Corsair Hydro Series H100i 240mm Extreme Performance CPU Wasserkühler

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Es ist eigentlich eine gute Wasserkühlung was Corsair hier anbietet.
Die Montage ist kinderleicht und geht recht schnell.
Die beiden Lüfter müssen nur am Radiator noch angeschraubt werden.

Die Backplate hab ich selbst nicht benötigt, da auf LGA2011 Sockeln diese zum einen nicht passt und auf meinem Rampage IV Extreme ich nur die Abstandshalter-Schrauben zum Befestigen des Kühlkopfes benötigt habe.
Dieser wird dann nur noch mit einer Halteschiene auf dem CPU mit Schrauben fest gemacht und fertig.

Um jetzt das ganze Steuern zu können ist zum einen Strom direkt vom Netzteil via SATA-Kabel notwendig und ein USB2.0 Steckplatz auf dem Board. (ACHTUNG: KEIN USB 2.0 Stecker, sondern ein Anschlussplatz!)
Am Kühlkopf selbst wird dann ein Mini-USB angeschlossen für die Steuerung und ein Y-Kabel um die beiden Lüfter zu Regeln.

Fertig - Los gehts!

Naja fast...

Die Software Corsair Link Dashboard funktioniert auf Windows 8.1 Pro 64-bit nicht. So kann ich die Lüfter und auch die LED nicht steuern und der Kühlkopf, welches die Steuereinheit ist, hat ihre Standarteinstellungen.
Die Lüfter sind recht laut. Sie drehen aber auch ordentlich schnell und blasen daher viel Luft durch den Radiator. Leise ist aber anderst. Die Steuerung über den Kühler würde ich nicht empfehlen, da ab gewissen Umdrehungen, die Lüfter etwas rattern. (Schlechtes Kugellager)
Der gute Fix dafür: Die Lüfter einfach direkt an einem CPU-Lüfteranschluss auf dem Motherboard anschließen. Dann ist alles wunderbar.
Einige schreiben auch, das die Pumpe sehr laut sein - die müssen ja ein sehr empfindliches Gehör haben...
Die Pumpe ist kaum hörbar und mich stört das keinen Meter. Wenn der Rechner nichts tut ist die Kühlung leiser als die von meinem alten Rechner.

Die Kühlleistung ansich ist sehr gut! Mein Intel Core i7 3930K bleibt dabei schön kühl!
Im Werktakt (3,2 - 3,8GHz) sind Temperaturen von 35°C - 55°C recht angenehm! Bei Übertaktung auf 4,5GHz sind gerade mal 60°C drin.

Wer also eine wirksamme Wasserkühlung für den einfachen Gebrauch sucht, kann gerne zugreifen!
Wer aber gerne auf ein schönen Rechner setzen möchte, sollte erst mal Checken ob sein Betriebssystem die Software kapiert und Testen.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden