Creative Sound Blaster: Diese Voraussetzungen sollte Ihr PC für die Installation erfüllen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Creative Sound Blaster: Diese Voraussetzungen sollte Ihr PC für die Installation erfüllen

Creative Sound Blaster verspricht höchsten Hörgenuss für Games und Audio in allen Bereichen. Allerdings stellt die Soundkarte einige Ansprüche. Welche Voraussetzungen der PC erfüllen muss, damit das Klangerlebnis auch zu einem wird, lesen Sie hier.

 

Creative Sound Blaster – klarer Klang ohne Verzögerung

Um den Sound der Karte mit dem schnellsten Audioprozessor überhaupt hören zu können, muss der PC bestimmte Bedingungen erfüllen. Zuerst einmal muss der Desktop PC mit einem Intel Pentium III oder AMD Prozessor ausgerüstet sein. Alles darüber ist erlaubt, darunter funktioniert es nicht. Die Taktfrequenz muss bei mindestens 1Ghz liegen. Ebenso muss das Mainboard-Chipset zu 100 Prozent mit Intel oder AMD kompatibel sein. Die meisten Computer, die um die Jahrtausendwende hergestellt wurden, erfüllen diese Vorgaben.

 

Auf diese "inneren Werte" Ihres PCs kommt es an

Um die Soundkarte installieren zu können, bedarf es der Betriebssysteme Windows XP samt Service Pack 2 oder Windows Vista. Für frühere Betriebssysteme ist die Karte nicht konzipiert. 512 MB Ram und 600 MB freier Speicherplatz sind ebenfalls vonnöten. So viel Platz braucht Creative, um das Programm voll funktionsfähig zur Verfügung zu stellen. Zudem sollten Sie auf entsprechend gute Lautsprecher achten, soll die Soundkarte ihre volle Kraft entfalten können.

 

Was sonst noch für die Soundkarte benötigt wird

Damit die Soundkarte vom System erkannt werden kann, wird ein freier PCI-2.1-Steckplatz benötigt. Einsetzen, verschrauben, fertig. Netzstecker in die Steckdose und hochfahren. Das System sollte die neue Hardware erkannt haben. Macht sich das System hingegen auf die Suche nach einem Treiber, brechen Sie die Suche ab. Den Treiber liefert die zur Soundkarte gehörende CD, weshalb ein CD-ROM Laufwerk vorhanden sein muss. Wenn Sie sich ein Headset von Creative Sound Blaster zulegen, brauchen Sie die Karte nicht einzubauen. Hier ist die Soundkarte in den mitgelieferten USB-Stick integriert.

Das Gefühl, sich inmitten eines Spieles zu befinden, kommt nur auf, wenn die Grafikkarte zum Sound passt. Deshalb sollte eine 3D-Grafikkarte, die mit Open GI und DirectX9 kompatibel ist, vorliegen.

Eines Internetanschlusses bedarf es nur, wenn neue Treiber heruntergeladen werden sollen oder Spiele via Chat und Community absolviert werden.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden