Canon EOS 550D + Canon 70-300 f4-5.6 + Canon 17-55 f2.8

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Vorwort:
Bevor ich über mein Nachfolgegerät EOS berichte, möchte ich mit der Sony Alpha 330 beginnen.
Dann wird euch klar warum eine DSLR schnell teuer werden kann.

Anfangs wollte ich max. 700 EUR inkl. immer drauf Objektiv für eine DSLR ausgeben.
Ich kaufte mir eine Sony Alpha 330 für 360 EUR + Sigma 18-200 Objektiv für 220 EUR + Tasche 17 EUR = 597 EUR. Nach langem Testen merkte ich, dass ein immerdrauf Objektiv nicht das wahre ist. Mit der Zeit verstand ich auch die manuellen Einstellungen immer besser (Blende, ISO, Zeit etc) so dass ich die Automatik Funktion nicht mehr oft nutzen musste. Und genau da war ich auch mit der Sony330 am Ende. Ich musste mit der linken Hand in die Menüfunktion eindringen um die passende Option zu finden und mit der rechten Hand die wichtige Funktionen für die optimale Fotography selektieren zu können. Sehr umständlich. Objekte warten nicht bis der Photograph fertig ist mit einstellen. Tiere schon garnicht. Erst ist das Geld ausgegeben, dann hat man irgendwann wieder Geld und möchte doch mehr kaufen. Und dafür waren 600 EUR für eine DSLR einfach zu viel Geld ausgegeben. Also entschloss ich mich nach 6 Monaten ausprobieren und entsetzen, etwas bessere zu kaufen. Als Brillenträger war diese Sony DSLR sowieso nicht geeignet, weil man mit Brille durch den Sucher nur sehr schlecht sich auf das Bild konzentrieren konnte.

Jeder sollte sich im klaren sein:
Wer einfach etwas besseres als eine Digital Kamera und nicht so viel wie eine DSLR ausgeben möchte ist eher mit einer Superzoom Kamera mit fest eingebautem Objektiv besser mit bedient.
Überlegt euch gut was ich überhaupt braucht.
DSLR Photography kann sehr schnell teuer werden wie Ihr unten gleich sehen werdet.

Nun zu meiner Auswahl zum EOS550D:
EOS 550D für 769 EUR
dann muss ein 2. Akku her um auch genug Benzin dabei zu haben, Canon LP-E8 für 39,88 EUR
und eine kleine Tasche Lowepro Rezo Tasche für 17 EUR
Bilder werden sehr groß also 16 GB SDHC 150X ULTRA HIGHSPEED für 45 EUR

Nun zum Zubehör (Geldfresser)
Canon EF 70-300 f4-5.6 IS USM für 457 EUR (unter anderem für Tiere)
Gegenlicht Blende ist ein muss für 15 EUR
das teure Objektivglas muss geschützt werden also Hama 58mm UV Filter vergütet für 25,58 EUR
Mit einem Zoomobjetiv alleine ist es nicht getan.
Dann muss natürlich ein lichtstarkes Objektiv für Innenaufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen und als Standardobjektiv für Landschaften her.
Canon EF-S 17-55 f2.8 IS USM für 789 EUR war für mich die richtige Auswahl.
Alle Objektive mit Image Stabilizer und Ultraschallmotor (Image Stabilizer würde ich wärmstens empfehlen)
natürlich eine Canon Gegenlicht Blende EW83 für 25 EUR
und das Glas schützen mit einem Kenko Protector Filter 77mm für 38 EUR
Bei einer Hallenaufnahmen wird man merken das eingebaute Blitz ist absolut nicht ausreichend.
Dann muss ein Blitz her, dafür das Canon 580 EX für etwa 400 EUR

Nun reicht auch die kleine Tasche nicht mehr aus, Hama Tasche für 99 EUR
Ein Stativ ist dann nur noch das geringste Problem für 69 EUR
Total = 2.788 EUR

Bin ich zufrieden?
Ja, ein sehr deutliches Ja.
Viel Geld. Welches natürlich nicht sofort ausgegeben wurde, sich aber absolut gelohnt hat.
Also war das wohl nichts mit 700 EUR max.

Nun zur Bedienung:
Anfangs wie gesagt nur im Automatik Modus.
Mit der Zeit lernt man das Fahren und weiss genau wann man in welchen Gang schalten muss.
Ich nutze die DSLR nur noch im Manuellen Modus "M".
Ich weiss ganz genau wann ich die Blende wie hoch einstellen muss, welche ISO bzw. Belichtungszeit.
Die Einstellungen ISO, Belichtungszeit "TV" und Blende "AV" kann man schnell und unkompliziert mit nur der rechten Hand verstellen.
Objekte müssen nicht lange warten.
Die linke Hand hält das Objektiv fest und ist zum zoomen bzw. fokusieren gedacht.

Mit dem oben gelisteten Zubehör bin ich auch schon am Ende und brauche fast nichts mehr.

Nun zu den Objektiven:
Canon EF-S 17-55 f2.8 IS USM
Meine beste Linse. Sehr Lichtstark, führt zu verwacklungsfreien Bilder mit Blende f.2.8 auch bei wenig Licht.
Immer drauf bei Hallenfotos, Innenaufnahmen und Städten.
Nutzen zu 90%

Canon EF 70-300 f4-5.6 IS USM
Nutze ich nur bei Tierfotography, Zoo, Landschaft, Wildpartk etc.
Portraitbilder werden ab 50mm Brennweite sehr schön und natürlich.

Daher überlege ich mir nur für Portraitfotoraphy auch das sehr Lichtstarke Canon 50mm f 1.8 mit Festbrennweite für 100 EUR zu kaufen.

Ich kann diese Kamera für Hobbyfotographen, einfach nur absolut empfehlen.

Mehr zur Kaufentscheidung könnt Ihr auf dslr-forum punkt de finden. Es lohnt sich, Beispielbilder zu sehen und sich auf das richtige Objektiv zu entscheiden. Ich habe für mich das gefunden was mich in jeder Situation glücklich macht.

Ob Canon oder Nikon sollte jeder für sich entscheiden.
Ab diesen Preisklassen tut sich in Punkto Qualität nicht mehr viel.
Für mich war die Bedienung der Canon die Entscheidung.

Hilfreich gewesen ? Dann bitte ich um eine Bewertung.
Danke





Schlagwörter:

EOS 550D

Canon

EOS550D

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden