Carrera GO! Handregler

Aufrufe 15 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo an alle, die sich für die Carrera GO! und die Handregler interessieren!

Eines meiner Hobbies ist eine Carrera GO! - mittlerweile eine fast 30m lange Strecke - und ich möchte gerne mal einige meiner Erfahrungen über die Regler schreiben.

Die Carrera GO! ist zwar für Kinder ab 6 Jahren geeignet, aber die Fangemeinde nimmt immer mehr zu, gerade auch wegen der beiden Weltrekorde, die im Guiness Worldbook of Records eingetragen wurden. Verschiedene Sender haben darüber berichtet!

Ein anderer wichtiger Grund ist, das die Evolution und Pro-X-Bahnen doch recht teuer sind, aber auch viel mehr Platz erfordern, den viele einfach nicht haben! Und mit der Carrera GO! kann man (Papa) basteln und seine Kindheitsträume verwirklichen!

QUALITÄT DES PRODUKTS

Der Regler ist robust und stabil! Selbst für grosse Männerhände sind die Griffmulden geeignet ... aber der rote Drücker ist nicht so einfach erreichbar! Aber alles in allem, top Qualität und belastungstauglich!

DER PREIS

Der Durchschnittspreis ist 8,25 bis 11,99 Euro, aber ehrlich gesagt ... der Preisverfall ist immens! Die Regler bekommt man im Zweierpack mittlerweile für sehr wenige Euros bei 3,2,1! Wer Glück hat sogar für ein bis zwei Euro!!! Das liegt daran, das viele Carrera GO! Fans sich Grundsets kaufen und dann die überflüssigen Teile verkaufen!

Und das die Carrera Evolution-Regler im Umbau erhältlich sind ... nämlich für die Carrera GO! Die Regler sind grösser, liegen besser in der Hand, der volle Regelweg ist gegeben und keine Turbotaste hindert das Spiel ... und sie vermitteln mehr Spielspass! Aber das ist in anderes Thema!

AUSGANGSPOSITION

Für Kinderhände sind diese Regler einfach genial, aber für uns ältere Kinder ... ? Nein, nicht wirklich. Sie sind zu klein und nach einigem Fahren tun einem die Hände weh. Und diese rote Turbotaste ... ganz ehrlich ... nervt! Wir kommen mit unseren grossen Händen einfach nicht so leicht an diese rote Turbotaste ran!

Aber mal Alles der Reihe nach!

HERSTELLER DES REGLERS

Stadlbauer Marketing + Vertrieb GmbH Magazinstraße 4 5027 Salzburg / Austria

Tel: +43(0)662/88921-0 Fax: +43(0)662/88921-510

REGLERGRUNDLAGEN

Das Funktionsprinzip aller Regler ist gleich! Der Fahrstrom wird im Regler über einen Widerstand dosiert. Der Widerstand ist hier ein Draht und umso länger dieser Draht ist, desto mehr Widerstand. Durch das Drücken des Daumenhebels wir d dieser Widerstand beeinflusst. Daher braucht ein Regler generell nur 2 Kabel. Bei der Carrera GO! wird aber ein drittes Kabel benutzt ('''ROT'''). Damit wird die Turbotaste aktiviert und bedient!

Bei anderen Bahnen im Maßstab 1:32 und 1:24 wird das dritte Kabel als Bremse benutzt, wobei in der Ausgangsstellung im Regler beide Leiterbahnen kurzgeschlossen werden.

Das ist der Grund, warum die Regler nicht so einfach innerhalb der verschiedenen Bahnsysteme getauscht werden können. Dazu kommt, dass sich der Widerstandswert unterscheiden kann.

DER GO!-REGLER

Der Carrera GO!-Regler enthält einen regelbaren 35Ohm Widerstand. Jedoch ist ein zweiter Widerstand mit einem zusätzlichen festen 33Ohm Widerstand in der Anschlußschiene eingebaut. Der Strom, der vom Trafo zum Regler kommt, wird per Drücken reguliert, kommt aber "NIE" 100% auf der Schiene an, denn hier sitzt der zusätzliche 33Ohm Widerstand.

Denn erst durch das Drücken der Turbotaste umgeht man diesen Widerstand in der Anschlußschiene und auch 100% Leistung kommen auf der Schiene an!

ALTERSTAUGLICHKEIT

Die Carrera GO! ist für Kinder ab 6 Jahren geeignet, aber welcher Papa wartet schon gerne, bis das Kind auch so alt ist, er möchte ja auch mal spielen, oder :)) ? Aber Kinder drücken halt gerne mal die Turbotaste so nebenbei, ist ja ROT, interessant und bedeutet SPEED! Neugierig sind sie ja auch! Und dann fliegen die Autos regelmässig ab und das Kind verliert schnell den Spass! Hmm, gut für den Papa :)) ... aber das Kind ist traurig :(( !

Dafür gibt es aber eine Lösung!

DER KINDERREGLER

Der Regler hat einen schwarzen Anschluß mit drei Phasen, der in die Anschlußschiene gesteckt wird. Der mittlere Kontakt (Pin) ist es, auf den es ankommt, nämlich das ROTE Kabel für die Turbotaste!

Also, um den Spielspaß langfristig zu erhalten sollte man (Papa) dafür sorgen, dass auch die Kleinen nicht ständig abfliegen. Also muss man (Papa) den mittleren Pin manipulieren, und das klappt am Besten mit einem schmalen Streifen doppelseitigem Teppichband, Isolierband oder einem anderen Klebestreifen. Diesen Klebestreifen von unten in das offene Ende des Anschlußsteckers auf den mittleren Kontakt (Pin) legen und mit einem Zahnstocher, einem kleinen Schraubendreher oder einem anderen geeigneten Hilfmittel festdrücken. Aber bitte darauf achten, das wirklich nur der mittlere Pin abgeklebt wird! Dann noch ein Teil des Klebestreifens von aussen an dem Anschußstecker befestigen, damit man (Papa) den manipulierten Stecker auch erkennt. Fertig!

Kiddy hat nun mehr Spass, die Turbostaste kann immer gedrückt werden, aber nichts passiert ("keine Funktion"), das Auto, dank des Magneten, hält die Spur und fliegt nicht mehr so einfach aus der Spur!

"PROFI"-GO!-REGLER (FÜR PAPA VIELLEICHT!?)

Wenn man (Papa) diese Turbotaste nicht möchte und den ganzen regelbaren Weg des Daumendrückers nutzen möchte, dann gibt es eine einfache Lösung!

Vorsichtig den Anschlußstecker öffnen - bitte keine Gewalt anwenden - der Stecker ist geklebt und sollte nicht brechen! Eventuell mit einem Bstelmesser entlang der Naht einritzen und dann mit einem flachen Schraubendreher langsam und behutsam aufhebeln! Eigentlich klappt das ganz gut, habe es ohne Probleme hinbekommen!

Ist der Stecker offen, sind da drei Pins mit Farben, ROT (Turbotaste), SCHWARZ (Strom) und BLAU (Gas)! Schwarz bleibt da, wo es ist, nimmt den Strom vom Trafo an, und dann nur ROT und BLAU in ihren Positionen vertauschen, wo Blau war ist nun ROT und umgekehrt. Dann den Stecker wieder zusammenkleben - FERTIG! Die Turbotaste hat keine Funktion mehr, der Widerstand in der Anschlußschiene auch nicht mehr und man (Papa) hat den gesamten Regelweg des Daumendrückers zur Verfügung! Das rote Kabel kann man (Papa) sich zwar sparen, aber der Umbau, bei dem der Regler geöffnet werden muss und der Lötkolben glüht, kann man (Papa) sich sparen!

Das war's für heute ... hoffe, das ist 'ne kleine Hilfe und ich kann versichern ... es funktioniert !!!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden