Casio FX-991ES Taschenrechner

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Der Casio-FX991ES ist der umfangreichste nicht programmierbare Taschenrechner der Firma Casio. Das macht ihn besonders interessant für Schule und Studium, wo programmierbare Geräte oft für Klausuren nicht zugelassen sind. Ich selber bin vom FX-115MS umgestiegen, der fast genau so viele Funktionen bietet, aber sich die Eingabe deutlich schwerer gestaltet.

Natural Display:
Der wichtigste Punkt ist das natural Display des Rechners mit dem es möglich ist Formeln so einzugeben, wie sie auch geschrieben werden (Beispielsweise ist ein Bruch unter der Wurzel tatsächlich mit einem Bruchstrich geschrieben, die Wurzel erstreckt sich über den ganzen Bruch). Somit lassen sich auch verschachtelte Funktionen, genau wie mit einem Formeleditor, ordentlich abbilden.

Statistische Funktionen:
Ein in besonderem Maße vereinfachter Punkt ist das berechnen von Ausgleichsgeraden (Regressionsgeraden). Da man hier dazu gezwungen ist Wertepaare einzugeben kommt man bei einem einzeiligen Display schon mal ins wanken, der FX991ES zeigt in diesem Fall eine kleine Tabelle an, die man leicht mit Werten füllen kann. Das spart deutlich zeit in der Klausur.

Das Gerät unterstützt außerdem Matrix, Vektor und komplexe Rechnungen. Das ist aber kein Unterschied zum älteren FX-115MS. Praktisch sind auch noch die vorprogrammierten Konstanten und Umrechnungsfaktoren.

Das Gerät kostet im Geschäft etwa 25€ (Conrad, November 2007).

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden