Car Wrapping leicht gemacht: Tipps und Tricks

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Car Wrapping leicht gemacht: Tipps und Tricks

Wer seinem Fahrzeug einen neuen Look verpassen möchte, hat mit dem Car Wrapping die beste Gelegenheit dazu: Mit der passenden Folie können Autos großflächig beklebt werden, auf diese Weise lassen sie sich auf individuelle Art veredeln. Ob aus Gestaltungs-, Werbe- oder Kennzeichnungszwecken, mit dem Car Wrapping lassen sich unterschiedlichste Designs kreieren.

  

Wissenswertes rund um das Car Wrapping

Beim Car Wrapping, auch Fahrzeugvollverklebung genannt, wird eine Folie aus Kunststoff großflächig am Fahrzeug angebracht. Diese Folie, die hochelastisch und dehnfähig ist, wird auf die Außenhaut des Autos geklebt. Im privaten Bereich kommt das Car Wrapping häufig beim Fahrzeugtuning zum Einsatz, darüber hinaus wird es allerdings auch zu Werbezwecken sehr gerne genutzt. Das Car Wrapping wird auch zur Kennzeichnung von Fahrzeugen der Polizei oder des Rettungsdienstes verwendet. Die Kunststofffolien halten in der Regel mehrere Jahre, die genaue Haltbarkeit variiert je nach Materialzusammensetzung. Neben der coolen Optik hat das Car Wrapping auch den Vorteil, dass der Lack des Fahrzeuges vor Kratzern geschützt wird.

 

Die verschiedenen Arten von Folien

Für das Car Wrapping werden verschiedene Folien genutzt. Es gibt Varianten, die durchgefärbt, und solche, die bedruckt sind. Die bedruckten Folien haben im Vergleich zu den durchfärbten Folien eine geringere Lebensdauer, da sie anfälliger für UV-Strahlen sind und daher schneller verblassen. Laminierte Folien sind daher die geeignetere Wahl. Sie sind elastischer und reagieren besser auf mechanische Belastungen. Um lediglich die Farbe eines Fahrzeugs zu verändern, verwendet man Farbfolien. Diese gibt es unter anderem matt, in Metallictönen sowie aus Carbon. Für Werbung und spezielle Designs wird dagegen die Digitaldruckfolie verwendet. Mitunter werden die Farb- und Digitaldruckfolien auch kombiniert.

 

Tipps und Tricks zum Car Wrapping

Für das Car Wrapping benötigen Sie neben der entsprechenden Folie auch ein Maßband, ein Rakel mit Filzkante, ein Messer, einen Heißluftföhn und ein Infrarot-Laserthermometer. Sollte es allerdings erforderlich sein, Fahrzeugteile für die Verklebung abzumontieren, könnten sich auch Schraubenzieher, Gummihammer, Schraubenschlüssel, Inbusschlüssel als hilfreich erweisen. Vor dem Verkleben sollten Sie darauf achten, dass die Oberfläche die empfohlene Verklebetemperatur aufweist. Hierfür nutzen Sie das Infrarot-Laserthermometer. Die Folie sollte Raumtemperatur haben. Ein heller und sauberer sowie staubfreier Ort zum Verkleben ist ebenfalls von Vorteil. Die Zeit, die die Folie zum Trocknen benötigt, variiert von Folie zu Folie und kann meist den Angaben auf der Verpackung entnommen werden. Diese Zeit sollte unbedingt eingehalten werden. Häufig ist die optimale Haftung erst nach einigen Tagen erreicht. Alles, was Sie für das Car Wrapping benötigen, finden Sie bei eBay.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden