Containerpflanzen/Topfpflanzen

Aufrufe 9 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Viele Kunden fragen uns, warum sind Containerpflanzen teurer als Setzlinge oder Ballenpflanzen.

Und warum werden ab Mai fast nur noch Containerpflanzen angeboten.

Containerpflanzen haben fast nur Vorteile, außer diesem:

Der einzige Nachteil liegt in der kostenintensieveren Kultur. Containerpflanzen sind aufwändiger zu produzieren in der Aufzucht als Freilandware oder Setzlinge. Dafür hat man aber eine fast 100 % ige Anwuchsquote.

 Ab Mai, wenn der Sommer mit seinen gewohnten 20 Grad Celcius und mehr aufwartet, sind Ballenware oder Setzlinge meistens den Temperaturschwankungen nicht mehr gewachsen. Die Folge sind erhebliche Ausfälle.Darum wird ab diesem Zeitraum nur noch Containerware angeboten.

Niemand möchte ein günstiges Schnäppchen schlagen und danach doch nur vertrocknete Pflanzen wieder entsorgen müssen.

Containerware wurde von der Jungpflanze auf im Topf kultiviert. Solche Pflanzen kann man auch noch mitten im Hochsommer pflanzen. Es wurden in keiner Kulturphase Wurzeln gekürzt oder abgeschlagen.

Wir verkaufen zum Beispiel viele Containerrosen mitten im Juli, wenn die Rosen Ihre volle Pracht entfalten.

Mit Containerpflanzen kein Problem !


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden