wieder Cross-Skates in Serie gebaut und seit etwa 2005 ist eine kleine Renaissance dieser genialen Sportart zu beobachten. Nicht ganz ernst nehmen manche Hersteller den Sport indem sie ihn zu verbissen mit dem Skilanglauf vergleichen. Damit wird das wertvolle Potenzial dieses Sport nicht richtig genutzt. Sicher ist Ski-Langlauf die verwandteste Sportart zum Cross-Skating, aber man kann es weder 10 bis 12 Monate im Jahr ausüben, noch auf unpräparierten Wegen. Das aber kann Cross-Skating und ist damit zeitlich rund fünfmal vielseitiger und bieten mindestens zehnmal, wenn nicht hundertmal mehr Wege zum Skaten. Ähnlich eingeschränkt ist die Sportart Inline-Skating, die trockene Asphaltpisten erfordert, auf die ein Cross-Skater nicht angewiesen ist.
Der Clou an den Cross-Skates sind aber vielleicht die Bremsen, die man einfach nur bedienen lernen muss, satt sich schwierige und nicht immer erfolgreiche Bremstechniken anzueignen. Die Bremsenbedienung ist aber schon nach wenigen Minuten übern vertraut und dann stellt sich das breite Grinsen auf dem Gesicht auch bei den "Angsthasen" ein.
Die Luftreifen ermöglichen nicht nur das Fahren auf nassem Asphalt, auch einigermaßen eben Wald-, Feld- und Parkwege sind angenehm und sicher zu befahren. Das erweitert das Einsatzgebiet fast grenzenlos. Dazu bieten die Reifen eine gewissen Fahrkomfort, der auch auf Asphalt unangenehme Vibrationen von den Füßen fern hält. Interessant ist, dass der Reifen zwar nicht so leicht rollen, wei Inliner-Rollen, aber gerade das macht den Sport so angenehm. Das Verletzungsrisiko bei den deutlich selteneren Stürzen (als mit Inlinern) ist dadurch geringer und man überwindet höhere, aber deutlich angenehmere Widerstände beim Training. Erst dadurch wird das Oberkörper-Training wirklich sinnvoll und macht sogar mehr Spaß.
Denn den halben Sport macht man ja  mit den Cross-Skating Stöcken. Das beansprucht nicht nur die Arme, auch Bauch, Rücken und Schultern werden intensiv trainiert. Bei der Stockauswahl sollte man daher nicht sparen und sich in einem seriösen Cross-Skate-Shop (.com) eingehend geraten lassen, bevor man zu billig und damit doppelt kauft.
Auch in der Gruppe ein Erlebnis: Cross-Skating.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Auch in der Gruppe ein Erlebnis: Cross-Skating.

Ein Life-Time-Sport, kein Trendsport

Cross-Skating ist ein Sport für das ganze Leben, es sind Cross-Skater mindestens zwischen 7 und 86 Jahren unterwegs. Warum dieser solide Sport mit seinen wertvollen Alleinstellungsmerkmalen, manchmal, als "trendig" oder kurzweiliger Konsumrausch verkauft wird, können seriöse Cross-Skater nicht nachvollziehen. Man hat für sich einen Sport für's Leben entdeckt und tut das ja nicht um "hip" zu sein. Zur schnellstmöglichen Vermarktung wird der Cross-Skating Sport, dann manchmal mit Markennamen "zwangsverheiratet", die lediglich einen Hersteller aber nicht neutral den Sport bezeichnen. Auch das Trendwort "Nordic-" das oft dem Cross-Skating vorgeschaltet wird, kann dem Sport nicht gerecht werden, weil Cross-Skating keine der drei "Nordischen Sportarten" ist. Obwohl noch fast unbekannt, finden sich leider schon einige falsche oder für den Produktverkauf übertriebene Behauptungen im Internet. Vergleichen Sie am Besten mehrere Quellen und urteilen Sie selbst. Es wurde auch schon seriöse Fachliteratur in Form von E-Books über den Cross-Skating Sport geschrieben. Die Print-Produkte schneiden im direkten Vergleich als Informationsquelle leider weniger gut ab, weil sie manchmal fehlerhafte Abschnitte enthalten oder nicht mehr aktuell sind.
Bitte nicht abschrecken lassen, wenn Sie auf eine ganz kuriose Meldung oder Behauptung über das Cross-Skaten treffen. Auch einige Videos sind eher schräg als informativ. Informieren Sie sich weiter und lernen Sie diesen faszinierende Sporart kennen, es lohnt sich und Tausende Cross-Skater haben es schon jetzt nicht bereut.
(diese Information wurde auf dem Stand vom November 2016 erstellt)
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden