Canon Powershot A 630

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Habe dieses Modell ersteigert , da mein Unterwassergehäuse nur hierzu und zur A 640 passt .Die erste Camera ist nach Wasserschaden leider unbrauchbar . Besonders im Makro Bereich lassen sich tolle Ergebnisse erzielen , für weiter entfernte Objekte reicht der interne Blitz nicht immer . Hatte letztens aber den Vergleich zu einer Lumix und zu einer Olympus , die selbst im Makrobereich nur Bilder machten ,  als hätten sie gar keinen Blitz und deren Bildschärfe nicht annähernd an die Powershot heranreichten . Da würde ich die Powershot jederzeit vorziehen . Die Auslöseverzögerung lässt sich mit einer schnellen Speicherkarte etwas austricksen , am besten war San Disk Extreme III . Der 2.5 Zoll Monitor ist für mich als Lesebrillenträger fast ein bischen klein , je nach Lichteinfall im Wasser blendet es etwas und das Scharfstellen ist dann recht schwierig , mag aber auch sein daß es an meiner Displayfolie lag , oder die optische Maske nicht mehr ausreicht . Habe die Camera immer mit 2700 mAh Akkus betrieben , die ich bei 3 Tauchgängen und 100 bis 150 Fotos ( immer mit Blitz ) täglich wechseln musste . Keine Ahnung , ob das einem normalen Batterieverbrauch entspricht , ich hatte den subjektiven Eindruck , daß viel Energie verbraucht wird . Da das der zweite Wasserschaden mit dem original Canon Gehäuse war , steige ich jetzt um auf ein Ikelite Gehäuse , scheint mir robuster zu sein und nur unwesentlich teurer . Die Camera würde ich aber jederzeit weiter empfehlen . Schade nur , daß sie neu nicht mehr erhältlich ist .

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden