Clean maxx dampfbesen premium

Aufrufe 19 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ich habe in der letzten Woche endlich einen Clean Maxx Dampfreiniger ersteigert und war zunächst sehr kritisch. Unsere ganze Wohnung ist gefliest und im Schlafzimmer haben wir Laminat. Ich hatte gelesen, dass man den Schmutz auf normalen Weg einfach nur in die Fliesen reinputzt und wenn ich ehrlich bin, hatte ich auch oft den Eindruck und habe die Fliesen 2 x jährlich mit Wurzelbürste und Industriereiniger auf den Knien wieder auf Hochglanz gebracht. Ich glaube, diese Arbeitsweise hat sich erledigt, als das Gerät ankam, hatte ich tags zuvor die Wohnung normal gewischt und war wirklich erschrocken, wieviel Schmutz in dem zum Reiniger gehörenden Mikofasertuch hängengeblieben ist, obwohl der Boden wirklich augenscheinlich sauber war. Ich habe sofort meine Schwester informiert, die mir dann mitgeteilt hat, dass sie schon  Monate über dieses Gerät verfügt und es auch nicht mehr missen möchte. Ich habe sogar (ohne Teppichgleiter) unseren dicken Wohnzimmerteppich abgedampft, selbst das funktionierte gut. Der Zusammenbau des Gerätes war sehr einfach und obwohl es sich um ein sogenanntes Vorführgerät handelt, in einem Top-Zustand. Es dampft wie verrückt, ohne den Boden richtig nass zu machen. Er nimmt zum Verstauen auch nicht viel Platz weg. Der einzige Nachteil ist, dass man den Dampfschalter immer gedrückt halten muss und ihn nicht feststellen kann, dass ist schon für die Hand sehr anstrengend. Ausserdem könnte für meine Größe (1,73 m) der Stil etwas länger sein, geht aber, weil ich ihn ja nicht täglich benutzen werde, sondern wohl im Wechsel mit herkömmlichen Putzen. Alles in allem (vor allem wenn man es günstig ersteigert) wirklich empfehlenswert.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden