Cosmic-Audio Netzkabel Geflochten Reference XXL

Aufrufe 26 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo,

hier ein Bericht zum Netzkabel "Netzkabel Geflochten Reference XXL, Uvp.2399 €, 1.2m", welches ich am 23.06.2011 für 112,11 € ersteigert habe. Beginnen möchte ich zunächst mit den Besonderheiten und Mängeln:

Das Verschließen der Leitungseinführung unter Zuhilfenahme von Schrumpfschläuchen und Heißkleber entspricht nicht dem Stand der Technik bzw. gültiger Normen. Eine der drei Leitungen dient als reiner Lückenfüller für die Flechtoptik und ist garnicht angeschlossen. Sie endet vor dem Stecker und ist nicht in die Zugentlastung integriert. Es ist davon auszugehen, dass die Leitungseinführung und Zugentlastung nicht für solche verdrillten Leitungen geprüft bzw. zugelassen sind. Dies gilt auch für die zweite Leitung, deren blaue Ader mit unter die Zugentlastung gequetscht und ausgerechnet als Schutzleiter verwendet wurde. Eine Bruchstelle ist damit quasi vorprogrammiert. Weitere Mängel sind die unzulässige Kennzeichnung des Schutzleiters und die direkt untergeklemmten Litzen in den Klemmen. Darüber hinaus besagt eine VDE - Vorschrift, daß im Falle einer gewaltsamen Trennung von Kabel und Stecker beim Versagen der Zugentlastung gewährleistet sein muss, daß der Schutzleiter sich immer als letztes aus seiner Kontaktverbindung löst. Diese Bedingung wird üblicherweise schon durch die Konstruktion des Steckers sichergestellt, indem der Schutzleiteranschluss deutlich Richtung Kabelzuführung versetzt ist und somit alle Leiter mit gleicher Länge (was automatisch beim Schnitt des Kabels gegeben ist) anschließen kann. Auch gegen diese Vorschrift wurde verstoßen, wie man auf dem letzten Bild erkennen kann. Der Versatz der Kontakte beträgt 6 mm, der lose Leiter, der als SL verwendet wurde, ist aber gute 12 mm kürzer, als Phase und Null. Diese Kabel dürften so niemals in den Handel gelangen und ich kann nur allen Käufern raten, diese Kabel wegen schwerer sicherheitstechnischer Mängel unter jeglicher Missachtung gültiger Normen sofort zu reklamieren und auf keinen Fall weiter zu verwenden.

Ansonsten macht das Kabel optisch einen guten Eindruck, die gravierenden Mängel offenbaren sich erst nach der Demontage. Allerdings kommt als Material nur das Billigste zum Einsatz, was der Markt so hergibt. Die Kosten für den Materialeinsatz liegen bei rund 15,- € und rechtfertigen damit keinesfalls diese völlig utopischen UVPs. Da davon auszugehen ist daß auch noch nie Kabel zu diesen Preisen verkauft wurden, liegt hier ein ein eindeutiger Verstoß gegen das UWG (Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb) und Kartellrecht vor. Dies gilt praktisch für alle Kabelangebote dieses Händlers. Einen weiteren, detaillierten Bericht findet ihr hier: h**p://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=83&thread=3675&postID=7#7

   

    

  

MfG

kp-tools

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden