Carrera Pro-X Autos selbst reparieren z.B. Maserati

Aufrufe 8 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Das Auto ist komplett tot?

Kein Licht, kein Zucken? Ist die Rechnung nicht greifbar, oder der Aufwand für Versdand und Reklamation zu hoch? Dieser Ratgeber haftet nicht für entstandene Schadensfälle! Durchführung auf eigene Gefahr!

Für diesen Fall kann sich jeder in einer freien Minute die Konstruktion con Carrera Autos bewundern. Allerdings ist der Carrera Kundenservice (carrera-toys_com) äußerst hilfsbereit und zuvorkommend, so daß dieser Schritt überlegt sein muß. Zudem muß vermutlich eine Person mit Lötkolben Erfahrung und Equipment zur Verfügung stehen.

Öffnen des Fahrzeugs

Die beiden vorderen und die hintere schwarzen Kreuschlitzschrauben vollständig herausdrehen. Dann vorsichtig das Gehäuse von der Bodenplatte abheben. Hier können diverse Kleinteile, wie Seitenschweller und Lichblenden herausfallen!

Analyse

Zuerst den gesamten Innenraumbetrachten, evtl, fotogtafieren. Alle Drähte müssen fest mit Lötstellen verbunden sein. Es dürfen keine Beschädingungen, Bruchstellen, Kratzer zu sehen sein. Die Lötstellen müssen einen sauberen Meniskus (Hohlkehle) aufweisen, d.h. Platine und Bauteil verbinden. Für diese Analyse ist eine Lupe sehr hilfreich. Sollte nichts auffälliges (Vergleichfahrzeug zum Vergleich öffnen!) sichtbar sein, muß mit der erweiterten Analyse begonnen werden. Ansonsten versuchen, den Fehler zu beheben oder das Problem dem Kundendienst überlassen

Erweiterte Analyse

Abheben der Platine: Mir der (mittig auf Platine) schwarzen Kreuschlitzschrauben wird die Fixierung gelöst. Nach deren Entfehrnung muß die Platine vorsichtig gelöst werden. Richtung Fahrzeugmitte befinden sich zwei schwarze kleine Laschen, die nicht abgebrochen werden dürfen. Zudem sollten die generell kurzen roten und schwrzen Drähtchen nicht beschädigt werden. Je ein roter und ein schwarzer Draht muß mit den Schleifer-Aufnahmen verbunden sein. Diese unterliegen der größten Belastung und können sich am Ehesten von der Lötstelle lösen.

Die Reparatur

Sollte dies der Fall sein, kann mit viel Geschick eine erfolgreiche Reparatur durchgeführt werden. Die Drähte an den Enden abisolieren (Isolierung ca. 3 mm nach Anritzen abziehen) und an den Schleifer Aufnahmen wieder anlöten. Dabei muß auf links/recht geachtet werden. Bei Verwechslung wäre Rückwärtsfahren angesagt. Es muß auf der Schienenseite die Drehscheibe der Schleiferhalterung die Nut in Fahrtrichtung zeigen und der rote Draht muß links (analog zum Bild) angelötet werden. Die Lötverbindung muß glänzend und rund ausgeprägt sein. Beim Lötvorgang muß der Schleifer herausgezogen werden, damit sich der Wärmeverlust an der Lötstelle in Grenzen hält. Alle Arten von Klebern sind tabu.

Die Montage

Nach einem kurzen Test mit Schleifern einfach alles wieder zusammenfügen; fertig. Oder vor Montage dem Gehäuse eine neue Lackierung verpassen? In knall gelb oder rot wäre es immer passend.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden