Concord 5345z 5.0 Megapixel 3fach opt. Zoom

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Dieses Modell benutze ich nun seit etwa einem Jahr.

Die Kamera hat eine Größe von 9cm x 3,5cm x 7cm.
Der Monitor ist 3,2cm x 2,5cm groß.
Die Kamera hat einen 3fachen optischen Zoom und benötigt 2x 1,5 V Mignon Batterien (wir verwenden allerdings 2x 1,2 V Mignon AA Photo-Akkus von Ansmann, NiMH , max. 2400mAh).
ChipKarte: SD (wir nutzen 512MB und 1GB problemlos)

Ich möchte hier nun nicht alle technischen Details auflisten, sondern etwas zu der Nutzung schreiben.

Im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden mit der Kamera!
Sie ist sehr handlich und paßt auch mal in die Manteltasche.
Es gibt 3 Grundnutzungs-Varianten:
1. die normale Einstellung
2. Nice-Shot
3. Videosequenzen

zu 1.:
Mit dieser Einstellung fotografiere ich nicht, deshalb kann ich nicht so viel dazu sagen.


zu 2.:
Nice-Shot ist eine tolle Sache und erleichtert das Fotografieren enorm.
Es gibt 19 wählbare Voreinstellungen
  1:Portrait (betont Hauttöne / Zoom auf Tele verursacht unscharfen Hintergrund)
  2:Landschaft
  3:Portrait mit Landschaft
  4:Kinder (Betont Hauttöne und hohe Empfindlichkeit)
  5:Portrait bei Kerzenlicht
  6:Party
  7:Haustier
  8:Flora
  9:Natürliches Grün
  10:Sonnenuntergang
  11:Nachtszene
  12:Nachtszenen-Portrait
  13:Feuerwerk
  14:Essen
  15:Text
  16:Kollektion
  17:Monochrom
  18:Retro
  19:Dämmerung

Zu jeder Einstellung steht beim Auswählen eine kurze Erklärung dabei, so wie ich es oben bei 1 und 4 in Klammern gesetzt habe; man muß sich also nicht alles merken!

Die Einstellung Kinder nutze ich die meiste Zeit, da sie für fast alle Gelegenheiten ideal ist.
Mit der Einstellung Sonnenuntergang kommt das Rot richtig gut zur Geltung,
Feuerwerke habe ich auch schon fotografiert (schön!!).

Flora,Essen, Text und Kollektion verwende ich, wenn ich meine Bilder für ebay mache.

Mit Monochrom werden die Bilder schwarz-weiß und mit Retro bekommt man diesen schönen Braunton von sehr alten Bildern (besonders toll in Freizeitparks mit Western-Attraktionen)!

Einfach nur eine Einstellung wählen und losfotografieren - einfach mit guten Ergebnissen!

zu 3.:
Man kann mit der Kamera Filmchen machen, die bis zu 60 Sekunden dauern.
Man sollte nur darauf achten, die Kamera immer waagerecht zu halten, wenn man (wie ich) die Filme über den Mediaplayer abspielen will (und nicht herausfinden kann, ob man die am PC irgendwie drehen kann).
Die Filme werden ohne Stativ zwar wackelig, aber für meine Zwecke hat das immer ausgereicht.


Wer technische Spielereien liebt, kommt aber auch auf seine Kosten, würde ich sagen.
Es gibt die Möglichkeit, auf 7 Seiten im Menue alles Mögliche einzustellen:
- z.B. Aufnahme: Größe, Qualität,EV-VerschiebungSchärfe, AF-Bereich
- z.B. Speicher: ISO,  Digitalzoom, Messung, MF-Position
- z.B. Einstellung: Kontrollton, Datumsstil, Datei Nr., Bereitschaft, Ausschaltautomatik


Was mir an der Kamera nicht gefällt:
Die Einstellung Natürliches Grün hat meines Erachtens einen sehr starken Blaustich, was uns mal bei Bildern einer eigendlich sehr gelb-grünen Wiesenlandschaft auffiel.

Auch funktioniert unser Zoom nicht mehr einwandfrei. Heranzoomen geht problemlos, aber zurück hängt es meistens.
Allerdings habe ich die Kamera als Ausstellungsstück gekauft und weiß nicht, wie lange sie schon zum testen im Verkaufsraum stand.

Der Blitz hat eine geringe Reichweite, ab 2m Abstand wird es schon sehr dürftig.

Fazit: Eine richtige Familienkamera - egal, ob man technische Spielereien liebt, oder einfach nur Fotos machen möchte.

Auch unsere Kinder kommen mit der Kamera problemlos zurecht!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden