CarTrek 3000

Aufrufe 20 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Car Trek ist ein günstiges Navi, dass u.a. in dem Lebensmitteldiscounter "Netto" verkauft wird.

Kürzlich habe ich dort ein Car Trek 1500 Pro für knappe 70 Teuronen gekauft und war hinsichtlich der Navi-Software recht zufrieden. Die Darstellung lässt hinsichtlich des Kontrastes etwas zu wünschen übrig, ist also verbesserungsbedürftig. Wer aber mit dem "Mangel" leben kann hat ein günstiges Navi erworben.

Nach kurzer Gebrauchsdauer stellte sich ein Kontaktproblem an der Strombuchse ein, das ich leicht hätte reparieren können. Hierzu wäre es aber erforderlich gewesen, das Gehäuse des Navi zu öffnen. Da aber noch die volle Gewährleistung auf dem Gerät bestand bin ich wieder zu meinem "Netto" getrabt und wollte das Gerät dort zur Reparatur abgeben.

Zum einen ging das nicht, weil man angeblich über keinen Reparaturdienst verfüge und diesbezüglich auch keine Adresse habe, das Gerät an den Hersteller, dessen Reparaturvertragspartner etc. pp. zu übersenden.

Kurzerhand bekam ich den gesamten Kaufpreis komplett zurückerstattet und das war's dann, das Navi hatte ich wieder los.

Da ich seit geraumer Zeit bei ebay das Car Trek 3000 beobachtete, mir davon versprach, dass dieses über eine bessere Bedienbarkeit und grafische Oberfläche im Rahmen der Weiterentwicklung verfügen würde, "guckte" ich mir das Navi aus und konnte es dann zu einem aus meiner Sicht günstigen Preis auch bei ebay erwerben.

Nach der Übersendung durch den Verkäufer begannen dann die Schwierigkeiten.

Recherchen im Internet führten wohl zu einer Bedienungsanleitung, die aber nicht vollständig und mit gedanklich nicht nachvollziehbaren Sprüngen versehen ist.

So fehlte die Erklärung, wie ich zu der Display-Tastatur komme, die eigentlich über die "Einstellungen" einstellbar sein sollte.

Ich stelle hier mal einen im INet aufgefunden Erfahrungsbericht copyrigth by xinefestator rein:

Habe gestern das CarTrek 300 aus der Netto-Werbung erworben. Das Gerät war ein ein 4,3''-Gerät recht günstig und soll auch eine Europa-Karte habe.

Heute hatte ich das Gerät erst mal im Auto aufgeladen und wollte mich dann freudig auf die Erkundung der Bedienung machen. Die Voreinstellung der Buttons ist ungünstig, gerade der Schließen oder auch Zurück-Button sind in der linken bzw. rechten oberen Ecke mit dem Finger scher zu treffen, aber das lässt sich ändern.

Als Software ist die freie Software mapfactory.com in der aktuellsten Version drauf. Das Kartenmaterial soll von openstreetmap stammen.

Nun aber mal die eigene Adresse eingeben und den bekannten Weg von der Arbeit aus navigieren... Denkste! Hamburg ist nun keine kleine Stadt, und es ist ja auch schön, wenn man den Stadtteil eingeben KANN!!! Wollte den jetzt mal nicht angeben und einfach den ersten Eintrag Hamburg geklickt, so wie man es ja in einer fremden Stadt (wozu sonst ein Navi...) machen würde. Nur, es sind dort nur wenige Straße eingetragen - verwunderlich für eine Millionenstadt. Also nochmal nach dem Stadtteil gesucht - und die Erkenntnis gewonnen, das ich "Hamburg (Landmasse)" (sic!) hätte eingeben müssen, irgendwo auf der dritten oder vierten Seite. Also schon etwas Grübeln. Egal, die Straße war dann gefunden, komischerweise mit drei Einträgen. Bei der ersten konnte man Querstraße eingeben, keine Hausnummern. Bei den anderen beiden zwar Hausnummern, aber der eigene Bereich war nicht dabei. Hää? Na gut, das dann für die Geburtsadresse gemacht im inzwischen eingemeindeten Ort - beide Ortsnamen vorhanden, aber die Straße nur in einem der beiden und dort die Hausnummerneingabe auch gescheitert. Ok, ist ein Kuhkaff, aber trotzdem. Danach noch zwei andere alte Wohnorte ausprobiert, aber auch hier keine Hausnummern möglich, bzw. diese nicht angenommen. Außerdem auch hier bei mehreren möglichen Ortsnamen nur in einem die Straße gefunden.

Fazit: Die Zieleingabe ist nur möglich, wenn man sich am Ziel auskennt, aber dann brauche ich wohl kein Navi für die Fahrt. Mein altes Alpine von 1999 ist da um Längen besser (und das Kartenmaterial selbst mit Stand 23002 noch genauer).

Die Routenführung selbst habe so frustriert ich nicht mehr getestet und werde das Gerät morgen wieder zurückbringen, da es untauglich ist., Dann gebe ich wohl lieber einen Fuffi mehr für ein richtiges Navi aus.

 

Dem kann ich nur zustimmen!

Die Haus-Nrn. sind zumeist nicht eingebbar, der Schritt wie von dort zur Navigation gestartet werden kann, wenn sie dann doch eingebbar ist, wird nicht erklärt, ist auch NICHT nachvollziehbar.

Ich habe mich an den Hersteller unter der E-Mail-Adresse:

sos(at)cartrekonline.com

gewandt. Ein netter John Bijl hat sich dann auch zeitnah gemeldet und augenscheinlich wird das Problem auch dort erkannt UND angegangen. Man "bastele" derzeit an einer neuen Software, die man dann bei cartrekonline.com/support/index.php? zum Download zur Verfügung stelle.

Was nicht ganz eindeutig ist, ob in Wochen oder in Monaten die neue Software zur Verfügung steht. Diesbezüglich läuft bei John Bijl noch eine Anfrage - das Ergebnis hierzu stelle ich hier noch rein.

Ach noch etwas: viele Foren, die sich mit Navi-Software beschäftigen haben mir bei diesem Problem NICHT weiter geholfen. Selbst die angeschriebenen Administratoren melden sich auf Ansprache nicht.

Na, dann viel Spaß mit dem Navi Car Trek 3000  ........und wenn ein solches Navi denn als "neu und ungebraucht und nur ein paar Mal ausprobiert etc. pp." bei ebay angeboten wird, dann sollte man schlichtweg mal nachfragen, warum denn das gute Stück dann verkauft wird!?


Nachtrag v. 17.01.2012

Ich habe Rückantwort v. John Bijl. Er teilt mit:

"Die Karten haben wir in jedem fahl schon end Februar"

Er meint natürlich 2012!



 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden