Chrono Trigger (SNES)

Aufrufe 12 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Der heutige Testbericht handelt vom SNES Spiel "Chrono Trigger", welches aus dem Hause Square stammt.
Das Spiel selbst gibt es nur als US amerikanische oder japanische Version zu kaufen. In Europa ist das Spiel noch nie für das Super Nintendo erschienen.
Zum Spielen des Spiels muss man also einen Importadapter verwenden oder eine umgebaute Konsole (die es erlaubt, Importspiele zu spielen) oder ein original amerikanisches SNES. Bei der Verwendung eines original amerikanischen SNES muss allerdings darauf geachtet werden, dass man einen Spannungswandler verwendet. Ausserdem muss das TV Gerät die NTSC Norm unterstützten.

Ich selbst habe das Spiel mit einem amerikanischen SNES gespielt und kann demnach leider nichts darüber sagen, mit welchem Importchip oder mit welchen Importadaptern das Spiel in jedem Fall läuft.
Sorry.


Lieferumfang:
In der amerikanischen Version von Chrono Trigger gibt es neben der Verpackung und Anleitung auch zwei Poster.
Die Poster sind beidseitig bedruckt. Auf der Vorderseite befinden sich auf jedem Poster drei Mini Weltkarten von unterschiedlichen Zeitepochen und auf der Rückseite gibt es ein großes Poster von Chrono und seinen Protagonisten.
Das Eine Poster zeigt Chrono, Frog und Marle im Kampf gegen ein Monster.
Das Andere zeigt die Gruppe in einem Wald am Lagerfeuer schlafend.

Der Spieleberater (User Guide) kann separat erworben werden und ist in der Regel nicht im original Lieferumfang enthalten !


Zur Story:
Chrono, ein junger Mann, besucht das Volksfest in seiner Stadt. Er trifft dort auf ein unscheinbares Mädchen (Marle), welches ihm schließlich zu seiner Freundin Luca begleitet. Luca hat einen kleinen Stand auf dem Volksfest und will dort Ihre neuste Erfindung präsentieren.
Marle erklärt sich bereit das Gerät auszuprobieren und verschwindet prompt. Chrono erfährt jetzt, dass es sich bei Marle um die verschwundene Tochter des Königs handelt und reist Ihr hinterher um Sie zu retten.

Später kommt heraus, dass Luca eine Art Zeitmaschiene gebaut hat und was anfgänglich als eine ungewollte Änderung der Vergangenheit anfängt, endet schließlich in eine geplante Zeitveränderung - nachdem Chrono und seine Protagonisten heraus finden, was für eine düstere Zukunft auf die Menschen seines Planeten zukommt ...


Grafik:
Das Spiel selbst trumpft mit bisher nie da gewesener Grafikvielfalt auf. Meiner Meinung nach kitzelt das Spiel fast alles aus dem SNES heraus, was grafisch möglich ist.


Gameplay:
Die Story ist grundsätzlich nicht linear. Das bedeuetet, dass man das Spiel im fortgeschrittenen Stadium so spielen kann, wie man möchte. Man muss nicht jeden Endgegner in einer bestimmten Reihenfolge besiegen um die Endsequenz zu sehen. Hier gibt es auch noch eine Tatsache, die langen Spielespaß ermöglichen soll: Je nachdem, welche Aufgaben man erledigt hat, gibt es unterschiedliche Abspäne. Lang anhaltender Spielespaß ist also garantiert.


Sound:
Der Sound des Spiels ist gut und passt sich dem Spielgeschehen hervorragend an. Wenn man beispielsweise gerade in einem dunklen Verliess unterwegs ist, gibt es logischerweise gut gelungene, dünstere Musik.


Spielsystem:
Bei Chrono Trigger handelt es sich um ein Rollenspiel mit Action Adventure Elementen. Am ehersten Vergleichbar mit der Final Fantasy Reihe.
Man kann vor Beginn des Spiels einstellen, ob die Gegner warten sollen (also quasi das Spiel rundenbasiert abläuft) oder ob die Gegner (und auch die Mitstreiter) sofort nach dem Laden Ihres Ladebalkens sofort losschlagen dürfen.
Den Anfängern sei hier der rundenbasierte Kampf empfohlen.


Zusammenfassung:
Chrono Trigger gilt zu Recht als eines der besten Spiele für das SNES. Zum Leid vieler ist das Spiel allerdings nie in Europa erschienen.
Sofern Ihr die Möglichkeit habt, das Spiel zu erwerben: Greift zu !!
Bereuen werdet Ihr es nicht. :-)


Gesammtwertung
5 von 5 Punkten
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden