Callcenter zockt Firmen mit Google Maps Einträgen ab!

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

In den letzten Wochen versucht ein in Spanien ansässiges Unternehmen Verträge zu Registereinträgen zu ergaunern:

Die Rufnummer lautet: 0034 928764232

Die Telefonmasche:
Es wird mit dem Opfer ohne dessen vorherige Zustimmung telefonisch Kontakt aufgenommen
(Kaltansprache).
Es wird ein bereits vorhandener Eintrag vorgegaukelt und dabei auch Google erwähnt. Dabei wird so getan, als ginge es nur um die
Ergänzung oder Weiterführung eines bereits vorhandenen Google-Eintrags oder um die Überprüfung bereits
eingetragener Daten. Tatsächlich aber schliesst man unerwartet einen neuen "Vertrag" ab.
Für den Eintrag in ein wertloses - da der Öffentlichkeit völlig unbekanntes - Register soll der Betroffene bei
einer Laufzeit von 1 Jahr 299,- Euro bezahlen. Die Zustimmung zur Rechnungszusendung bedeutet eine Annahme des Vertrages!
Oben genannte Firma arbeitet mit der gleichen Masche wie der  UPA Verlag GmbH

Inkassomethoden:
Bereits die Rechnung wird an die Euro Treuhand Inkasso, Köln, abgetreten.
Am 30.08.2010 berichtet Rechtsanwalt Robert Lankes aus München auf seiner Webseite
EuroTreuhand Inkasso Köln und die Telefonfirmen
Business Service Media,  Verlag für elektronische Medien Melle,  Weinert Verlag und  KdG
Verlag sind deren Auftraggeber
Die EuroTreuhand Inkasso, Amsterdamer Str. 133b, 50735 Köln meldet sich immer öfter als
Auftragnehmer der folgenden Verlage: Business Service Media GmbH (dbvz.de), Verlag für
elektronische Medien Melle (ebvz.de), Weinert Verlag und KdG Verlag.
Quelle:  http:// www. ra-lankes.de/kanzlei/kanzlei-news/news-detailansicht/article//eurotreuhand.htm

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden