Cafe Celica - Cafe Bonitas

Aufrufe 34 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ich habe mir den Cafe Celica gekauft,
der am 12.05.2012 bei mir zu hause ankam.

Cafe Bonitas ist baugleich mit Cafe Celica!

Somit kann ich nicht ausschliessen, dass Sie mit dem Vollautomaten von Cafe Bonitas die gleichen Probleme haben!
Nun zur Beschreibung.
 
+ kleiner Preis
+ einstellbare Wassermenge
+ einstellbare Kaffeemenge
+ einstellbare Kaffeetemperatur
+ integrierter Milchaufschäumer
+ sehr guter Milchschaum
+ sehr gute Crema
+ Alarmtöne wenn
   Tresterbehälter voll
   wenig Wasser
   wenig Kaffeebohnen
 
 
- Tresterbehälter sehr klein
- Maschine stinkt im neuen Zustand
- Maschine NICHT abschaltbar
- Mahlgrad kann nur in 3 Stufen eingestellt werden (grob - mittel - fein)
- Die Maschine erinnert im Design eher an die 50er Jahre
- mein Kaffee- und Milchverbrauch ist drastisch gestiegen :)
 
+Die Bedienung ist kinderleicht über das Touchscreen-Display zu bewerkstelligen.
-Leider muss man die Maschine nachtsüber ausstecken, damit mich die Stromrechnung nicht auffrisst. 
 
Nachtrag vom 21.05.2012:
Milchschaum ist kalt!
 
Nachtrag 07.07.2012:
Ich habe die Maschine am 01.06.und 01.07.2012 entkalkt.
Das Entkalken ist auch eine kinderleichte Sache und ist eine Sache von ca 30 bis 45 Minuten.
 
Nachtrag vom 07.07.2012
Ich habe das Gerät vom Netz nehmen müssen.
Wasserverlust, das Wasser wird an Stellen hinausgedrückt, die ich nicht vermutet hätte.
Aus dem Kaffeeauslauf fließt kein Wasser mehr, die Brühgruppe kracht und scheppert bei der Arbeit.
Ich habe das Gerät vom Netz nehmen müssen.
Das Gerät ist nun 2 Monate alt und zum ersten Mal defekt.
 
Nachtrag 10.07.2012
Die Brühgruppe ist gebrochen.
Deshalb warscheinlich der Krach, wenn die Brühgruppe arbeitet.
Mir wurde gestern telefonisch Ersatz zugesagt.
Bin gespannt ob er sich daran hält.
 
Es sind einige Tage vergangen, die Brühgruppe war am 07.07. defekt.
Verkäufer hat "versucht" mich mit UNTERDRÜCKTER Rufnummer anzurufen.
Es wird nach dem 3. Klingelzeichen wieder aufgelegt, so dass ich keine Möglichkeit habe, abzuheben.
Ich habe dem Verkäufer gebeten, die Telefonnummer des Service-Mitarbeiters auf der Mailbox zu hinterlassen.
Auf diese Telefonnummer warte ich heute noch.
 
Endlich ist es so weit.
Am 19.07.2012 erhielt ich nach 2 Wochen endlich die neue Brühgruppe.
Ich hatte schon Angst, dass ich durch den löslichen Kaffee an Krebs meiner Geschmacksknospen leide...... 11.08.2012: Die Maschine ist wieder kaputt. Sie mahlt den Kaffee, presst ihn in die Brühgruppe.und kippt ihn in den Trester. Im Trester liegt nun gemahlener trockener Kaffee. Ich nun gespannt, wie lange der Verkäufer dieses mal braucht, um das Problem zu beseitigen. Ich habe die Faxen langsam dicke!.
 
Einen guten Verkäufer erkennt man nicht an der Schnelligkeit der Lieferung der Ware.
Man erkennt einen guten Verkäufer an der Art der Abwicklungen von Reklamationen 
Ehrlich gesagt, 2 Wochen zur Bearbeitung einer Reklamation ist entschieden zu lange!

Ich bekam eine Anfrage wegen einem Garantiefall:
Es ist eine Brühgruppe gebrochen nach Ablauf von 3 Monaten.
Nun wälzt der Verkäufer das Problem auf dem Käufer ab, weil er sich ein Gesetz zu nutze macht.
Lt Gewährleistungsbestimmungen muss der Verkäufer in den ersten 3 Monaten nachweisen, dass das Gerät durch Fehlbedienung einen Defekt aufweist.
Danach muss der Käufer nachweisen, dass der Defekt durch Materialermüdung etc. zurückzuführen ist. Leider ist das vom Käufer nicht nachweisbar.
Da das so wie so meine erste und letzte Maschine ist, kann ich nur von diesen dubiosen Geschäftsgebahren dieses Verkäufers warnen.
Nur noch eine Bemerkung für den Verkäufer:
Auch so kann man sich die Kunden vergraulen.

05.05.2013:
Da mein Kaffee-Vollautomat jetzt undicht ist, versuche ich es erst gar nicht, nach einem Jahr Gewährleistungsansprüche geltend zu machen.

30.05.2013
Es gibt keinen Kaffee mehr. Das Kaffeewasser rieselt durch die gebrochene Brühgruppe. 
Respekt: Die Maschine hat gerade mal ein Jahr gehalten und musste wegen eines wirtschaftlichen Totalschadens entsorgt werden.
Ersatzteile bekommt man für diese Maschine nämlich nicht.
Wenn man doch etwas bekommt, übersteigen die Preise den Zeitwert dieses Kaffee-Vollautomaten.
Ich werde mir weder eine Maschine diesen Herstellers, noch eine andere Maschine bei diesem Verkäufer zulegen.
das ist fakt, 
 5.05.2014
Ich habe einen Kaffee-Vollautomaten der Firma Saeco seit September 2013.
Ich muß sagen, die Qualität stimmt, der Service auch, der Kaffee schmeckt.
Was will man mehr? Leider ist der Kaffee-Vollautomat 100% teurer als der letzte von Celica. Dafür habe ich noch keine Ausfälle.
Im Juni werde ich diese Maschine zum Service geben. Nein, es ist nichts kaputt. Er soll sich die Maschine auch nur anschauen und verschlissene Teile ersetzen.
 
Ende des Ratgebers
 
Liebe Grüße, Mathias
 
 
 
 
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden