Cort Matt Murphy Signature E-Gitarre - ebay Geheimtip

Aufrufe 33 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Cort baut seit vier Jahrzehnten Musikinstrumente für Hersteller wie Ibanez oder Fender. Seit einigen Jahren hat man die gesammelten Erfahrungen dazu genutzt, eigene Modelle zu entwickeln. Heraus gekommen sind sehr gut verarbeitete, gut klingende Instrumente mit einem hervorragenden Preis-/Leistungsverhältnis.

Die Cort Matt Murphy Signature hat den klassischen Aufbau Massivholzkorpus mit eingeleimtem Hals und einer Les Paul Mensur. Der dreiteilige Agathiskorpus besitzt eine dicke Curly Maple Decke mit sehr schöner 3D-Zeichnung. Der Hals mit flachem D-Profil liegt in den Maßen zwischen 59er und 60er Paula. Das Palisandergriffbrett mit sehr aufwändigen Abaloneinlays ist tadellos verarbeitet, ebenso der schön verzierte große Headstock im eigenständigen Design. Vergoldete Hardware mit Kunststoffflügeln an den Tunern, klassischer Bridge und Stoptail runden das Bild ab. Die beiden Humbucker sind splitbar und werden durch einen Volume- und einen Toneregler, letzterer als Push-Pull-Poti, verwaltet. Die Tuner sind vielleicht ein kleiner Schwachpunkt. Sie funktionieren sehr sauber und leichtgängig, könnten aber meiner Meinung nach bei extremen Bendings etwas stimmstabiler sein.

Hängt man sich diese Lady um den Hals, fallen zunächst einmal das geringe Gewicht und die vorzügliche Balance auf. Die Gitarre ist einem sofort vertraut, durch den weit in den Korpus hineingezogenen Hals und die kurze Mensur ergeben sich kurze Wege und damit ein sehr gutes Handling. Trocken gespielt klingt die Matt Murphy, wie das gegenüber Mahagoni tendenziell leichtere Agathisholz mit der Ahorndecke erwarten lässt, perkussiv im Anschlag mit gesundem Sustain und Fülle, Variationen im Anschlag werden tonal gut durch das Korpusholz wiedergegeben. Die akustischen Holzeigenschaften ergeben auch eine gute Basis für den zu erwartenden elektrischen Ton. Der erweist sich denn auch als glockig warm am Amp mit dem Halspickup, perlig und nicht zu kehlig im Stegbetrieb und erinnert im Zusammenspiel beider Tonabnehmer fast schon an halbakustische ES-Modelle. Crunchy zeigen die Pickups dann, dass sie nicht so ganz vintageorientiert, sondern etwas potenter unterwegs sind. Der Halspickup bluest mit schönen Obertönen, und am Steg rollt es kräftig und mittenbetont mit schönem Glanz. Bei mehr Gain lässt die Matt Murphy dann die Kuh fliegen. Kippende Obertöne nach bester Jeff Beck Manier erreicht man mühelos schon bei geringeren Lautstärken. Bei meinen wöchentlichen Sessions spiele ich die Cort über einen H&K Tubeman II direkt ins Pult. Es ist fast unglaublich, was über normale Zweiwege-PA-Boxen an durchsetzungsfähigem Rocksound zu erreichen ist.

Doch damit nicht genug: die Splitoption beschert einem einen Bluessound, der kaum zu übertreffen ist. Schmatzend, singend, holzig in der Neckposition und, wegen der kurzen Mensur, sehr kräftig und kantig, etwas telelike in der Bridgeeinstellung. Wer einen Stratersatz sucht, wird hier natürlich nicht fündig. Aber speziell die Single-Coil-Sounds lassen keinen Zweifel, dass Meister Murphy sich diese Pickups auf seine Bedürfnisse hat zurechtwickeln lassen. Jeder, der sich mit dem Gedanken trägt, die Stockpickups gegen irgendein Replacement-Pärchen eines der bekannten Hersteller zu tauschen, kann sich die Arbeit sparen, denn m.E. ist die Konzeption der MGM Signature inklusive der eingebauten Pickups absolut stimmig.

Fazit: dieses Korea-Schätzchen hat das Zeug zum Klassiker. Es ist eine eigenständige Gitarre mit einem sehr vielseitigen Sound. Sie ist klasse verarbeitet und sieht auch noch schnuckelig aus. Ich spiele das Teil seit drei Jahren und muss zugeben, dass sie gegen viele andere meiner Solidbodies punktet und die seltener zum Einsatz kommen. Und, was mir in dreißig Jahren im Rockbiz noch mit keiner anderen Geige passierte: für die Matt Murphy gab es schon Kaufangebote von der Bühne weg.

Die MGM wird selten bei ebay angeboten, meist in den Farben amber oder tobaccoburst, je eine sah ich außerdem in pink oder blau. Sie ist daher ein Geheimtip, wenn man eine E-Gitarre mit guten Allroundeigenschaften und großem Ton sucht, die nicht jeder spielt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden