Chinagitarren Alba Telecaster, Ramsch oder???

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo Leute!
Seit drei Wochen bin ich nun stolzer Besitzer einer Alba Telecasterkopie. Wie ich zu dem Teil kam? Na ja, ich wollte meine Gitarrenriege um eine Telecaster erweitern ohne mein Budget größer zu belasten.
Also an den PC und zu Ebay. Dort fand ich sie, sehr werbewirksam, auf den Knien einer jungen Lady.
Ganz in schwarz für schlappe 64,50Euronen.
In meinem Fundus hatte ich noch einige alte Fender und Seymour Dunken PUs, mit denen ich die Klampfe soundmäßig aufwerten wollte.
Also habe ich sie geordert und sofort mit Paypal bezahlt. Schon drei Tage später war das Teil im Hause.

Ohne größere Erwartungen ging ich dann ans auspacken.
Der erste Eindruck war überaus positiv. Eine schöne Gitarre
Bei näherem Hinsehen bestätigte sich der erste Eindruck. Die Gesamtverarbeitung ist überdurchschnittlich und auch die Lakierung ist über jeden Zweifel erhaben.
Die Gitarre ist aus massivem Holz ( keine Pappe) gefertigt und trotzdem angenehm leicht, neigt allerdings etwas zur Kopflastikeit.

 Erster Soundcheck
So wie sie war, habe ich sie mal mit dem Stimmgerät durchgestimmt. und an meinen Roland Jazzchorus 50 angeschlossen.
Ach du je, hier stimmt ja gar nichts.
Die Werkmäßige Einstellung war grottenschlecht. ein Scharren und ein Scheppern.
Also, Hals einstellen, neue Saiten aufziehen, Saitenlage einstellen und Bundrein machen.
(Hierzu muß ich lobend erwähnen, daß sich, besser als beim Original, jede Saite einzeln einstellen läßt. Bei der Fender geht das nur Paarweise.)
Nach dem alles erledigt war, ging es wieder an den Amp.
Der Sound des Halspickups ist wunderbar weich und trotzdem kristallklar mit guten Bassanteilen.
Der Bridge Pu tut das was man von ihm erwartet Er twangt affengeil.
Jetzt frage ich mich, was soll ich da noch pimpen?
Der Schalter ist präzise, die Potis kratzen nicht und die ölgelagerten Mechaniken erfüllen ihren Zweck einwandfrei. Die Gitarre hält auch über Tage Ihre Stimmung. Hoffentlich bleibt es so. Ansonsten mache ich teurere Mechaniken drauf.
 Bespielbarkeit und Handling finde ich gut. Habe schon wesentlich teurere Gitarren in der Hand gehabt, die in dieser Disziplin deutlich schlechter abschnitten.



Fazit:
Über Billiggitarren aus Fernost wird meist die Nase gerümft. Wahrscheinlich meistens von denen, die noch nie eine in der Hand hatten.
Wenn diese Klampfen wirklich so schlecht sind, dann habe ich hier eine Rose aus dem Dornenacker erwischt.
Zu diesem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis ist jeder Kommentar überflüssig.
Gruß Pit
Schlagwörter:

Alba Telekopie

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden